Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 119
  1. #101
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.994

    AW: Diesel Motoröl in Benziner?

    Bei unserem Tiguan 2,0 TDI DSG 4M BM rührt sich bei der Wassertemperatur überhaupt nichts, während die Öltemperatur je nach Geschwindigkeit und Belastung zwischen 90 und 110 Grad schwankt. Wo das gemessen wird weiß ich aber nicht. Deutlich über 100.000 km ist AGR usw. komplett clean und nix versottet.

    Lang- und Kurzstrecke wechseln sich ab...
    HG
    Matthias

  2. #102
    Avatar von Q-treiber
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Mettmann
    Beiträge
    1.390

    AW: Diesel Motoröl in Benziner?

    Also ich traue den heutigen Temp.anzeigen im Auto nicht über den Weg.
    Das sind keine MESSinstrumente mehr !
    Die zeigen nur das an, was der Programmierer des Steuergerätes Dir vorsetzen will.
    Q-Treiber-Grüße
    Stephan

  3. #103

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    3.323

    AW: Diesel Motoröl in Benziner?

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Bei unserem Tiguan 2,0 TDI DSG 4M BM rührt sich bei der Wassertemperatur überhaupt nichts, während die Öltemperatur je nach Geschwindigkeit und Belastung zwischen 90 und 110 Grad schwankt.
    Da diese Motoren aber einen Wasser-Ölkühler haben, sind die Temperaturen beider Flüssigkeiten nicht unabhängig - eher im Gegenteil. Das Kühlwasser"thermometer" ist eine Beruhigungspille Technikphobiker. Die lassen sich die Öltemperatur eh nicht anzeigen oder können sie nicht deuten.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  4. #104

    Registriert seit
    01.05.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    6.139

    AW: Diesel Motoröl in Benziner?

    Hallo,
    das sind doch keine 2-Ventiler...
    Gruß
    Pit

  5. #105

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    5.482

    AW: Diesel Motoröl in Benziner?

    Da bin ich ja froh, das ich einen 17 Jahre alten (381.000km) Golf Diesel fahre. Wenn dem Kalt ist, mach ich die Standheizung an. . .


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  6. #106
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    1.046

    AW: Diesel Motoröl in Benziner?

    Also ich traue den heutigen Temp.anzeigen im Auto nicht über den Weg. Das sind keine MESSinstrumente mehr ! Die zeigen nur das an, was der Programmierer des Steuergerätes Dir vorsetzen will.
    Hallo,

    das ist Unsinn. VW Touran, wo serienmässig Kunstofflügel in der Wasserpumpe auf eine verzahnte Welle aufgepresst sind. Meine Frau am Steuer , und plötzlich geht die Temp-Anzeige rasant nach oben, auf der Autobahn bei entspannten 140Kmh. Die beste Frau von allen ist sofort auf die Standspur, und Motor aus. Dieses Verhalten kann man nur weiter empfehlen, das hat unserem Motor das -Leben- gerettet. Abschleppen war angesagt, und in der Werkstatt habe ich die Trümmer der Wasserpumpe noch anschauen können.

    gruss peter
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

  7. #107
    Avatar von WoKo
    Registriert seit
    26.12.2015
    Ort
    L.A. in Niederbayern
    Beiträge
    213

    AW: Diesel Motoröl in Benziner?

    Ich glaube, dass ihr beiden hier aneinander vorbei diskutiert.

    Tatsächlich ist es mit der Kühlwassertemperaturanzeige mittels Zeiger bei neueren Fahrzeugen so, dass die - meist zügig - Betriebstemperatur anzeigen und dann dort wie festgenagelt verharren.
    Mit der Anzeige reagieren die erst dann, wenn die Kühlwassertemperatur den Normbereich unter- oder überschreitet. Vor allem bei Überschreitungen macht das natürlich Sinn um Folgeschäden auf Grund von Überhitzung zu minimieren oder gänzlich zu vermeiden.

    Kühlmitteltemperaturanzeigen, die in der Anzeige direkt reagieren, fand' ich selbst immer besser. Aber da will man den (vermeintlich?) ahnungslosen Kunden offensichtlich, womit auch immer, nicht verunsichern.

    Was ich als irreführend empfinde ist das Vorgaukeln eines recht zügig betriebswarmen Motors obgleich die Öltemperatur oft noch einen längeren Weg zum optimalen Temperaturbereich vor sich hat.

  8. #108
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    35.867

    AW: Diesel Motoröl in Benziner?

    Jau, da gibt es völlig sinnbefreite Anzeigen im PKW Bereich. Bei meinem Mazda ist eine schicke analoge Öldruckanzeige verbaut, den dort angezeigten Wert errechnet der Bordcomputer aus Kühlwassertemperatur und Motordrehzahl. Das hätte man sich sparen können.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  9. #109
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    4.029

    AW: Diesel Motoröl in Benziner?

    Hallo,
    nicht nur die Anzeige ist unzuverlässig und wird gepimpt.
    Da sogar ältere Kleinwagen zusätzlich elektronisch geregelte Thermostate haben, die in der Anwärmphase im kleinen Kühlkreislauf Temperaturen weit über 90 Grad erlauben (aber dies nicht Anzeigen !!!!) und danach wild "herumschalten" kommt es zu interessanten Phänomenen wenn man notgedrungen mal einen "normalen" ungeregelten Thermostat einbaut!
    Die Anzeige bewegt sich die ersten 10 km gar nicht, schießt dann auf 90 Grad, dann geht der Thermostat auf und die Anzeige stürzt in den Keller wo sie dann die nachsten 100 km verbleibt..es sei denn man fährt Vollgas in Dritten ...
    Händisch gefühlt ist das Wasser jedoch immer 60 bis 70 Grad warm... also Aua! Angezeigt wird es nicht.

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  10. #110
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    663

    AW: Diesel Motoröl in Benziner?

    Das hätte man sich sparen können.
    Das verhindert Irritationen wie bei meinen 124ern, wenn nach "rascher" (naja..so Diesel-rasch halt..)Autobahnfahrt die Nadel des Öldruckmessers im unteren Drittel steht, wenn man an der Ampel wartet..

    Gruß, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier