Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    17.595

    AW: Ladegerät, gaz billig gegen etwas weniger billig.

    Zitat Zitat von Qtreiber66 Beitrag anzeigen
    Hallo Matthias,

    dann sind das keine Bedienknöpfe mit Cherry-Schalter am Ladegerät, sondern eher eine Art Touchpanel?
    Was für eine Batterie hast Du aktuell am Ladegerät geladen?
    KungLong?

    Gruß
    Guido
    Das ist nur ein einziger „Touchpanel“ zum Durchschalten....

    Geladen habe ich eine wartungsfreie Autobatterie und 2 KL, die aber alle nicht leer waren.
    HG
    Matthias

  2. #12
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    317

    AW: Ladegerät, gaz billig gegen etwas weniger billig.

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Das ist nur ein einziger „Touchpanel“ zum Durchschalten....

    Geladen habe ich eine wartungsfreie Autobatterie und 2 KL, die aber alle nicht leer waren.
    Noch eine Frage:
    Nachdem das Ladegerät "Voll" angezeigt hat, hast Du zufällig gemessen, wieviel Volt die Batterie nach ein paar Minuten hatte?

    Wie mir scheint, hast Du da einen guten Kauf getätigt.

    Gruß
    Guido
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

  3. #13

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    17.595

    AW: Ladegerät, gaz billig gegen etwas weniger billig.

    Zitat Zitat von Qtreiber66 Beitrag anzeigen
    Noch eine Frage:
    Nachdem das Ladegerät "Voll" angezeigt hat, hast Du zufällig gemessen, wieviel Volt die Batterie nach ein paar Minuten hatte?

    Wie mir scheint, hast Du da einen guten Kauf getätigt.

    Gruß
    Guido
    Kann ich aber zumindest bei der KL noch machen.

    Bei der Autobatterie wäre der Wert nicht korrekt, da sich die Batterie dort im Kofferraum befindet und beim öffnen alle möglichen Steuergeräte auf „HabAcht“ gehen und auch die Kofferraumbeleuchtung angeht.

    Die Kabel könnten länger sein, aber etwas ist ja immer.
    HG
    Matthias

  4. #14
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    4.027

    AW: Ladegerät, ganz billig gegen etwas weniger billig.

    Hallo Willy,

    ich würde mir eher Gedanken um das Gerät machen, das mit »AEG« beschriftet ist (sehr wahrscheinlich steckt da ebenfalls CCC - cheap Chinese crap - drin). Die auf den Akku losgelassenen 15,75 Volt sind schlichtweg zu viel. Zumindest VRL-Akkus nehmen das auf die Dauer krumm.

    Ja, die fürher oder später nciht mehr funktioniwrenden Tasten bei Ladegeräten von Aldi oder Lidl kenne ich ebenfalls. Leider sind deren Gehäuse mit Einwegschrauben verschlossen, so dass man da nicht mal schnell nach der Ursache forschen und sie beheben kann .

    Beste Grüße, Uwe
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

  5. #15

    Registriert seit
    26.09.2012
    Ort
    Südl. Hamburg im Nordteil der Lüneburger Heide
    Beiträge
    182

    AW: Ladegerät, ganz billig gegen etwas weniger billig.

    Seit 2004 bin ich mit einem nahezu im Dauereinsatz verwendetes CTEK XS 3600 zufrieden. Unsere Akkus (AGM und Starter-Akkus) halten i.d.R. 12-15 Jahre bis sie vorsorglich ersetzt werden.
    2012 habe ich ein CTEK MXS 5.0 wg. der höheren Ladeleistung und weiterer Ladeprogramme dazu gekauft.
    Bei der Entscheidung für CTEK habe ich mich von den Testergebnissen leiten lassen. Die einwandfreie Funktion ist mitentscheidend für die Lebensdauer des Akkus.
    Allerdings ist der Spruch "wer billig kauft, kauft oft zweimal" nicht immer richtig.
    VG Heinz

  6. #16
    Admin Avatar von Hobbel
    Registriert seit
    14.03.2007
    Ort
    Nds. Südheide
    Beiträge
    8.995

    AW: Ladegerät, ganz billig gegen etwas weniger billig.

    Nachdem 2 Billigteile genau an dem "Durchschaltproblem mit Einknopfbedienung" gescheitert sind, habe ich mir dieses Jahr das Pro Charger 1000 von Tante Louise geholt. Kostet zwar nen 50er, aber allein die Wertigkeit und das Vorhandensein von Klemmen, verschiedener Adapter und Kabel lassen ein gutes Gefühl aufkommen.

    https://www.louis.de/artikel/prochar...umber=10020101
    Grüße aus der Südheide
    Hobbel


  7. #17

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    17.595

    AW: Ladegerät, gaz billig gegen etwas weniger billig.

    Zitat Zitat von Qtreiber66 Beitrag anzeigen
    Noch eine Frage:
    Nachdem das Ladegerät "Voll" angezeigt hat, hast Du zufällig gemessen, wieviel Volt die Batterie nach ein paar Minuten hatte?

    Wie mir scheint, hast Du da einen guten Kauf getätigt.

    Gruß
    Guido
    Einen Tag später hatte die KL dann noch 12,9 Volt.
    HG
    Matthias

  8. #18
    Avatar von Nichtraucher
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Dortmunder in Unna
    Beiträge
    5.093

    AW: Ladegerät, ganz billig gegen etwas weniger billig.

    Zitat Zitat von Vix_Noelopan Beitrag anzeigen
    Hallo Willy,

    ich würde mir eher Gedanken um das Gerät machen, das mit »AEG« beschriftet ist (sehr wahrscheinlich steckt da ebenfalls CCC - cheap Chinese crap - drin). Die auf den Akku losgelassenen 15,75 Volt sind schlichtweg zu viel. Zumindest VRL-Akkus nehmen das auf die Dauer krumm.


    Beste Grüße, Uwe
    Die Gedanken habe ich mir natürlich gemacht.
    An einer größeren Batterie stimmen die Werte. Für 4,5AH ist das "AEG" wohl schlicht ungeeignet.
    Das Billiggerät hingegen funktioniert bei 4,5 / 14 / 18 und 45 AH tadellos.

    Gruß
    Willy
    Ich liebe flexible Prinzipien!

  9. #19
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    317

    AW: Ladegerät, gaz billig gegen etwas weniger billig.

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Einen Tag später hatte die KL dann noch 12,9 Volt.
    Das ist doch perfekt!
    Ein Ladegerät mit automatischer Abschaltung fehlt noch in meiner Sammlung.
    Das wäre dann aber das 7. Ladegerät, das hier rumliegt.

    Gruß
    Guido
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

  10. #20
    Kurvensauger Avatar von Klaus S.
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Im Enzkreis BaWü
    Beiträge
    6.202

    AW: Ladegerät, ganz billig gegen etwas weniger billig.

    Beim Conrad gabs mal so ein Bausatz Elektonik Teil.Das war ein Kästchen mit Kabeln dran. Konnte man zwischen das Ladegerär und der Batterie anklemmen.Das hat dann bei zb.13,7Volt die Ladung abgeschaltet.
    Das Ding konnte man auch auf eine andere Voltzahl mittels drehrad einstellen.
    So ein Ding wär doch wenn man die alten Ladegeräte benutzt optimal.Und man bräuchte nicht ein dutzend Ladegeräte. Das gefällt nämlich der Greta garnicht.
    Allerdings weis ich nicht ob es das Gerät nocht gibt.
    Klaus

    Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier