Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Avatar von mqp
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Endorferhütte
    Beiträge
    546

    Lifepo4 Ladegerät

    Kann mir jemand ein günstiges Ladegerät für diese Batterieart empfehlen?
    Werde es vielleicht nie benötigen, hätte aber gerne eines im Haus.
    Gruß Martin

  2. #2
    Avatar von ullil
    Registriert seit
    11.10.2009
    Ort
    Ostbelgien/Aachen
    Beiträge
    1.124

    AW: Lifepo4 Ladegerät

    Fahr ne Runde bis der Akku wieder voll ist....

    oder

    da man das Ladegerät eigentlich eh nicht benötigt, lade ich meinen Lifepo mit meinem regelbaren Netzgerät.
    Ladeschlussspannung einstellen (3,6V *4 = 14,4V), komode Stromstärke einstellen und dranhängen.
    Ich hab das in den letzten 5 Jahren 3 mal gemacht und das auch nur weil ich den Akku mal leergeorgelt habe.
    Dafür hab ich jetzt ein schönes regelbares Netzteil, welches man auch für andere Zwecke nutzen kann.

    grüße
    Ulli

  3. #3

    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    992

    AW: Lifepo4 Ladegerät

    im Modellbaubereich gibt es gute und halbwegs günstige Ladegeräte; können oft alle Arten von Akkus - teilweise bis um 30V; gibbed auch mit 12 V UND 230V Anschlussmöglichkeit

    z.B.

    https://www.hoelleinshop.com/Alles-f...=25472&p=25472

    https://www.hoelleinshop.com/powerpe...=25741&p=25741

    Andreas

  4. #4

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    2.929

    AW: Lifepo4 Ladegerät

    Zitat Zitat von mqp Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand ein günstiges Ladegerät für diese Batterieart empfehlen?
    Werde es vielleicht nie benötigen, hätte aber gerne eines im Haus.
    Gruß Martin
    Wenn es nur für eine 12V Starterbatterie sein soll, geht ein Ladegerät für Bleibatterien mit definierter Ladeschlussspannung 14,4 V. Etwas weniger wäre zwar besser, aber nicht jeder möchte wenig benutzten Krempel x-fach herumliegen habe. Nicht verwenden würde ich dagegen ein einfaches Trafo-Gleichrichte-Ladegerät, auch wenn es schon vorhanden wäre.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  5. #5
    Avatar von mqp
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Endorferhütte
    Beiträge
    546

    AW: Lifepo4 Ladegerät

    Ok, danke euch schon mal. Da werde ich wohl was finden.
    Habe zwar bereits drei Ladegeräte. Hauptsächlich für meine vielen Weidezaunbatterien.
    Weiß aber nicht ob die die 14,4 Volt einhalten.
    Könnte ich natürlich messen, bin mir aber nicht sicher ob die irgendein Programm durchfahren wobei der Ladestrom höher ausfällt.
    Gruß Martin

  6. #6
    Avatar von motoclub
    Registriert seit
    17.06.2011
    Ort
    Köln/ Bonn
    Beiträge
    2.749

    AW: Lifepo4 Ladegerät

    Ich habe einen Louis Procharger für 50€, umschaltbar 6 und 12 Volt, lädt mit 1A max.
    Der schaltet bei 13,8V ab, und ich klemme das Ding nach kalkulierter Zeit manuell wieder ab, so dass überladen wirksam vermieden wird.

    1A ist natürlich ein sehr moderater Strom, meine 6V / 36Ah Batterie aus dem Kadett braucht 1 1/2 Tage wenn ganz leer, aber ich bin nicht auf der Flucht, die Zeit geht von allein rum und dabeistehen muss man auch nicht.

    Bei den LiFePo4 sind die Kapazitäten ja klein, in der R100S habe ich eine 4,5Ah die lade ich zwischen Kaffeeepause und Abendbrot damit. Wenn es denn mal nötig ist, meistens ist es das nicht.
    Grüße, Thomas

  7. #7
    Avatar von mqp
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Endorferhütte
    Beiträge
    546

    AW: Lifepo4 Ladegerät

    Einen Kadett.
    Ein guter Tipp. Könnte auch tatsächlich mal wieder zu Louis fahren. Quasi als Einstimmung auf den Frühling.

  8. #8

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    4.869

    AW: Lifepo4 Ladegerät

    Dann guck dort mal. Bei PrOLO stand das mit LifePo4 extra mit in der Ladegerätbeschreibung mit drin. . .



    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  9. #9
    Avatar von trybear
    Registriert seit
    17.08.2017
    Ort
    Hamburg-Nordost
    Beiträge
    809

    AW: Lifepo4 Ladegerät

    Moin.
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...4t#post1047416

    Beitrag 4 von Detlev, dem Link folgen. Das funzt, hab ich jetzt auch
    Machen ist wie Wollen, nur heftiger

  10. #10

    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    2.749

    AW: Lifepo4 Ladegerät

    Moin,

    der mag funzen - aber für ab 'nem Fünfer mehr gibt's einen der unzähligen imax B6 Clone.
    Und dann hab ich Balancer, Einzelzellenmessung, kontrollierte Entladung (z.B. auf Lagerspannung) und vernünftige Ladekennlinien inclusive.
    Ach ja - 'nen 'normaler' Bleiakku läßt sich damit auch mit passendem Ladeprogramm laden.
    Ist nicht umsonst der Quasistandard im Modellbaubereich.

    Aber jeder wie er mag.

    Grüße,
    Jörg.
    Geändert von GdG (23.01.2020 um 18:42 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier