Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51
  1. #11
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    18.975

    AW: Getriebeausbau

    Für Leon

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	17er-Nuss_01.jpg 
Hits:	163 
Größe:	137,4 KB 
ID:	248962Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	17er-Nuss_02.jpg 
Hits:	138 
Größe:	42,4 KB 
ID:	248963Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	17er-Nuss_03.jpg 
Hits:	127 
Größe:	35,9 KB 
ID:	248964Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	17er-Nuss_04.jpg 
Hits:	129 
Größe:	34,5 KB 
ID:	248965

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  2. #12
    Avatar von tom1803
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    2.515

    AW: Getriebeausbau

    Leon, mach da keine Diplomarbeit raus - am Schleifstein oder mit der Schleifscheibe (Flex) die 10tel abschleifen, bis es passt...

    Gruß - Thomas
    rechts? ...nicht einen Millimeter!!

  3. #13
    Avatar von Gummikuhfan
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    50705 Köln
    Beiträge
    2.007

    Eicon05 AW: Getriebeausbau

    Zitat Zitat von Navigateur Beitrag anzeigen
    ... Benutze dort auch eine Proxxon-Nuss (3/8" Antrieb !!!). ...
    Meine Proxxon-Nuss hat den ganz normalen 1/2 Zoll Antrieb.
    Gruß

    Jürgen us Kölle

    Mein Verein

  4. #14
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.663

    AW: Getriebeausbau

    Hallo,

    wenn schon eine Nuß abdrehen, dann eine mit 12 Kanten. Eine Nuß mit 6 Kanten ist mir gerissen.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  5. #15
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.667

    AW: Getriebeausbau

    Hallo,
    nur außen abdrehen ist nicht genug. Die Nuss hat ja noch am Sechs- oder Zwölfkant innen eine Fase. Die sollte man auch entfernen da die Mutter sehr flach und sonst die Nuss beim Verkanten abrutschten kann und dann die Mutter verknaddelt.

    Gruß Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  6. #16
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich Süd
    Beiträge
    10.482

    AW: Getriebeausbau

    Zitat Zitat von slash6 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    nur außen abdrehen ist nicht genug. Die Nuss hat ja noch am Sechs- oder Zwölfkant innen eine Fase. Die sollte man auch entfernen da die Mutter sehr flach und sonst die Nuss beim Verkanten abrutschten kann und dann die Mutter verknaddelt.

    Gruß Hans-Jürgen
    Genau so

    Die Proxxon Nuss passt bei meiner Mono und Paralever, aber nicht bei der ST. Bei der ist die Bohrung hinten im Rahmen etwas kleiner und dafür wurde die Nuss passend im Umfang geschliffen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	002.jpg 
Hits:	122 
Größe:	108,9 KB 
ID:	249023
    Gruß
    Fritz



  7. #17
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    3.414

    AW: Getriebeausbau

    Hallo,

    meine Proxxon passt saugend bei der G/S in den Rahmen.
    Abgerutscht ist da noch nie was.
    Mein Tipp wenn es nicht klappt, ne 12 Kant Billignuss aus dem Baumarkt.
    Die Belastung halten die allemal aus und wenn man diese für sonst nichts Heftiges benutzt ärgert man sich auch nicht.

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  8. #18
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    381

    AW: Getriebeausbau

    Der Blechschlüssel aus dem Bordwerkzeug hat den Charme, daß man noch mit dem Inbus gegenhalten kann, damit sich die Lagereinstellung nicht ändert.

    Blechrohrschlüssel tut es bei dem mickrigen Drehmoment auch.

    Und Proxxon ist gar nicht schlecht, nutze ich im industriellen Bereich seit Jahren, bisher ohne Probleme.

    Nur ab 200Nm gibt es nur Hazet, Gedore, Stahlwille oder Elora.

    Wegen so einer 10 Minuten Aktion würde ich nicht mal drüber nachdenken, die Schwinge drinzulassen.

    Gruß vom Frank
    never underestimate the power of stupid people in large groups

  9. #19

    Registriert seit
    06.04.2009
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    768

    AW: Getriebeausbau

    Zitat Zitat von slash6 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    nur außen abdrehen ist nicht genug. Die Nuss hat ja noch am Sechs- oder Zwölfkant innen eine Fase. Die sollte man auch entfernen da die Mutter sehr flach und sonst die Nuss beim Verkanten abrutschten kann und dann die Mutter verknaddelt.

    Gruß Hans-Jürgen
    Jau, hatte ich in meinem ersten Beitrag glatt vergessen . Die Meine sieht auch genau so aus wie die linke im Bild unten.

    Zitat Zitat von JIMCAT Beitrag anzeigen
    Genau so

    Die Proxxon Nuss passt bei meiner Mono und Paralever, aber nicht bei der ST. Bei der ist die Bohrung hinten im Rahmen etwas kleiner und dafür wurde die Nuss passend im Umfang geschliffen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	002.jpg 
Hits:	122 
Größe:	108,9 KB 
ID:	249023
    Ein weiteres Beispiel für die doch recht großen Toleranzen im BMW-Rahmenbau. Wer schon mal versucht hat einen Gespannhilfsrahmen von einer 2V auf eine andere umzupflanzen ..........

    Werner

  10. #20
    Avatar von larsel
    Registriert seit
    23.02.2015
    Ort
    Luckau
    Beiträge
    67

    AW: Getriebeausbau

    Hallo

    Getriebeausbau /5 /6 /7 (schwerer Schwung) ohne Schwingenausbau:

    Linken Vergaser ab, Kerzenstecker abziehen, Luftfiltergehäuse ab, Lima - Deckel ab, Getriebeflansch ab, Massekabel + Tachowelle ab, Kupplungszug aushängen, Tesa oder Panzerband unter den Stößelrohren bis vorne auf den Rahmen kleben (wegen Lackbeschädigungen) beide Motorbolzen raus, dann rückwärts über das Moped stellen und mit den Kniekehlen den Motor nach vorne drücken, das getriebe rutsch aus der Kupplung und läßt sich zur Kickstarterseite (falls Kicker vorhanden am Kickstarter festhalten ) herausdrehen.

    Einbau in umgekehrter Reihenfolge.

    Für die Kontermutter nehme ich Rohrsteckschlüssel 24 x 27, 24 er Seite außen genau 30 dort dann Nuß oder Ringschlüssel ( 30 ) ansetzen

    Getriebewechsel ca. 1,5 Std.

    Gruß Lars
    Geändert von larsel (10.02.2020 um 08:51 Uhr)

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier