Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Avatar von BerndB
    Registriert seit
    06.03.2016
    Beiträge
    314

    Neuverkabelage eines R69-Hybriden (Vollschwinge mit Gleitlagertechnik)

    Werte Elektrik-Trixer,

    bei mir entsteht eine Vollschwingen-BMW R69 von 1956 mit teilweise unoriginaler Technik um einen 800er Gleitlagermotor (Verneigung in Dankbarkeit gen MK). Angesichts (irre-)regulärer Preise schon allein für die Lampe etc. sinniere ich nun, auch bei der Elektrik was anderes als Ohr-China-hrl zu tun, sowohl günstiger, als auch funktionaler.

    12 Volt sollt das Dingen bekommen, klar. Kommt ein Motor der R 80 rein. Alter Mann will auch nicht mehr antreten, also mit E-Starter. (Sonst gibts ja nicht soo coole Gründe, KEINEN Rollenlagermotor zu verbauen, außer eben die heutig schandbaren Preise für alles vor 1969. Da will ein frz. Kollege für einen R 50-Motor 2.100 Schleifchen...)

    Ich schwanke zwischen einer "Zentralelektrik" unterm Tank (ich habe da noch bissele was Platz...) und einer Elektrik in der Lampe a la /7 etc. mit Steckbrettchen. Eine kleine alte Lampe habe ich zwar, aber das ist noch nicht gesetzt. Ein Kabelbaum einer /7 ist schon hier, muss aber nicht viel heißen. Ich bin gepreppt, die Verkabelei auch ggfs. komplett selber rundum neu zu machen.

    Was würdet ihr empfehlen zu tun?

    Freundliche Grüße in die Riege derer "plus ist minus, und Strom ist spannend"
    (Papa war Elektriker, klein Brüderchen ist Elektriker, ich bin das schwarze Schaf..., Maschinenbauer)

    Bernd B
    Geändert von BerndB (22.01.2020 um 18:29 Uhr)
    Kennst du ein Land, wo die Kühe ... schöner als die Mädchen sind?

    Sauerland, oh Sauerland,
    begrabt mein Herz am Möhnestrand.


  2. #2
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    3.384

    AW: Neuverkabelage eines R69-Hybriden (Vollschwinge mit Gleitlagertechnik)

    Hallo Bernd,
    ohne die Feinheiten der unterschiedlichen Kabelbaumformen zu berücksichtigen, würde ich persönlich immer auf das Steckbrettchen in der Lampe verzichten wollen!
    Allein das Kabelgewirr in der großen /7 Lampe ist schon abschreckend genug. .... In einer kleineren Lampe möchte ich mir das gar nicht vorstellen!

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  3. #3
    Avatar von BerndB
    Registriert seit
    06.03.2016
    Beiträge
    314

    AW: Neuverkabelage eines R69-Hybriden (Vollschwinge mit Gleitlagertechnik)

    EINE Idee war schon, sich im Prinzip eine komplette Elektricktrick der /7 dranzuspaxxen...

    Das wäre dann inclu der Steckbrettchens, aber in der normaliter dicken Lampe der /7.

    ..., mit nur den minimalen Anpassereien, die die Vollschwinge unterscheidet. ZB. bin ich ja mit Bj. 56 nichtmal gehalten, überhaupt eine Blinkerei dranzubauen. Werde ich aber tun, Hörnchen - mit Euro-Wellzeichen.

    Ich finde allerdings die teilbunten Lenkerschalter der /7 nicht soo dolle, da gefallen mir die /5er besser.
    Geändert von BerndB (22.01.2020 um 20:11 Uhr)
    Kennst du ein Land, wo die Kühe ... schöner als die Mädchen sind?

    Sauerland, oh Sauerland,
    begrabt mein Herz am Möhnestrand.


  4. #4
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    3.384

    AW: Neuverkabelage eines R69-Hybriden (Vollschwinge mit Gleitlagertechnik)

    Was für einen R80 Motor willst du denn verbauen?
    Wenn du einen neueren nimmst mit Hallgeber etc. kannst du einen /7 Kabelbaum auch nicht plug and play verwenden.
    Ich würde es erstmal davon abhängig machen.
    Du findest in der Datenbank so weit ich weiß auch Minimalkabelbäume zum selberstricken. Das hat bei so nem alten Teil auch Charme. Dazu die alten Armaturen, ne kleine Batterie....
    Aber unser Kompetenzzentrum Fahrzeugelektrik kann dich da besser beraten wie ich.

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  5. #5
    Avatar von BerndB
    Registriert seit
    06.03.2016
    Beiträge
    314

    AW: Neuverkabelage eines R69-Hybriden (Vollschwinge mit Gleitlagertechnik)

    Das war ein wichtiger Hinweis. Der Motor arbeitet schon mit Hallgeberei, ist einer von einer R 80 G/S.

    Bin mir aber noch nicht sicher, ob der neumodische Krams dranbleibt..., ich liebläugele mit einer Elektronikzündung, die nicht von BMW kommt. Auf Steuergeräte habe ich nicht so die Lust.., lieber habe ich eine singuläre Funktion, tut es, tut es nicht... , und das wäre mit einer freien Elektronik-Zündung besser, die nicht bei Defekt gleich teure Teile vom BMW-Tresen braucht.

    Diese Minimalkabelbäume sehe ich mir mal an. Guter Hinweis, merci.

    Ich habe auch - statt evtl. selber zu bauen - eine Kabelbaum-Kompetenz am Start, einen Mann, der normalerweise Kabelkrams in Sachen alter Benze baut (Motorkabelbäume der inkriminierten Jahre 1992-1995...<bröselbrösel>), aber auch eine R 100 RS hat, also mal im Minimum eine BMW zum Vergleichen. Ihm müsste ich allerdings dann auch en detail sagen, wie ich das haben will.
    Kennst du ein Land, wo die Kühe ... schöner als die Mädchen sind?

    Sauerland, oh Sauerland,
    begrabt mein Herz am Möhnestrand.


  6. #6
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    35.187

    AW: Neuverkabelage eines R69-Hybriden (Vollschwinge mit Gleitlagertechnik)

    Um das so einfach wie möglich zu gestalten würde ich einen Kabelbaum einer Gleitlagermaschine nehmen, der zu den zu verbauenden Lenkerschaltern passt.
    Entweder als leicht zu ändernden Neukabelbaum aus dem BMW Repertoire, oder komplett selber stricken und dabei so nah wie möglich am BMW Schaltplan mit seinen Kabelfarben bleiben.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  7. #7
    Avatar von BerndB
    Registriert seit
    06.03.2016
    Beiträge
    314

    AW: Neuverkabelage eines R69-Hybriden (Vollschwinge mit Gleitlagertechnik)

    Sehe ich auch so, Detlev. Mir gefallen im Prinzip die /5-Sachen am Lenker, allerdings mag ich den Blinkerschalter mit dem kleinen runden Knubbel nicht so, da ist der Knebelschalter besser. Das Zeugs wird allerdings nahezu nirgendwo angeboten..., in den dreivier Wochen, die ich nun auf Teilesuche bin. Und wenn da was auftaucht, dann zu durchaus satten Kursen... (Knebelschalter letzte Tage einen Achtziger... weia.)

    Davon den Kabelbaum abzuleiten, ist eine gute Idee. Der gehe ich nach.

    Unten will ich die Lima samt Regelei im Prinzip so belassen. Aber an Zündung soll wohl eine der freien Elektronischen rein. Also auch hier bissle hybrid.
    Kennst du ein Land, wo die Kühe ... schöner als die Mädchen sind?

    Sauerland, oh Sauerland,
    begrabt mein Herz am Möhnestrand.


  8. #8
    Avatar von caddytischer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Hamburg, Vier und Marschlande
    Beiträge
    109

    AW: Neuverkabelage eines R69-Hybriden (Vollschwinge mit Gleitlagertechnik)

    Moin Bernd B
    ich habe soetwas in den 90ern mit einen R69S Rahmen gemacht, R80Motor mit Kondensatorzündung. Mittelerweile verkauft. Aktuell bin ich gerade bei einer R50S, R80 Motor mit Hallgeber.
    Beide haben die Verkabelung in der Lampe mit der /6 Steckplatine.
    R69S war mit /6 Zündschloss an der /5 Lampe, seitlich angebracht. Bei der R50S habe ich die alte Lampe mit Zündplatine verwendet. Verkabelung bei beiden auch in der Lampe mithilfe der /6 Platine.
    Kontrolllampen Öl, Fernlicht, Blinker in die Lampe mit dementsprechenden Leuchten ergänzt. Bei der /5 Lampe war das alles an der Lampe/Tachodrehzahlmessereinheit.
    Kabelbaum habe ich bei der R69s selber gestrickt, aktuell habe ich einen /5 genommen und mit den kleinen Kabelbäumen ergänzt, Hallgeber, Lima. Das ein oder andere selber angefertigt.
    Bei der Solo R50S hat mir die Unterbringung der Batterie Kopfzerbrechen bereitet, weil zwischen Luftfilterkasten und original Batteriehalterung ist nicht viel Platz und die Höhe ist auch stark eingeschränkt.
    Unter dem Tank habe ich die Zündspule, Hallgeber, Regler in das Dreieck gepackt. Mit dem originalen R50-69S Tank ist da nicht viel Platz, der Tunnel ist recht eng. Georg Meyer Tanks haben einen weiteren Tunnel.
    Original Schwinge ist bei dem Hallgebermotor problematisch, da die Steuerkastenabdeckeung weiter vorbaut und desweiteren baut der Limadeckel wegen der Hallgeberdose auch noch weiter vor. Es kann sein das der Schwingenrücken, genaugenommen die Gussstücke für Schwingenlagerung beim Einlenken an den Limadeckel stossen. Vorher alles trocken zusammenstecken. Ich bin auf Telegabel /6 ausgewichen.
    Die Tankhalterung ist einzukürzen.
    Laufräder /5,6,7, beide vorne hinten 18 Zoll.
    Viel Spass mit dem Projekt.
    caddytischer, Claus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_6092.jpg   IMG_6093.jpg   BMW R 50 Tank orig.jpg   Gespann seite.jpg  
    Geändert von caddytischer (22.01.2020 um 22:26 Uhr)
    BMW R 100R & BMW R50 (mod. Motor)

  9. #9
    Avatar von BerndB
    Registriert seit
    06.03.2016
    Beiträge
    314

    AW: Neuverkabelage eines R69-Hybriden (Vollschwinge mit Gleitlagertechnik)

    Klaus Caddytischer,

    lieben Dank für die detaillierten Infos. Die vordere Schwinge versus Motordeckeleien... Hatte ich noch gar nicht auf dem Pin. OK, man kennt das Thema schon von der R 69 S, deren Schwingungsdämpfer und die spezielle Schwinge mit stärker abgeflachtem Querrohr...

    Wenn ich das richtig sehe, dann bist du mittelfristiga auch an diesem Thema dran... Wir sollten in Verbindung bleiben.

    ;-)

    ...vielleicht allein deshalb schon, dass wir uns nicht bei ihh päähh wechselweise die Preise von Schwingenartikeln hochtreiben. :-P

    Freundliche Grüße
    Bernd B

    = = =

    PS HOT (half off topic) mal was nebenbei. Bis dato habe ich immer ... das Forum der S-Benze-Treiber W126 (1979-1991) sehr empfohlen, als eines DER Foren, wo vor allem betreffs Technik und Hilfe eine gute Gemeinschaft unter Gleichgesinnten ist.

    Für die Guckelustigen www.w126-forum.de

    ...und dort vielleicht mal ins Wiki gucken..., die Struktur dort ist i.w. auf meinem Mist gewachsen. ...

    Hier isses auch klasse.
    Oder gar besser noch. ...

    Daher mal ein herzhaft virtuelles <smack> hier in die Runde.

    Ihr habt es euch verdient.
    <sichdennassen bartabwischt>
    Kennst du ein Land, wo die Kühe ... schöner als die Mädchen sind?

    Sauerland, oh Sauerland,
    begrabt mein Herz am Möhnestrand.


  10. #10

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    17.927

    AW: Neuverkabelage eines R69-Hybriden (Vollschwinge mit Gleitlagertechnik)

    Ich hätte noch einen R65 Kabelbaum in gutem Zustand hier rumliegen. Die sind mir die charmantesten...

    Einfach und überschaubar.
    HG
    Matthias

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier