Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Der Bastard

  1. #1

    Registriert seit
    13.01.2020
    Beiträge
    8

    Der Bastard



















    Liebe BMW Freunde
    Da ich leider keine BMW besitze kann ich nur über den Bastard berichte.
    Der Bastard ist eine ehemals sowjetische Maschine und hat als Herkunftsland immer noch UdSSR in den Papieren stehen.
    Geboren ist er natürlich in der heutigen Ukraine, aber das tut nur am Rande zur Sache.
    Zugelaufen ist mir das Gespann vor 11 Jahren, ich habe es von einem freundlichen Menschen in der Nähe von Berlin gekauft und bereue den Kauf bis heute nicht.
    Mittlerweile haben wir uns auf über 30.000 Kilometern, gefühlten 3000 Reparaturen, davon 2000 Getriebereparaturen und -überholungen, schön aneinander gewöhnt.

    Es ist ein 800 G/S Motor mit 1000er Laufgarnituren, ein BMW Vorderrad mit einer ebensolchen Bremse und weitere Kleinteile der G/S, wie zum Beispiel die Lenkerarmatuten angebaut.
    Einige sinnvolle Änderungen, wie den Ölfilterring von Israel, sowie die Gelenkscheibe statt der unsäglichen Hardyscheibe, sowie eine ganze Menge kleiner optischer und technischer Verbesserungen sind eingeflossen.

    Und, ja...der Bastard ist ein RAT BIKE, bzw. Gespann!
    Und stolz darauf!
    Ein paar von den FDotos konnte ich nicht drehen, die kommen vom Handy!
    Wenn ich bessere habe, und die habe ich, dann bessere ich noch nach.
    Bevor der Akku des vom Sohn entliehenen Notebooks abschmiert mache ich hier mal Schluss.
    Schönen Abend und alles Gute
    Stefan











    Da teilt er sich nun die Werkstatt mit der Bella.
    Die dicke Guzzi und die Suzuki sind auch da, aber nicht auf dem Bild



    Geändert von superknuffi (22.01.2020 um 22:38 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    5.718

    AW: Der Bastard

    Bei Händi-Bildern könnte helfen, wenn du die unter dem Punkt "Bearbeiten" einmal auf dem Händi aufrufst und so tust, als ob du die bearbeiten wolltest. Danach abspeichern. Fertig. Sollten jetzt auch nach dem Hochladen zum Forum richtig rum angezeigt werden.

    Wurde mir mal so geraten. Funktioniert bei meinem. Wenn ich dran denke.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  3. #3

    Registriert seit
    13.01.2020
    Beiträge
    8

    AW: Der Bastard

    Hallo Danke für Deinen Tip
    Ich versuche es mal.
    Seltsam ist es, dass ich sie auf dem Computer drehen kann.
    Wobei manche bereits richtig angezeigt werden.
    Sobald ich sie aber über eine web software hochlade sind sie wieder schief
    Schräger Vogel halt
    Stefan

  4. #4
    Häretiker Avatar von Zimmi
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Oooschdalb
    Beiträge
    1.840

    AW: Der Bastard

    Ich finde solche Bastarde echt gut, zumal sie gegenüber den BMWs den schöneren Rahmen haben und zum Gespannfahren keinen Hilfsrahmen benötigen.

    Grysze, Michael

  5. #5

    Registriert seit
    13.01.2020
    Beiträge
    8

    AW: Der Bastard

    Morgen
    Da stimme ich Dir zu, zumindest wenn es sich um ein ukrainisches Qualitätsmodell handelt und nichts sibirisches
    Allerdings hat der Rahmen auch ohne Hilfsrahmen mit BMW Boxer einen klitzekleinen Schönheitsfehler
    Du, mein lieber Michael, hast meines Wissens nach ebenfalls einen sogenannten "Israel Ring" verbaut.
    Dann ist es aber auch kein Schönheitsfehler mehr
    Stefan

  6. #6
    Häretiker Avatar von Zimmi
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Oooschdalb
    Beiträge
    1.840

    AW: Der Bastard

    Schönheit liegt doch vor allem im Auge des Betrachters...
    Und nur weil der Rahmen aus Kiew mit dem konstruktiv nicht für ihn gemachten BMW-Triebling ausgestattet ist, wird er deswegen doch nicht hässlicher.
    OK, unpraktisch ist das schon, aber der Ring des Rabbi eröffnet einem da ganz neue Möglichkeiten. Ich mag das Ding, und den Rest meines Bastards auch.

    Grysze, Michael

  7. #7

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    5.718

    AW: Der Bastard

    Da bin ich ja froh, das mein BMW Gespann auch keinen Hilfsrahmen benötigt. . .


    Hab mir 1986 den EML Komplettbausatz gesgönnt.




    Das mit den Bildern konnte ich bei mir auch beobachten. Manchmal hatte ich vergessen, das es alte Händi-Bilder waren. Aber sobald sie in ein Forum geladen wurden, lagen sie auf der Seite oder standen Kopf.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  8. #8
    Avatar von Hein mück
    Registriert seit
    07.07.2015
    Ort
    CH-8259
    Beiträge
    353

    AW: Der Bastard

    Auch ich brauche keinen Hilfsrahmen. Der Paul Hegetschwiler aus Ottenbach hat gefunden, dass BMW-Rahmen zum Gespannbau nicht stabil genug sind und hat somit einen eigenen Rahmen gebaut und nannte das ganze dann HMO (Hegi Motos Ottenbach) ;-)

    Und den Rabi-Zwischenring habe auch ich montiert. Aber im Leben würde mir nicht einfallen, meinen Muni (schweizerdeutsch für "Stier") als Bastard zu bezeichnen
    Muni sage ich, weil zwar ein BMW-Herz implantiert ist, aber dadurch noch lange keine Q entsteht
    Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher begriffen!

  9. #9

    Registriert seit
    13.01.2020
    Beiträge
    8

    AW: Der Bastard

    Hallo
    Servus in die Schweiz.
    Zum Namen gesagt kommt es ja immer auch drauf an wie man den "Kosenamen" versteht.
    Der "Bastard" passt einfach deswegen weil das Gespann in seiner grundlegenden Natur als Zwitter aus zwei sehr unterschiedlichen Wesen zusammengefügt wurde, was der ursprünglichen Bedeutung des Wortes entspricht.
    In unseren Flitterjahren war es auch schon immer mal wieder so, dass der Begriff durchaus in seiner Art als Beschimpfung hergenommen wurde. Insgesamt ist der Name für mich aber nicht negativ belegt, sondern drückt eine besondere Art der Bewunderung aus.
    Dieses Fahrzeug erscheint mir manchmal der Hingabe und Zuneigung mehr zugetan als den schieren technischen Werten und Schraubeinheiten.
    Vor zwei Jahren habe ich zweimal das Dnepr Getriebe überholt.
    Einmal mit NOS Teilen aus einer zuverlässigen Quelle aus Litauen, und einmal mit handverlesenen Zahnrädern von Stammtischfreunden.
    Beide Räderwerke wurden auch noch härtegeprüft und für gut befunden.
    Mit dem einen Getriebe bin ich 500 Meter gekommen bis zum kapitalen Schaden, mit dem anderen nach Nördlingen und halb zurück
    Ich hab dann mit meinem Schrauberkollegen ein weiteres Getriebe aufgebaut, aus Teilen, die man nur deswegen nicht weggeschmissen hatte, weil es eben nichts Neues, Gutes für Dnepr mehr gibt.
    Im Hinterkopf hatte ich den Gedanken die Kiste fahrfertig machen und dann wegzustellen oder zu verkaufen.
    Dieses Getriebe läuft seit über 6000 Kilometern geräuschlos (naja), problemlos und unauffällig.
    So ein Bastard das Gespann!!
    Stier, bzw. der umgangssprachliche Ausdruck dafür, ist übrigens auch ein schöner, und wie ich finde, passender Name.
    Stefan

  10. #10
    Häretiker Avatar von Zimmi
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Oooschdalb
    Beiträge
    1.840

    AW: Der Bastard

    Zitat Zitat von Hein mück Beitrag anzeigen
    Aber im Leben würde mir nicht einfallen, meinen Muni (schweizerdeutsch für "Stier") als Bastard zu bezeichnen
    Muni sage ich, weil zwar ein BMW-Herz implantiert ist, aber dadurch noch lange keine Q entsteht
    Das mit dem "Bastard" kommt wohl daher, dass der "echte" Russenfahrer BMW-Motoren als Implantat zutiefst verabscheut (zumindest, solange die Öffentlichkeit zuhört ). Manche hatten sogar tatsächlich schlechte Erfahrungen mit Montags-BMWs. Außerdem haben "engine swap"-Einzelstücke im Russenbereich zwar gewissermaßen Tradition, aber keineswegs den Nimbus einer Triton, sondern mehr den Beigeschmack "der ist nicht in der Lage, die originale Russentechnik ans Laufen zu bringen".
    Biologisch betrachtet könnte man dann den "Bastard" auch noch als veraltete Bezeichnung für "Hybride" nehmen.
    Als Schimpfwort ist es aber IMHO nicht gemeint...

    Grysze, Michael

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier