Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42
  1. #1
    Avatar von R-Boxer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    92

    Eigenmagnetisierung des Lima-Rotors

    Hallo Leute!

    An alle Elektrik-Wissenden.
    Ich hätte mal ne grundsätzliche Verständnisfrage bzgl. meiner (unserer)
    Lichtmaschine. Ich möchte meine BMW R 75/7 Bj.77 in Zukunft mit einem
    Solotacho betreiben. Dabei möchte ich die LKL weglassen. Ich weiß daß
    im Normalfall zwischen dem blauen Kabel am Laderegler und dem geschalteten Plus an der Zündspule ein Widerstand (47ohm5W) eingebaut wird. Nun schreibt Hans daß, "

    Wenn kein Widerstand oder Lampe angeschlossen ist, kann die LiMa dennoch laufen (Eigenmagnetisierung des Rotors), dass kann aber durch Tausch oder Alterung entfallen, dann wird die LiMa nicht laden."
    Meine Frage ist nun: Wenn ich keine Änderungen am Rotor
    vornehme, wird meine Lima dann zuverlässig laden. (Bis jetzt tut Sie´s)?
    :cool: Immer locker durch die Kurven !
    Gruß Stefan

  2. #2
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    34.888

    AW: Eigenmagnetisierung des Lima-Rotors

    Welche "Änderung am Rotor" meinst Du?
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  3. #3
    Avatar von R-Boxer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    92

    AW: Eigenmagnetisierung des Lima-Rotors

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Welche "Änderung am Rotor" meinst Du?
    Eben keine.
    :cool: Immer locker durch die Kurven !
    Gruß Stefan

  4. #4
    Gewerbetreibender Avatar von Joerg_H
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    St-George, CH
    Beiträge
    2.543

    AW: Eigenmagnetisierung des Lima-Rotors

    Moin,
    Zitat Zitat von R-Boxer Beitrag anzeigen
    Wenn ich keine Änderungen am Rotor
    vornehme, wird meine Lima dann zuverlässig laden?
    Du willst also die LKL weglassen und auch keinen Ersatzwiderstand verbauen? Dann ist die Antwort auf Deine Frage ein klares "Nein".
    Gruss aus dem Westen der Schweiz,
    - Joerg

    --
    Meine private Website | 1990er R80GS und K100LT | Moto-Chalet.ch
    LED-Voltmeter, Acewell-Adapter, LED-Rücklichteinsätze und mehr
    Technische Fragen? Bitte ins Forum stellen - kein PN - Wissen ist für alle da! Danke fürs Verständnis

  5. #5
    Avatar von R-Boxer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    92

    AW: Eigenmagnetisierung des Lima-Rotors

    Zitat Zitat von Joerg_H Beitrag anzeigen
    Moin,

    Du willst also die LKL weglassen und auch keinen Ersatzwiderstand verbauen? Dann ist die Antwort auf Deine Frage ein klares "Nein".
    Und genau dieses "Nein" möchte ich erklärt haben. Geht die Eigenmagnetisierug verloren, oder was? Und wenn ja, warum ist das so?
    :cool: Immer locker durch die Kurven !
    Gruß Stefan

  6. #6
    ESMI Avatar von Herr F.
    Registriert seit
    29.08.2009
    Ort
    Borgsdorf / BRB (Exil-Schwabe)
    Beiträge
    12.354

    AW: Eigenmagnetisierung des Lima-Rotors

    Die Lima ist fremderregt. Lässt man die Lampe oder den Widerstand weg, magnetisiert da garnix. Ergo: lädt nicht.

  7. #7
    Avatar von R-Boxer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    92

    AW: Eigenmagnetisierung des Lima-Rotors

    Zitat Zitat von Herr F. Beitrag anzeigen
    Die Lima ist fremderregt. Lässt man die Lampe oder den Widerstand weg, magnetisiert da garnix. Ergo: lädt nicht.
    Meine lädt, Ehrenwort
    :cool: Immer locker durch die Kurven !
    Gruß Stefan

  8. #8
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    34.888

    AW: Eigenmagnetisierung des Lima-Rotors

    Ich habe sowas auch schon mal erlebt, aber ich würde mich nicht drauf verlassen, dass das so bleibt. Bau den Widerstand sicherheitshalber ein.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  9. #9

    Registriert seit
    18.02.2019
    Beiträge
    447

    AW: Eigenmagnetisierung des Lima-Rotors

    Zitat Zitat von R-Boxer Beitrag anzeigen
    Und genau dieses "Nein" möchte ich erklärt haben. Geht die Eigenmagnetisierug verloren, oder was? Und wenn ja, warum ist das so?
    Die Konstruktion ist nicht auf Eigenerregung ausgelegt, Das kann, muss aber nicht funktionieren.... nicht das, was ich mir von meiner LiMa erwarte. Bau den Widerstand ein und gut ist.

    Martin

  10. #10
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    18.546

    AW: Eigenmagnetisierung des Lima-Rotors

    Zitat Zitat von R-Boxer Beitrag anzeigen
    Und genau dieses "Nein" möchte ich erklärt haben. Geht die Eigenmagnetisierug verloren, oder was? Und wenn ja, warum ist das so?
    Hi,
    als Verfasser des obigen Spruchs: Der Rotor verliert seine Eigenmagnetisierung nicht. ABER: Diese ist meist so gering, dass die LiMa nicht anspringt, d.h. kein vernünftiges Feld aufgebaut werden kann. Sprich, es ist ein Lotteriespiel, ob sie läuft (meist nicht).

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier