Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Avatar von Kirsches
    Registriert seit
    18.01.2017
    Ort
    77770 Durbach
    Beiträge
    75

    Dichtmittel HAG zum Kardantunnel R80 G/S

    Hallo,
    bin gerade dabei ein überholtes HAG an meine 80 G/S zu montieren.
    Laut WHB soll ja als Dichtmittel loctide 638 verwendet werden was ich natürlich mal wieder gerade nicht zur Hand habe....
    Was könnt ihr empfehlen bzw was nehmt ihr an dieser Stelle?
    Falls es zwingend loctide sein muss, wie wendet ihr es am besten an?
    Auf die ganze Fläche auftragen? Ist das nicht sehr dünnflüssig und läuft bei der Montage sonst wo hin ?
    Anfängerfragen über Anfängerfragen.....
    Danke vorab für eure Hilfe
    Peter

  2. #2
    Avatar von Qchn
    Registriert seit
    03.07.2017
    Ort
    Nähe Münster
    Beiträge
    1.143

    AW: Dichtmittel HAG zum Kardantunnel R80 G/S

    .

    Memo an mich selbst... wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten. Ich habe mal Loctide 638 gegoogelt und bin jetzt der Meinung, dass man das wohl vielleicht doch besser benutzen soll. Erfahrungen? Gegen 0. Andere Mittel? Wie gesagt... keine Ahnung. Sry für diese voreilig Antwort.
    Geändert von Qchn (25.01.2020 um 19:45 Uhr)

  3. #3

    Registriert seit
    29.06.2012
    Ort
    im Westen
    Beiträge
    89

    AW: Dichtmittel HAG zum Kardantunnel R80 G/S; Dichtung asbestfrei?

    Hallo.

    Habe dort auf Empfehlung eines Freundes folgendes verwendet:

    # Dichtung asbestfrei 33 17 2 311 098

    Siehe die Nr. 04 in Schaubild (https://www.realoem.com/bmw/de/showp...diagId=33_0623)

    Kosten, z.B. bei Rabenbauer:
    Dichtung Kardanflansch - Schwinge 1970 - 1985 Preis: 1,50 €

    Wurde z.B. in der R100-Baureihe (76-84) verwendet.

    Habe diese Dichtung trocken montiert und den Hinterradantrieb mit dem vorgeschriebenen Drehmoment angezogen > dicht.

    War mir einen Versuch wert da ich die Matscherei mit den pastösen Dichtmitteln vermeiden wollte.
    Muss aber erwähnen, dass ich bei Demontage keinerlei (weder Papier- noch Flüssigdichtung) vorgefunden habe.

    Grüße, Nav/Ch

  4. #4

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    5.728

    AW: Dichtmittel HAG zum Kardantunnel R80 G/S

    Ist hier die Rede vom Flansch HAG - Schwinge? Da verwende ich Curil, oder früher Hylomar.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  5. #5
    Avatar von nomix111
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    46499Hamminkeln
    Beiträge
    2.250

    AW: Dichtmittel HAG zum Kardantunnel R80 G/S

    Dirko rot tuts auch.

  6. #6
    gesperrt
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    6.808

    AW: Dichtmittel HAG zum Kardantunnel R80 G/S; Dichtung asbestfrei?

    Zitat Zitat von Navigateur Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Habe dort auf Empfehlung eines Freundes folgendes verwendet:...
    ...
    Muss aber erwähnen, dass ich bei Demontage keinerlei (weder Papier- noch Flüssigdichtung) vorgefunden habe...

    Und was meinst du wohl warum?

  7. #7
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    36.029

    AW: Dichtmittel HAG zum Kardantunnel R80 G/S

    Bei der G/S und der ST gehört dort keine Dichtung hin. Ob man das mit Silikon oder Acryl abdichtet, dürfte egal sein. Funktioniert beides.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  8. #8
    gesperrt
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    6.808

    AW: Dichtmittel HAG zum Kardantunnel R80 G/S


  9. #9

    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    121

    AW: Dichtmittel HAG zum Kardantunnel R80 G/S

    Zitat Zitat von nomix111 Beitrag anzeigen
    Dirko rot tuts auch.
    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Bei der G/S und der ST gehört dort keine Dichtung hin. Ob man das mit Silikon oder Acryl abdichtet, dürfte egal sein. Funktioniert beides.
    Eben nicht.
    Loctite 638 mal Datenblatt suchen.
    Es ist ein Fügeklebstoff !!!!!!.
    kein reines Dichtmittel.
    Dieses Loctite wurde wohl gewählt, um das Hinterachsgetriebe zusätzlich an den Schwingenflansch zu "kleben". Dies erhöht in gewisser Weise die Festigkeit der Verbindung.
    Die Verbindung ist grenzwertig. Deshalb hat BMW offiziell diverse Tuner, welche geschraubte Schwingenverlängerungen( egal ob 50mm oder 100mm) anbieten, verboten, solche Teile in Umlauf zu bringen. Warum: weil das erhöhte Biegemoment die Schraubverbindung nicht ab kann.
    Geändert von mr.foss (26.01.2020 um 08:49 Uhr)

  10. #10
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    5.881

    AW: Dichtmittel HAG zum Kardantunnel R80 G/S

    Die Papierdichtung kann sich bei den Monolever-Modellen aufreiben und dann ist die Verbindung Schwinge zu Antrieb lose.

    Vor allem wenn man evtl. gerade keinen wirklich passenden 12er Schlüssel zur Hand hat und nur ungleichmäßig ud mit zu wenig Nw anzieht.

    Schlimmstenfalls so lose das sich sogar die Muttern vom Acker machen.


    Ganz so krass wie mit dem 638 bin ich da bisher nicht ran gegangen, aber es macht Sinn.



    Und nun für die 2-Arm Schwingen-Modell Fahrer, die Papierdichtung nicht weglassen, die knappen 0,5mm gehören zur Achsflucht dazu.
    Das heißt ohne verspannt man die Radaufnahme / Lagerung.
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier