Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33
  1. #21
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.783

    AW: 60/5 auf 800 ccm umrüsten mit Tüv?

    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Hi,

    bei meiner, Bj. Ende 76, musste nichts abgedreht werden und Kritisch war auch nichts. Allerdings habe ich Shell V-Power tanken müssen um klingeln zu vermeiden aber an der Klingelei leidet der serienmäßige 600er auch.

    Gruß
    Willy
    Hallo,

    es geht um /5 Motorgehäuse.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  2. #22
    Avatar von Manitoba
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Mörfelden-Walldorf, Süd-Hessen
    Beiträge
    337

    AW: 60/5 auf 800 ccm umrüsten mit Tüv?

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen


    Erst mal die Kausalität beweisen (bei 5 PS Mehrleistung?) und im Ernstfall wird es teuer, aber das Häuschen darf man schon noch behalten.

    Hallo,

    der Nachweis einer sog. Kausalität zwischen Veränderung am Fahrzeug und Grund für einen möglichen Unfall ist nicht relevant, da das Fahrzeuig keine ABE und damit keinen Versicherungsschutz mehr hat. Die Versicherung muß in erster Instanz zahlen, wird aber unmittelbar Regress am Versicherungsnehmer nehmen.

    Wenn dabei Personen zu Schaden kommen und die finanziellen Barmittel nicht ausreichen die geschädigten Parteien zu befriedigen, dann sind alle Vermögensteile im Focus, auch Immobilien. Es ist ein Irrglaube, dass selbstbewohntes Wohneigentum nicht angreifbar ist.


    Viele Grüße,

    Volker

    BMW R80 Monolever, Modeljahr 1991, Zulassung 03/1992.
    100% original, nicht verbastelt und seit August 1992 in meinem Besitz.

  3. #23
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.131

    AW: 60/5 auf 800 ccm umrüsten mit Tüv?

    Zitat Zitat von Manitoba Beitrag anzeigen
    Hallo,

    der Nachweis einer sog. Kausalität zwischen Veränderung am Fahrzeug und Grund für einen möglichen Unfall ist nicht relevant, da das Fahrzeuig keine ABE und damit keinen Versicherungsschutz mehr hat. Die Versicherung muß in erster Instanz zahlen, wird aber unmittelbar Regress am Versicherungsnehmer nehmen.

    Wenn dabei Personen zu Schaden kommen und die finanziellen Barmittel nicht ausreichen die geschädigten Parteien zu befriedigen, dann sind alle Vermögensteile im Focus, auch Immobilien. Es ist ein Irrglaube, dass selbstbewohntes Wohneigentum nicht angreifbar ist.
    Lies die entsprechenden Versicherungsbedingungen. Die Regreßansprüche der Versicherer im Rahmen des Versicherungsvertrages sind stark begrenzt und nur in sehr wenigen, besonderen Fällen unbegrenzt.

    Das „neue“ VVG setzt da Grenzen.

    Der Versicherer ist zur Leistung verpflichtet, soweit die Gefahrerhöhung nicht ursächlich für den Eintritt des Versicherungsfalles oder den Umfang der Leistungspflicht war (§ 26 Abs. 3 Nr. 1 VVG ).

    In der Haftpflichtversicherung ist der Versicherer dem Geschädigten leistungspflichtig, er kann bei dem Versicherungsnehmer jedoch bis zu der Summe von EUR 5.000,- Regress nehmen.


    Geändert von Luggi (23.02.2020 um 19:33 Uhr)
    HG
    Matthias

  4. #24
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.663

    AW: 60/5 auf 800 ccm umrüsten mit Tüv?

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    warum nicht auf 750 cm³ umrüsten? Das ist von BMW aus zulässig. Die 800cm³ Zylinder müßen am Fuß abgedreht werden und die Verdichtung mit den 60er Köpfen wird kritisch. Von den Finanzen her eigentlich uninteressant. Neuer Tacho, neues HAG kommt zusätzlich.

    Gruß
    Walter
    Hallo Walter,
    das mit Tacho und HAG verstehe ich nicht. Es gibt ja auch bei der R80RT und der R80St das 37/11 HAG. Das ist ja auch bei der R60 verbaut.
    Gruß Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  5. #25
    Avatar von Nichtraucher
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Dortmunder in Unna
    Beiträge
    5.367

    AW: 60/5 auf 800 ccm umrüsten mit Tüv?

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    es geht um /5 Motorgehäuse.

    Gruß
    Walter
    Stimmt, hatte ich übersehen.

    11:37 ist bei 600ccm schon ätzend kurz, außer man wohnt im Gebirge.

    Gruß
    Willy
    Ich liebe flexible Prinzipien!
    Fahren tu ich eine MZ TS 125, eine 60/6 und eine CB 750 Four

  6. #26
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.663

    AW: 60/5 auf 800 ccm umrüsten mit Tüv?

    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Stimmt, hatte ich übersehen.

    11:37 ist bei 600ccm schon ätzend kurz, außer man wohnt im Gebirge.

    Gruß
    Willy
    Wie kommst du darauf? Die R60/6 ist serienmäßig mit 11:37 bestückt.
    Ebenso meine R80RT Monolever und die R80St war es auch bis fast zum Ende der Serie. Eine 60/6 nur mit 800er Töpfen und 11:37 geht Extrem besser gegenüber früher. Nix ätzend kurz. Zumindest nicht in Pfalz. Da die Fuhre eh ab 130 km/h unruhig wird passt das alles gut.
    Gruß Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  7. #27
    Avatar von Nichtraucher
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Dortmunder in Unna
    Beiträge
    5.367

    AW: 60/5 auf 800 ccm umrüsten mit Tüv?

    Zitat Zitat von slash6 Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf? Die R60/6 ist serienmäßig mit 11:37 bestückt.
    Ebenso meine R80RT Monolever und die R80St war es auch bis fast zum Ende der Serie. Eine 60/6 nur mit 800er Töpfen und 11:37 geht Extrem besser gegenüber früher. Nix ätzend kurz. Zumindest nicht in Pfalz. Da die Fuhre eh ab 130 km/h unruhig wird passt das alles gut.
    Gruß Hans-Jürgen
    Mir hat sie viel zu hoch gedreht, ein hektisches Fahren. Mit 11:34 komme ich, auch bei nur 600ccm, sogar mit Sozia, viel besser klar. 11:32 habe ich leider nicht gefunden. Unruhig wird auch bei 160 nichts.

    Gruß
    Willy
    Ich liebe flexible Prinzipien!
    Fahren tu ich eine MZ TS 125, eine 60/6 und eine CB 750 Four

  8. #28
    Avatar von RolfD
    Registriert seit
    26.12.2008
    Ort
    Wetter/Hessen
    Beiträge
    329

    AW: 60/5 auf 800 ccm umrüsten mit Tüv?

    ... ich oute mich jetzt mal hier mit 60/5, ist schon vor längerer Zeit mit einem 800ccm Motor aus 1984 bestückt worden (niedrig verdichtete Variante mit 50 PS und Zündung von SH & verripptes 5-Gang-Getriebe). Durch eine gute Gelegenheit bekam vor einigen Jahren ich ein 34-11er Hinterachsgetriebe, seither liegt das 37-11er im Ersatzteil-Regal.
    Ich fahre gerne mit dieser Kombination, auch wenn es hier mal bergauf und durch Kurven geht, kein Problem, eher ne sehr entspannte Sache, ebenso gelegentliche Autobahn- und Landstraßentouren durch die Wetterau und in Richtung Vogelsberg
    Wie immer: es ist eine Sache persönlicher Vorlieben.
    Grüße
    Rolf

  9. #29
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.783

    AW: 60/5 auf 800 ccm umrüsten mit Tüv?

    Zitat Zitat von slash6 Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf? Die R60/6 ist serienmäßig mit 11:37 bestückt.
    Ebenso meine R80RT Monolever und die R80St war es auch bis fast zum Ende der Serie. Eine 60/6 nur mit 800er Töpfen und 11:37 geht Extrem besser gegenüber früher. Nix ätzend kurz. Zumindest nicht in Pfalz. Da die Fuhre eh ab 130 km/h unruhig wird passt das alles gut.
    Gruß Hans-Jürgen
    Hallo,

    nach Umrüstkatalog wird eine Übersetzung 10:32 gefordert.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  10. #30
    Admin Avatar von Roland
    Registriert seit
    03.05.2007
    Ort
    Main-Taunus-Kreis
    Beiträge
    2.304

    AW: 60/5 auf 800 ccm umrüsten mit Tüv?

    Nur mal als Frage:

    Wenn ich in die 60/5 einen kompletten 80/7-Motor einbaue, den vom TÜV abnehmen lasse (800ccm, 50PS) und danach wieder die 600er Köpfe und Vergaser anbaue, ist das dann ein Problem? Es sind ja nur leistungsreduzierende Bauteile eingebaut worden...

    Und: Wenn ich in den R60/5-Motor die 800er Zylinder, die 800er Köpfe und die 32er Vergaser einbaue. Ginge das dann beim TÜV als kompletter 80/7er-Motor durch, der ja in der BMW-Umbauliste drinsteht?

    Grüße
    Roland
    Ein grünes Motorrad und ein weißes Motorrad

    "Mein anderes Motorrad ist auch eine /6"
    Don´t worry
    be
    happy

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier