Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 51
  1. #41
    Schrauber Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.110

    AW: Um den Stift des Grauens…

    So, mein Motor ist wieder zusammengebaut und hat seinen ersten Probelauf erfolgreich absolviert.

    Es folgt meine Theorie zu den steuerseitigen Verfärbungen des Motorgehäuses (die sich mit einer rotierenden Messingbürste übrigens ohne allzugroße Mühe komplett entfernen ließen).

    Das vor dem Zerlegen angefertigte Kompressionsdruckdiagramm zeigte schon an, daß die rechte Seite die schlechtere sein würde:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KDD_vorher.jpg 
Hits:	103 
Größe:	197,9 KB 
ID:	250034

    Nach dem Zerlegen ergab sich folgendes Bild.
    Die gute, linke Seite:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	links.jpg 
Hits:	109 
Größe:	150,2 KB 
ID:	250035

    Und die verkokte, rechte Seite:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	rechts.jpg 
Hits:	113 
Größe:	148,4 KB 
ID:	250036

    Beide Zylinder sahen hervorragend aus, die Honspuren waren von oben bis unten deutlich sichtbar. Während die Kolbenringe der linken Seite ein einwandfreies Tragbild aufwiesen, war jenes der rechten Seite auffällig – offenbar hatten die Ringe nur halbseitig getragen (schwer mit dem Handy ohne Makro-Objektiv zu fotografieren):
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ringe_re.jpg 
Hits:	92 
Größe:	114,7 KB 
ID:	250026

    Nach dem Vermessen des Kippspiels (durchgängig < 0,1 mm) und der Ventilsitzbreite (< 2.5 mm) habe ich die Köpfe nach Reinigung unverändert wieder eingebaut:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	einbaufertig.jpg 
Hits:	78 
Größe:	158,1 KB 
ID:	250031

    Vor dem Zusammenbau habe ich folgerichtig die Kolbenringe (und nebenbei die C-Clips) erneuert. Das Stoßspiel der neuen Ringe lag 5* bei 0,3 mm und 1* bei 0,28 mm – da kann man nicht motzen…

    Die obengenannte Theorie des verschmutzten Öls als Ursache der braunen Verfärbungen kann m.E. nicht stimmen, da die Zylinderköpfe ventildeckelseitig absolut blank sind. Der Grund für die Verfärbung muß also die Kolbenringe passieren, nicht jedoch die Ventilführungen.
    Damit bleiben m.E. die Kolbenringe als einziger möglicher Verursacher der Verfärbung übrig.

    Nach der Montage mit den neuen, nicht eingelaufenen Kolbenringen ergab sich folgendes Kompressionsdruckdiagramm:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KDD_nachher.jpg 
Hits:	121 
Größe:	131,9 KB 
ID:	250032

    Gruß,
    Florian
    Geändert von Florian (26.02.2020 um 23:34 Uhr)

  2. #42
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich - Süd
    Beiträge
    10.651

    AW: Um den Stift des Grauens…

    Hallo Florian

    Beim BBK sind die Kolbenringe ja schon montiert, zumindest war es bei meinem so.

    Ob beim Hersteller oder SR?

    Möglicherweise wurden in deinem Fall die Ringe bei der Montage überdehnt und dabei unzulässig verformt.
    Gruß
    Fritz



  3. #43
    Schrauber Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.110

    AW: Um den Stift des Grauens…

    Beim BBK sind die Kolbenringe ja schon montiert, zumindest war es bei meinem so.
    Stimmt, bei meinem BBK waren die Ringe bei Auslieferung auch schon montiert.


    Möglicherweise wurden in deinem Fall die Ringe bei der Montage überdehnt und dabei unzulässig verformt.
    Das kann natürlich sein, ich kann es allerdings naturgemäß nicht verifizieren…

    Seufz,
    Florian

  4. #44
    Avatar von Qchn
    Registriert seit
    03.07.2017
    Ort
    Nähe Münster
    Beiträge
    1.034

    AW: Um den Stift des Grauens…

    Sprich nach dem Zusammenbau hat dein linker Zylinder 2 Bar weniger Kompression und an den Rechten hat sich nichts getan... Hmmm...

  5. #45
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    3.511

    AW: Um den Stift des Grauens…

    Wie gut reproduzierbar ist die (1. und auch die 2.) Messung Florian ?
    -wer misst misst Mist!

    Die absolute Höhe der Messwerte in Bar halte ich bei einer Kompressionsmessung für nicht wirklich aussagekräftig, wichtiger um Schäden zu erkennen ist die "Gleichmäßigkeit" die "relative" Höhe der Werte.
    Ob die Q jetzt 8 Bar rechts und 10 Bar links, oder 12 Bar rechts und 14 Bar links drückt sagt das Gleiche aus!! Rechts stimmt was nicht.

    Das 2. Diagramm ist dagegen nach meiner Meinung okay. Absolut gleich werden die Werte nie!


    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  6. #46
    Schrauber Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.110

    AW: Um den Stift des Grauens…

    Ich erkläre mir das so:
    Unterschied links (gute Seite) - Verlust wegen neuer, nicht eingelaufener Kolbenringe
    Unterschied rechts - Kompressionsverlust durch Entfernen der Ölkohle wird durch die neuen Kolbenringe (die besser dichten als die schadhaften alten) ausgeglichen

    Zu den Messungen: beide wurden bei demontierten Vergasern mit demselben Gerät durchgeführt

    Gruß,
    Florian

  7. #47
    Avatar von Gerd
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    N.N. (Nahe Nämberch)
    Beiträge
    2.065

    AW: Um den Stift des Grauens…

    Florian, jetzt sehe ich endlich mal die Blaue Mauritius der BBK-Owner: die einmaligen I-Pleuel !

    Betr. Verfärbungen: könnten das Blow-By-Gase sein?
    Beste Qrüße - Gerd
    (www.zeebulon.de/bmw)

    Good judgement comes from bad experience, and a lot of that comes from bad judgement.

  8. #48
    Schrauber Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.110

    AW: Um den Stift des Grauens…

    Hier nochmal in ganzer Schönheit
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BBK-Pleuel.jpg 
Hits:	66 
Größe:	255,1 KB 
ID:	250126

    Ja, meine Theorie zu den Verfärbungen ist: Blow-By-Gase vorbei am Kolben des Zylinders mit den zweifelhaften Kolbenringen (und der Ölkohle).

    Dafür spricht auch, daß Guidos Motor an dieser Stelle genauso aussah.

    Gruß,
    Florian

  9. #49
    Kuhlege Avatar von williwedel
    Registriert seit
    28.01.2009
    Ort
    Straubenhardt
    Beiträge
    1.938

    AW: Um den Stift des Grauens…

    Zitat Zitat von Florian Beitrag anzeigen
    Hier nochmal in ganzer Schönheit
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BBK-Pleuel.jpg 
Hits:	66 
Größe:	255,1 KB 
ID:	250126

    Ja, meine Theorie zu den Verfärbungen ist: Blow-By-Gase vorbei am Kolben des Zylinders mit den zweifelhaften Kolbenringen (und der Ölkohle).

    Dafür spricht auch, daß Guidos Motor an dieser Stelle genauso aussah.

    Gruß,
    Florian


    ja, nur war bei mir auf beiden Seiten der erste Kompressionsring gebrochen! Und mein Stoßspiel lag bei den Verschlissenen Zylindern immer noch bei knapp 0,2mm. Was ich übrigens beim Einbau nicht gemessen habe da bei mir die Kolbenringe ebenfalls schon verbaut waren...
    Zu der braunen Farbe, ja ich denke auch an blow by Gase. Nur stellt sich die Frage, warum nur beim BBK
    Die eine Hälfte von meinem Motor liegt jetzt beim Verkäufer, mal abwarten was für eine Erklärung der hat.

    grüße Guido
    Kluge Leute glauben zu machen, man sei, was man nicht ist, ist in den meisten Fällen schwerer, als wirklich zu werden, was man scheinen will.
    niemand auf der Ignorliste, denn im richtigen Leben gibts auch Deppen!

    http://Beemergarage.de



  10. #50
    Avatar von Gerd
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    N.N. (Nahe Nämberch)
    Beiträge
    2.065

    AW: Um den Stift des Grauens…

    Zitat Zitat von williwedel Beitrag anzeigen
    ...
    Zu der braunen Farbe, ja ich denke auch an blow by Gase. Nur stellt sich die Frage, warum nur beim BBK
    ...
    Also ich glaube nicht, daß dieses Phänomen BBK-spezifisch ist. Wenn's irgendwo Vorbeiblasen gibt, dann dürfte das immer so rauchgeschwängertes Gas sein, was dann bräunlich kondensiert.

    Leider habe ich versäumt, vom Kettenkasten vorn Bilder zu machen, als ich meinen BBK-Motor teilzerlegt habe (und dann die NW getauscht habe). Und erinnern kann ich mich nicht mehr daran - mir ist jedenfalls offenbar nichts besonders aufgefallen. Die viele Ölkohle infolge zu hohem Ölverbrauch war aber mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls den Kolbenringen des BBK zuzuschreiben, nur daß es bei mir wohl weniger Gas nach unten, sondern mehr das Öl nach oben zur Folge hatte.

    So, aber jetzt simmer schon wieder OT und bei dem anderen Thema.
    Geändert von Gerd (28.02.2020 um 18:03 Uhr)
    Beste Qrüße - Gerd
    (www.zeebulon.de/bmw)

    Good judgement comes from bad experience, and a lot of that comes from bad judgement.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier