Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65
  1. #21
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    34.881

    AW: Konservierung für den Winter, ein Tipp

    Worauf es mir bei meiner Aussage ankommt ist nicht etwa, welches Öl ich verwendet habe, sondern wie ich es aufgesprüht habe. Der feine Nebel aus der Fließbecherspritzpistole ist einfach genial.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  2. #22

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    17.595

    AW: Konservierung für den Winter, ein Tipp

    Zitat Zitat von Guinness Beitrag anzeigen
    Dafür nehme ich seit Jahren eine Flitspritze, bei Obi in der Gartenabteilung um die 6€. Hat den gleichen Effekt.
    Gruß
    Torsten
    So einen feinen und dosierfähigen Nebel bekommt eine Flitspritze nach meiner Einschätzung nicht hin.
    HG
    Matthias

  3. #23

    Registriert seit
    25.04.2018
    Ort
    Poppenlauer / Unterfranken
    Beiträge
    246

    AW: Konservierung für den Winter, ein Tipp



    in den neunzgern, als ich jahrelang auch die Winter täglich durchfuhr, wurde die 100RS jedes Wochenende mit einer Mischung aus Sägekettenöl und Petroleum eingenebelt.

    Sah im Frühjahr zwar aus wie ein Ratbike, nach dem Waschen war aber alles gut.

    Das Sägekettenöl war halt noch nicht biologisch abbaubar. Vielleicht hat es das ausgemacht?

    Ichs.

  4. #24
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    185

    AW: Konservierung für den Winter, ein Tipp

    Zitat Zitat von tomtomtom01 Beitrag anzeigen


    in den neunzgern, als ich jahrelang auch die Winter täglich durchfuhr, wurde die 100RS jedes Wochenende mit einer Mischung aus Sägekettenöl und Petroleum eingenebelt.

    Sah im Frühjahr zwar aus wie ein Ratbike, nach dem Waschen war aber alles gut.

    Das Sägekettenöl war halt noch nicht biologisch abbaubar. Vielleicht hat es das ausgemacht?

    Ichs.
    Wer im Jahre des Herrn 2019 das gleiche vorhat, kann auch TECTYL nehmen.
    Hat den Vorteil, daß man es nicht ständig erneuern muss.

    Dafür geht es nur schwer wieder ab, ein echtes Sauzeug, aber gut.

    Schütz alle Chromteile oder sonstig blankes Metall auch gegen Streusalz, ist nur nicht hitzebeständig.

    Gruß, Frank
    R50 (Zündapp),R2, KS750, R100/7, HU Gespann, R100RS in der Resto - und viel zu wenig Zeit

  5. #25
    Avatar von desertracer
    Registriert seit
    28.05.2012
    Ort
    Als Südhesse in Bonn
    Beiträge
    1.462

    AW: Konservierung für den Winter, ein Tipp

    Zitat Zitat von wilma Beitrag anzeigen
    Hallo,
    gibt es auch Tipps für Kühe die im Winter fahren?
    Aufgebrachtes Öl auf den Köpfen raucht in blauen Wölkchen weg.
    Ich kann Dir in diesem Fall nur Protewax von Fertan empfehlen.
    Glasklarer Polyachrylwachs, der auch der Hitze von luftgekühlten Motoren standhält. Kann man entweder sprühen (teurer) oder mit dem Pinsel auftragen (aufwendiger, aber günstiger)
    Das Zeug härtet relativ schnel aus und ist UV-beständig.
    Hat eine lange Standzeit auf dem Material, kann jedoch mit entsprechenden Lösungsmitteln oder aber mit dem Dampf/ Hochdruckreiniger wieder entfernt werden.
    Ich hab bislang nur positive Erfahrung mit dem Konservierer gemacht. Vor allem bei neu aufgebauten Motoren oder gestrahlten Naben, um den "sauberen" Alu-Touch aufrecht erhalten zu können. Hilft aber auch sehr gut zum Schutz vor Korrosion anderer Metalle.

    Gruß,
    Andreas
    Das Durchbrechen der Lichtmauer ist nur eine Frage des Tunings ...

  6. #26

    Registriert seit
    01.06.2013
    Ort
    Lippstadt NRW
    Beiträge
    305

    AW: Konservierung für den Winter, ein Tipp

    Ist eine Fließbecher Spritzpistole eine normale Lackierpistole? Oder gibt es da Unterschiede.

  7. #27

    Registriert seit
    25.04.2018
    Ort
    Poppenlauer / Unterfranken
    Beiträge
    246

    AW: Konservierung für den Winter, ein Tipp

    ists.

  8. #28
    Avatar von Schwupp
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Albstadt
    Beiträge
    43

    AW: Konservierung für den Winter, ein Tipp

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    So einen feinen und dosierfähigen Nebel bekommt eine Flitspritze nach meiner Einschätzung nicht hin.
    Gibt es eine Alternative, wenn man keine Druckluft zur Verfügung hat? Mit Sprühflasche, Pinsel und Lappen ist es doch arg umständlich

  9. #29

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    4.506

    AW: Konservierung für den Winter, ein Tipp

    Zitat Zitat von Tam92 Beitrag anzeigen
    Wer im Jahre des Herrn 2019 das gleiche vorhat, kann auch TECTYL nehmen.
    Hat den Vorteil, daß man es nicht ständig erneuern muss.

    Dafür geht es nur schwer wieder ab, ein echtes Sauzeug, aber gut.

    Schütz alle Chromteile oder sonstig blankes Metall auch gegen Streusalz, ist nur nicht hitzebeständig.

    Gruß, Frank

    Tectyl? Na Prost Mahlzeit! Klebt wie Sau. Mit Spüli und viel Wasser geht's wieder runter. Würde ich nur an Teilen verwenden, welche nicht regelmässig geputzt werden sollen.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  10. #30

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    17.595

    AW: Konservierung für den Winter, ein Tipp

    Zitat Zitat von Schwupp Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Alternative, wenn man keine Druckluft zur Verfügung hat? Mit Sprühflasche, Pinsel und Lappen ist es doch arg umständlich
    Ist doch gemütlich. Garage anheizen, ne Hülse Bier dabei und dann lospinseln....
    HG
    Matthias

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier