Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55
  1. #1

    Registriert seit
    27.02.2013
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    273

    Diebstahlschutz

    Liebe Forumsmitglieder,

    wie schützt ihr eure Maschine vor Diebstahl. Wollte im Frühjahr eine Tour Österreich, Ungarn, Tschechien und über den bayerischen Wald wieder Richtung Coburg machen.
    Bisher hatte ich nur Tagestouren unternommen und nie übernachtet. Das Abschließen durch Lenkradschloss scheint mir etwas zu unsicher zu sein. Ich habe gelesen, dass es auch eine Blockade für die Batterie gibt.

    Was gibt es da sinnvolles um meine R100R, Classic, vor Diebstahl zu schützen. Sagen wir zumindest einmal einigermaßen sicheres Hilfmittel.

    Evtl. habt Ihr einen Rat, evtl. mit Hinweis Link.

    Danke
    Siegmar von Meeder

  2. #2
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    913

    AW: Diebstahlschutz

    Hallo Siegmar,

    ein richtig gutes Schloss mit Kette (ABUS-Diskus-Schloss an einer stabilen VA-Kette) verhindert bereits einiges.
    Ein etwas verrappelter Zustand der Maschine ebenfalls.
    Frag in Ungarn und Tschechien in den Hotels oder Pensionen nach einer Abstellmöglichkeit im Hof oder der Garage.

    Benütze Deinen Instinkt, der nützt Dir am meisten.
    Passieren kann immer was.
    Aber verrückt machen sollte man sich deswegen nicht!

    Dazu noch eine gute Teilkasko für den Fall der Fälle und Dir eine schöne, entspannte Reise!

    Gruß
    Guido
    Geändert von Qtreiber66 (17.02.2020 um 20:36 Uhr)
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

  3. #3
    gesperrt
    Registriert seit
    03.05.2019
    Beiträge
    136

    AW: Diebstahlschutz

    nicht wegfahren !! viel zu gefährlich !!!

    der beste Diebstahlschutz ist immer noch zuhause bleiben !!!

  4. #4
    Kurvensauger Avatar von Klaus S.
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Im Enzkreis BaWü
    Beiträge
    6.334

    AW: Diebstahlschutz

    Hallo,

    Wenn du Hotelschläfer bist, am besten nicht an der Hauptstrasse abstellen.Fasst alle Hotels haben einen Hof wo man das gute Stück vor blicken geschützt abstellen kann.Ansonsten würd ich mir eine andere Unterkunft suchen.

    Und bei einem Stop im Cafe immer Blickkontakt.

    Oft bin ich allerdings Zeltschläfer und das dann neben der Karre.

    War letztens mit einem neueren Mopped im Urlaub in Hotels, dafür habe ich mir zusätzlich noch ein sehr gutes Abus Bremsscheibenschloß mit Alarm gekauft.Das macht dann auch ordentlich radau und beim losfahren vergißt man es nicht.
    Klaus

    Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom!

  5. #5
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    19.344

    AW: Diebstahlschutz

    Hi,
    Lenkschloss ist quasi eine Alibifunktion. Ich habe "zur Sicht" ein fettes Abus-Schloß am Hinterrad. Das hilft aber auch nicht, wenn die Kiste in den Transporter gezerrt wird.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BMW-Days_2012-07-07_03.jpg 
Hits:	497 
Größe:	71,3 KB 
ID:	249469
    BMW-Tage Garmisch

    Da ich ja ab und zu auch ausserhalb meiner Behausung mit Übernachtung unterwegs bin: Immer einen vertrauensvollen Platz suchen und ggf. vor Ort nachfragen. Beim Übernachten nach einem vernünftigen Platz suchen. Mitterweile parke ich die Kiste in Städten nur noch in Sichtweite. Heisst ggf. Kiste gesíchert stehen lassen und mit ÖPNV fahren.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Alpen-2009_cpt1_2009-08-24_16.jpg 
Hits:	517 
Größe:	120,2 KB 
ID:	249468
    Nizza

    Alle elektrischen Spielereien halte ich für nicht sinnvoll bis hinderlich (weil es dich ärgert).

    Hans
    Geändert von hg_filder (17.02.2020 um 20:11 Uhr) Grund: .
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  6. #6
    Avatar von Wilhelm
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.927

    AW: Diebstahlschutz

    Hallo Siegmar,

    wenn du per Hotel reist, und jeden Abend woanders bist, schaltest du schon viel vom Diebstahlrisiko aus - die Profis kucken sich nämlich vorher an, was sie klauen wollen, verhandeln vorab mit dem potientiellen Käufer, und möchten Termin + Uhrzeit für die 'Abholung' selbst festlegen.

    Was bleibt, ist der 'Spontan-Klau' - sehen und mitnehmen. Das läßt sich relativ gut verhindern, wenn man solide Diebstahlsicherungen mitschleppt. Damit meine ich vor allem: die dicke Kette + Schloss von Abus. Motorrad ganz dich neben einen Laternenpfahl o. ä. abstellen, Kette einmal rum und durch das Rahmendreieck ziehen. Dagegen hilft dann nur noch ne Akku-Flex, die die meisten Menschen nicht bei jedem Spaziergang dabei haben.

    Jedenfalls habe ich mit dieser Methode meinen Apparat in Odessa, Neapel und Palermo abgestellt und wiedervorgefunden. Geklaut wurde er später - im Berlin. Da war die Kette auch nicht drum.


    PS - wenn du dir ne Großstadt ankucken willst, ist es auch nicht dumm, den Apparat schräg gegenüber von einer Polizeiwache abzustellen. Aber nicht ins Parkverbot.
    Grüsse von

    Wilhelm



    "Jeder soll nach seiner Façon selig werden"
    Preussen's Fritz


  7. #7
    Isar Rider Avatar von Karl
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    ein Dorf, das ein paar kennen
    Beiträge
    14.042

    AW: Diebstahlschutz

    Jo*
    meine stand in Dublin vor der Polizeiwache.
    Glücklicherweise mit Monsterkette an den Gartenzaun gekettet.
    Aber trotzdem am nächsten Morgen vom Hauptständer runtergeschoben*
    https://www.youtube.com/watch?v=6DxF5SCUpEU

    Ein älterer, freundlicher Herr hat mir am Abend vorher noch geraten die Spiegel ab zu schrauben. "The Kids are very bad around here".
    100% Sicherheit gibt's nirgends.
    Nicht mal zu Hause.
    Aber lass dich nicht entmutigen.
    Viel Erfolg
    Grüße
    Karl
    Geändert von Karl (18.02.2020 um 01:10 Uhr)
    Real Gents dont need to speed.

  8. #8
    Avatar von Reinhard
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Ellerbek bei HH
    Beiträge
    7.584

    AW: Diebstahlschutz

    Lenkschloss ist quasi eine Alibifunktion ja.
    Aber!
    Es hilft wenn die Versicherung fragt war das Motorrad abgeschlossen und du am besten noch Zeugen dafür hast oder wenn es aufgebrochen wurde und die Reste der Maschine wieder auftauchen sollten. Wenn dann das Lenkschloss nicht abgeschlossen war freut sich die Versicherung nicht zahlen zu müssen.

    Versteckter Batterie-Trennschalter oder Zündungsunterbrecher fällt mir noch ein. Das zu suchen kostet dem Dieb Zeit aber aber letztlich ist eine massive mechanische Sicherung an einer Laterne oder ähnlichem stabilen Gegenstand immer noch das beste.

    >Mann muss dem „Klauer“ die Zeit klauen dann verliert er die Lust.<

    Das trieft auf jeden Diebstahlschutz zu denn mit Zeit muss ein ein Dieb sparsam umgehen die er aber nicht hat wenn er nicht entdeckt werden will.
    Nur mit ausreichend Zeit und Ruhe bekommt man immer alles auf!
    Geändert von Reinhard (18.02.2020 um 05:12 Uhr)
    Immer 2 m Abstand!
    Logisch!👍
    Danke

  9. #9
    Avatar von AM52
    Registriert seit
    20.07.2017
    Ort
    OB - Mitten im Ruhrgebiet
    Beiträge
    165

    AW: Diebstahlschutz

    Hallo zusammen,
    wie geschrieben: bei Übernachtung auf einen Parkplatz außerhalb des Sichtbereiches achten.
    Lenkradschloss für die Teilkasko, Bremsscheibenschloss vorne und im Zweifel noch die Markenkette.
    Hat bis jetzt überall funktioniert (Russland, Ukraine, Serbien, Rumänien usw.). Nie ein Problem, auch keine Kleinteile abhanden gekommen.

    Aber: „Leben ist gefährlich, doch Risiko ist herrlich“ 😏

    Gruss und „Good Luck“ Axel

    Edit: weitere Möglichkeit wäre der Einbau eines GPS- Trackers. Sind inzwischen sehr klein und funktionieren mit Deinem Smartphone. Preise sind auch gefallen. Können außerdem mit wenig Aufwand auch bei wechselnden Moppeds verwendet werden.
    Geändert von AM52 (18.02.2020 um 07:51 Uhr)


    R 100 RS aus 08/1992
    R 1200 GS LC aus 06/2014

  10. #10
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    5.520

    AW: Diebstahlschutz

    Uff, habe ich bisher Glück gehabt.

    Keines meiner Kräder hat ne Teilkasko, und Zubehör Schlösser besitze ich auch nicht.

    Bisher reichte mir das Lenkschloss und uberlegtes Parken.

    Bei solchen Planungsgedanken hätte ich schon bereits keine Lust mehr los zu fahren...
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier