Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30
  1. #11
    Ich kaufe ein Ö Avatar von Strassenkehrer
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    6.112

    AW: R80 ST mit welchen Rädergrössen aufbauen

    Zitat Zitat von Elefantentreiber Beitrag anzeigen
    Aktueller Plan, vorn RxxxR Gabel mit 2,5x19" Vorderrad, hinten 2,75x18"

    Einfach so, weil Teile vorhanden
    @Patrick,

    das wäre mir zu schwer, da könnte die Handlichkeit, die ja das große Plus der ST ist drunter leiden. Ich hatte das auch schonmal in Erwägung gezogen.

    Einfach so, weil Teile vorhanden

    Ich habe mir die Gewichte im ETK angeschaut und verglichen.

    @all
    Das handlichste Fahrwerk ist das der R 45/65. Vorne/hinten 18", kurze Schwinge und dazu Stossdämpfer, in der Länge der /7 Modelle. Dazu einen Michel-Motor.


    Wünsche einen schönen Wochenbeginn allerseits ....
    Grüße Ingo
    Geändert von Strassenkehrer (14.01.2020 um 18:27 Uhr)
    Utrinque Paratus

  2. #12
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    5.456

    AW: R80 ST mit welchen Rädergrössen aufbauen

    Ingo,

    meinst Du ernsthaft, die 0,25" in der Breite macht so viel Gewicht aus?




    Zitat Zitat von Strassenkehrer Beitrag anzeigen
    @Patrick,

    das wäre mir zu schwer, da könnte die Handlichkeit, die ja das große Plus der ST ist drunter leiden. Ich hatte das auch schonmal in Erwägung gezogen.

    Einfach so, weil Teile vorhanden

    Ich habe mir die Gewichte im ETK angeschaut und verglichen.

    @all
    Das handlichste Fahrwerk ist das der R 45/65. Vorne/hinten 18", kurze Schwinge und dazu Stossdämpfer, in der Länge der /7 Modelle. Dazu einen Michel-Motor.

    Wünsche einen schönen Wochenbeginn allerseits ....
    Grüße Ingo
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  3. #13

    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    546

    AW: R80 ST mit welchen Rädergrössen aufbauen

    Jedes Gramm zählt.

    Meine Empfehlung wäre 1,85 x 19 mit nem 100/90 vorne und 2,50 x 18 mit nem 120/90 hinten. Sieht nich so spaddelig aus und läuft gut.

    Gruß

    Friedel

  4. #14
    Ich kaufe ein Ö Avatar von Strassenkehrer
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    6.112

    AW: R80 ST mit welchen Rädergrössen aufbauen

    Zitat Zitat von Elefantentreiber Beitrag anzeigen
    Ingo,

    meinst Du ernsthaft, die 0,25" in der Breite macht so viel Gewicht aus?

    @ Patrick,
    nein das nicht, aber alleine das Kreuzspeichenrad ist schon viel schwerer.

    RXXR Vorderrad 6,02 kg
    ST Vorderrad 3,94 kg

    Zitat Zitat von DerBohne Beitrag anzeigen
    Moin Ingo,
    das Ding bekommt einen Endurolenker (mag ich halt lieber) und dann Strassenreifen drauf... wahrscheinlich BT45.
    @Chris
    Dann würde ich bei den original Räderngrößen bleiben.
    1.85 x 19 Vorderrad
    2.50 x 18 Hinterrad
    Viele Grüße aus Castrum Novaesium ...
    Ingo
    Utrinque Paratus

  5. #15
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    5.456

    AW: R80 ST mit welchen Rädergrössen aufbauen

    Kreuzspeiche, wer redet denn von sowas ?


    Tztzzzz

    Zitat Zitat von Strassenkehrer Beitrag anzeigen
    @ Patrick,
    nein das nicht, aber alleine das Kreuzspeichenrad ist schon viel schwerer.

    RXXR Vorderrad 6,02 kg
    ST Vorderrad 3,94 kg



    @Chris
    Dann würde ich bei den original Räderngrößen bleiben.
    1.85 x 19 Vorderrad
    2.50 x 18 Hinterrad
    Viele Grüße aus Castrum Novaesium ...
    Ingo
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken P1160259.jpg   P1160260.jpg   P1160261.jpg   P1160262.jpg   P1160263.jpg  

    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  6. #16
    Ich kaufe ein Ö Avatar von Strassenkehrer
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    6.112

    AW: R80 ST mit welchen Rädergrössen aufbauen

    Zitat Zitat von Elefantentreiber Beitrag anzeigen
    Kreuzspeiche, wer redet denn von sowas ?


    Tztzzzz
    Naja, das ist was anderes, das wusste ich ja nicht

    Bleibt aber immer noch die Gabel. Die Bremsscheiben sind fast gleich schwer, fairerweise dürfte man aber nur eine Scheibe einrechnen, sonst kommen nochmal 1,7 kg dazu.
    So läppert sich das.

    RXXR
    Gabel 11,9 kg

    ST
    Gabel 9,5 kg

    Viele Grüße aus Castrum Novaesium ...
    Ingo
    Utrinque Paratus

  7. #17
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    923

    AW: R80 ST mit welchen Rädergrössen aufbauen

    Das handlichste Fahrwerk ist das der R 45/65. Vorne/hinten 18", kurze Schwinge...
    Hallo,

    und was für die Kälbchen gilt, das gilt auch für die Grossen. Hier natürlich mit -Langschwinge-. Die 3. besten Reifendimension ist: 100/90 & 120/90. An zweiter Stelle: 110/80 & 130/80. And the Best: 110/80 & 140/70. Nur nicht zu schmale Felgen wählen. Mindestens eine mittlere, aber am besten die grösst zulässige.

    gruss peter
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

  8. #18
    Avatar von bmwboxer
    Registriert seit
    04.03.2007
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    47

    AW: R80 ST mit welchen Rädergrössen aufbauen

    Hallo,

    habe auf meiner ST vorne 2,5"x18 mit 110/80 und hinten 3,5"x18 mit 130/80
    ist auf alle Fälle handlicher wie zuvor habe eine Kawasaki ZXR6 Gabel von 95-97 drin, Motor hat 1043cc mit 80PS, mit breiten Lenker für mich das optimale Moped für die Berge!

    Gruss Klaus

  9. #19
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    923

    AW: R80 ST mit welchen Rädergrössen aufbauen

    habe auf meiner ST vorne 2,5"x18 mit 110/80 und hinten 3,5"x18 mit 130/80. ...optimale Moped für die Berge


    Hallo Klaus,

    genau so hatte ich meine 90S auch umgebaut, mit einer (fast) neuen R100R Showa Gabel aus einem Gespann umbau (lange gesucht). Aber warum nur gut für die Berge? Meine Q fährt überall -optimal-, bei mir war es mit BT45. Jetzt fahre ich radial Reifen, noch einmal eine Verbesserung.

    gruss peter
    Geändert von R 110 ES Peter (14.01.2020 um 09:36 Uhr)
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

  10. #20
    Avatar von bmwboxer
    Registriert seit
    04.03.2007
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    47

    AW: R80 ST mit welchen Rädergrössen aufbauen

    Zitat Zitat von R 110 ES Peter Beitrag anzeigen


    Hallo Klaus,

    genau so hatte ich meine 90S auch umgebaut, mit einer (fast) neuen R100R Showa Gabel aus einem Gespann umbau (lange gesucht). Aber warum nur gut für die Berge? Meine Q fährt überall -optimal-, bei mir war es mit BT45. Jetzt fahre ich radial Reifen, noch einmal eine Verbesserung.

    gruss peter


    Hallo Peter,

    ich fahre meistens größere Touren und da überwiegend in den Bergen und Landstraße, Autobahn normal überhaupt nicht. Auf den original Felgen bin ich auch BT 45 gefahren war nicht mein Reifen, habe dann Conti Classic Attack probiert war für mich der bessere Reifen und jetzt fahre ich nur noch Road Attack3.

    Gruß
    Klaus

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier