Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Avatar von Marvin2911
    Registriert seit
    18.04.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    181

    ATE Schwenksättel und HBZ unterm Tank die Tausendste ..

    Hallo zusammen,

    ich habe an meiner 75/6 die Bremszangen überholt, neue Kolben, neue Dichtungen, neue Manschetten und Stahlbus Ventile. Des Weiteren habe ich auf Stahlflexleitungen umgerüstet.

    Nun habe ich alles befüllt und entlüftet und stelle folgendes fest:

    - Keinen Druckpunkt, Bremse packt allerdings ordentlich zu
    - Bremse lässt nicht anständig wieder los .. das Rad dreht sich also nach dem bremsen merkliche schwerer ..
    - per Hand kann ich die Kolben butterweich zurückdrücken, ist klar, sind ja neu .. beim nächsten bremsen allerdings das selbe Phänomen.

    Ist hier noch Luft im System? Blasen kommen jedenfalls keine mehr ..

    Beste Grüße

    Marvin

  2. #2
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.993

    AW: ATE Schwenksättel und HBZ unterm Tank die Tausendste ..

    Der weiche Druckpunkt spricht für Luft im System. Hier ist die Kabelbinderlösung am Handbremsgriff über Nacht angesagt.

    Das die Bremse nicht nicht löst, scheint mir zunächst an der Einstellung der Sättel zu liegen. Hier mit Filzstift die Scheiben markieren und den Exenter so verdrehen das die Beläge gleichmäßig an der Scheibe anliegen. ( Deshalb die Filizdtiftmarkierung)
    HG
    Matthias

  3. #3
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    6.944

    AW: ATE Schwenksättel und HBZ unterm Tank die Tausendste ..

    ich habe an meiner 75/6 die Bremszangen überholt, neue Kolben, neue Dichtungen, neue Manschetten
    könnte auch am Dichtring liegen.
    Manfred
    Bin ich ölig, bin ich fröhlich

  4. #4
    Avatar von Marvin2911
    Registriert seit
    18.04.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    181

    AW: ATE Schwenksättel und HBZ unterm Tank die Tausendste ..

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Der weiche Druckpunkt spricht für Luft im System. Hier ist die Kabelbinderlösung am Handbremsgriff über Nacht angesagt.

    Das die Bremse nicht nicht löst, scheint mir zunächst an der Einstellung der Sättel zu liegen. Hier mit Filzstift die Scheiben markieren und den Exenter so verdrehen das die Beläge gleichmäßig an der Scheibe anliegen. ( Deshalb die Filizdtiftmarkierung)
    Die exzenter einstellen ist ja schnell erledigt.. ich war der Meinung, es richtig gemacht zu haben .. aber kontrolliere das natürlich gern nochmal .. konnte gedanklich irgendwie keinen Zusammenhang zwischen dem nicht lösen und der Einstellung sehen.

    Kabelbindertrick mache ich gern.. bringt das erwiesen was?

    ich kenne es zB von meiner R100RS noch, dass man die hintere Bremse bei erstbefüllung nur entlüftet bekommt, wenn man den Sattel hochhält..

    vielleicht gibts bei den ATE und HBZ unterm Tank ja ähnliche Bekannte Tücken und das Problem ist häufig ..

  5. #5
    Avatar von Fritzel
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    685

    AW: ATE Schwenksättel und HBZ unterm Tank die Tausendste ..

    Manchmal versteckt sich auch noch eine Luftblase beim Bremslichtschalter vorne.
    Gruß

    Friedel

  6. #6

    Registriert seit
    10.03.2012
    Ort
    Kreis Neuwied
    Beiträge
    57

    AW: ATE Schwenksättel und HBZ unterm Tank die Tausendste ..

    Hallo Marvin,
    ein typisches Problem beim Entlüften ist, dass der Hauptzyinder auf einem nach hinten abfallenden Tahmenrohr sitzt und damit der vordere Teil des HZ nicht vollständig entlüftet wird, da die Bohrung zum Nachlaufbehälter auch hinten (unten) sitzt.
    HZ lösen, hinten anheben und ein paar mal die Bremse betätigen. Wenn das noch nicht reicht den Trick mit dem Kabelbinder, wie Luggi beschrieben hat, machen.
    Dann das 2. Problem mit dem nicht schnell genug (oder vollständig) lösen nochmals genauer beschreiben.
    Gruß
    Roman
    BMW R50-S250, R100S
    Yamaha DS7, R5,

  7. #7
    Avatar von Marvin2911
    Registriert seit
    18.04.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    181

    AW: ATE Schwenksättel und HBZ unterm Tank die Tausendste ..

    Zitat Zitat von trialfan Beitrag anzeigen
    Hallo Marvin,
    ein typisches Problem beim Entlüften ist, dass der Hauptzyinder auf einem nach hinten abfallenden Tahmenrohr sitzt und damit der vordere Teil des HZ nicht vollständig entlüftet wird, da die Bohrung zum Nachlaufbehälter auch hinten (unten) sitzt.
    HZ lösen, hinten anheben und ein paar mal die Bremse betätigen. Wenn das noch nicht reicht den Trick mit dem Kabelbinder, wie Luggi beschrieben hat, machen.
    Dann das 2. Problem mit dem nicht schnell genug (oder vollständig) lösen nochmals genauer beschreiben.
    Gruß
    Roman

    Stark, das klingt plausibel, da das System ja kurzzeitig komplett leer war .. versuche ich direkt morgen mal, sofern ich dazu komme.. Danach die beiden weiteren Punkte ..

    Beste Grüße

    Marvin

  8. #8
    Avatar von ffritzle
    Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    1.063

    AW: ATE Schwenksättel und HBZ unterm Tank die Tausendste ..

    Zitat Zitat von Blue QQ Beitrag anzeigen
    könnte auch am Dichtring liegen.
    Manfred
    ... oder fehlt das Gummiringlein?
    .

  9. #9
    Avatar von Marvin2911
    Registriert seit
    18.04.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    181

    AW: ATE Schwenksättel und HBZ unterm Tank die Tausendste ..

    Zitat Zitat von ffritzle Beitrag anzeigen
    ... oder fehlt das Gummiringlein?

    Du meinst den Gummiring am Bremsbelag? Der ist auf beiden Seiten bei den neuen Belägen bereits dabei gewesen. Aber welche Rolle soll der Ring bei den Problemen spielen?

    Grüße

    Marvin

  10. #10
    Avatar von Gummikuhfan
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    50705 Köln
    Beiträge
    2.089

    AW: ATE Schwenksättel und HBZ unterm Tank die Tausendste ..

    Zitat Zitat von Marvin2911 Beitrag anzeigen
    ... Aber welche Rolle soll der Ring bei den Problemen spielen? ...
    Hai Marvin,

    wenn der Ring nicht da ist, wird der Bremsbelag nicht von der Bremsscheibe weggezogen und schleift.

    ... und ja, der Kabelbinder über Nacht um den Bremshebel bringt es!
    Gruß

    Jürgen us Kölle

    Mein Verein

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier