Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    Avatar von Onno
    Registriert seit
    18.04.2013
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    244

    AW: Leerlaufschalter

    Vielen Dank für die Erklärung.

    Aber vorstellen, dass das was nützt, kann ich mir trotzdem nicht.
    due cilindri e basta!

  2. #12
    Avatar von trybear
    Registriert seit
    17.08.2017
    Ort
    Hamburg-Nordost
    Beiträge
    836

    AW: Leerlaufschalter

    Zitat Zitat von Onno Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Erklärung.

    Aber vorstellen, dass das was nützt, kann ich mir trotzdem nicht.
    Doch tuts.

    Der Schalter wird durch einen federbelasteten Stift betätigt, der auf die Kurvenscheibe im Getriebe aufläuft. Zwischen Stift und Schaltergehäuse aus Alu läuft das Getriebeöl in den Schalter. Damit der Kunststoffkörper mit den Kontakten und den Anschlußlaschen der beiden Kabel im Alugehäuse hält wird er außen am Rand verpreßt/ umgebördelt. Das ist nicht öldicht und dort sabbert er raus. Teilweise kann sich das Kunstoffteil im Gehäuse auch durch Lose drehen...

    Durch die Verklebung ist der Mangel dann beseitigt.

    Mich als Shovelfahrer stört so eine kleine Undichtigkeit, etwas Ölnebel allerdings überhaupt nicht .. ich bin da ganz andere austretende Ölmengen gewohnt...

    Und an der blauen Q ist dort ein Verschlußstopfen
    Geändert von trybear (09.02.2020 um 08:36 Uhr)
    Machen ist wie Wollen, nur heftiger

  3. #13
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    35.301

    AW: Leerlaufschalter

    Zitat Zitat von Onno Beitrag anzeigen

    Aber vorstellen, dass das was nützt, kann ich mir trotzdem nicht.
    Alle Schalter, die ich so behandelt habe, sind bis zum heutigen Tage dicht. Inzwischen mache ich das auch bei Neuware schon prophylaktisch. Man muss dann nicht mehr dran...
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  4. #14
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.116

    AW: Leerlaufschalter

    Zitat Zitat von trybear Beitrag anzeigen
    ......

    Mich als Shovelfahrer stört so eine kleine Undichtigkeit, etwas Ölnebel allerdings überhaupt nicht .......
    Mich schon, ist praktisch unfahrbar. Ich könnte so nicht leben.

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Alle Schalter, die ich so behandelt habe, sind bis zum heutigen Tage dicht. Inzwischen mache ich das auch bei Neuware schon prophylaktisch. Man muss dann nicht mehr dran...
    HG
    Matthias

  5. #15
    Avatar von trybear
    Registriert seit
    17.08.2017
    Ort
    Hamburg-Nordost
    Beiträge
    836

    AW: Leerlaufschalter

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Mich schon, ist praktisch unfahrbar. Ich könnte so nicht leben.
    Mussujaauchnich...

    Stand der Technik damals...

    Ich hab z.B. keine Probleme mit Korrosion. Öl nachfüllen und gut is. Motorentlüftung auf die Kette und der Scottoiler ist auch gespart Und baujahrbedingt laut, 96 dB Stand, darf sie auch noch sein
    Geändert von trybear (09.02.2020 um 10:14 Uhr)
    Machen ist wie Wollen, nur heftiger

  6. #16
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.116

    AW: Leerlaufschalter

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Du musst den ganzen Bereich zwischen dem Metallrand bis unter die Steckkontakte mit Kleber benetzen. Das Öl kann nur zwischen Metall und Kunststoff austreten.
    Das sieht dann so aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6F0730F8-D344-4A11-82C5-FAEB79EFAA9D.jpg 
Hits:	87 
Größe:	171,7 KB 
ID:	249133

    (dürfte ein hubinierter Schalter sein)

    Eine weitere elegante Lösung:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	A928F3FE-9717-4454-9C7D-E242F5451F9B.jpg 
Hits:	87 
Größe:	228,0 KB 
ID:	249134
    Geändert von Luggi (12.02.2020 um 19:36 Uhr)
    HG
    Matthias

  7. #17

    Registriert seit
    01.10.2019
    Ort
    Fuchstal im Allgäu
    Beiträge
    74

    AW: Leerlaufschalter

    hi
    du armer
    kenne ich zu gut, das gefluche
    mein tip wg. dem stramm sitzenden querrohr:
    lös auch die vorderen motorhaltebolzen
    dann hat der rahmen die möglichkeit, ein bisserle zu atmen und ev. geht das roh leichter wieder rein
    ev. auch kleine fasen an die rohrenden feilen (oder drehen - wenn du hast und das rohr gespannt bekommst)
    das hilft beim ansetzten und erzeugt keinen lästigen span, der das weitere einsetzen erschwert
    und wenn gar nichts geht, säg dir einen holzkeil und hau ihn zw. motorblock und rahmenrohr - das wird nichts kaputt machen und schafft dir den halben millimeter luft zum einsetzen
    nimm weiches holz !
    viel erfolg

  8. #18

    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    114

    AW: Leerlaufschalter

    Anbei noch ein paar Bilder des Aufbaues vom aktuellen BMW-Getriebeschalter und dessen Funktion. Teilenummer: 6131-1 243 097 sowie Hinweis zur zusätzlichen Abdichtung. Alle so abgedichteten Schalter mit Epoxykleber sind bei mir seither dicht.

    Gruß

    mr.foss
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von mr.foss (25.02.2020 um 07:36 Uhr)

  9. #19
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    35.301

    AW: Leerlaufschalter

    Sehr schön, ab in die Datenbank damit, bitte.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  10. #20
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    1.356

    AW: Leerlaufschalter

    Viele Grüße

    Stefan

    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier