Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von kat
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    Celle
    Beiträge
    1.008

    Federbeinauge Fournales

    Ich habe die Fournalesdämpfer ausgebaut, weil die Kugelgelenkes etwas Spiel haben.
    Während das untere Auge einen ID von 22mm hat, weißt das obere Auge einseitig einen 1mm breiten Steg auf, ID 20mm. Jetzt frage ich mich, welchen Zweck der haben könnte...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 1576585749852-1024884130.jpg  
    Gruß aus der Südheide
    Thomas

  2. #2
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    19.658

    AW: Federbeinauge Fournales

    Hallo,

    damit das Ferderbeinauge nicht am Rahmen scheunert.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Das Paradies beginnt dort, wo der Asphalt aufhört.

  3. #3
    Avatar von kat
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    Celle
    Beiträge
    1.008

    AW: Federbeinauge Fournales

    Könnte dann aber theoretisch auf der anderen Seite am Blech scheuern. Der Kunststoffring des Kugelgelenks lag nicht mehr am Steg an. Da muß wohl ne andere Lösung her...
    Gruß aus der Südheide
    Thomas

  4. #4
    Avatar von kat
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    Celle
    Beiträge
    1.008

    AW: Federbeinauge Fournales

    Eine Lösung ist gefunden und umgesetzt.

    So habe ich das nach dem Ausbau des Dämpfers vorgefunden: Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191201_121634.jpg 
Hits:	74 
Größe:	87,1 KB 
ID:	248209 Heraus gewandert und mit seitlichem Spiel.

    Als Lösung dient mir jetzt eine angepaßte Elastomerfeder mit eingesetzten Buchsen. Gibt zwar keinen Schwenkbereich mehr, ist allerdings auch nicht entscheidend.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200127_100655.jpg 
Hits:	73 
Größe:	118,2 KB 
ID:	248210Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200127_100929.jpg 
Hits:	72 
Größe:	156,4 KB 
ID:	248211Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200124_175029.jpg 
Hits:	73 
Größe:	154,9 KB 
ID:	248212
    Gruß aus der Südheide
    Thomas

  5. #5
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    36.029

    AW: Federbeinauge Fournales

    Zitat Zitat von kat Beitrag anzeigen
    Gibt zwar keinen Schwenkbereich mehr, ist allerdings auch nicht entscheidend.
    Dadurch erhältst Du etwas zusätzliche Dämpfung.

    BTW: Gute Idee. Wo hast Du die Buchsen her?
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  6. #6

    AW: Federbeinauge Fournales

    Hallo,

    ist das rote Material Fibroflex?
    Hab mit meinen Dämpfer das gleich Problem.

    Gruß
    Ralf

  7. #7
    Avatar von kat
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    Celle
    Beiträge
    1.008

    AW: Federbeinauge Fournales

    Die Elastomerfedern kommen von EFFBE, bezogen habe ich die über unseren örtlichen Werkzeughändler https://shop.depner-werkzeuge.de/art...st_2019_ECC_1& , müssen dann allerdings noch angepasst werden.

    Die Buchsen dazu habe ich mir auf unserer 60 Jahre alten Kern gedreht.
    Gruß aus der Südheide
    Thomas

  8. #8
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    19.658

    AW: Federbeinauge Fournales

    Hallo,

    hat Fournales nicht die Ersatzteile auf Lager?

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Das Paradies beginnt dort, wo der Asphalt aufhört.

  9. #9
    Avatar von kat
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    Celle
    Beiträge
    1.008

    AW: Federbeinauge Fournales

    Danach habe ich mich nicht erkundigt. Wenn die Kugelgelenke im Dämpferauge wandern können, ists wohl nicht der Weisheit letzter Schluß.
    Das wäre die letzte Option gewesen.
    Der Auslöser war meine Verwunderung ob der Möglichkeit, das sich der linke Dämpfer an der unteren Aufnahme ohne Anstrengung hin und her bewegen ließ.
    So ist jetzt Ruhe im Dämpferauge.
    Geändert von kat (27.01.2020 um 14:48 Uhr)
    Gruß aus der Südheide
    Thomas

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier