Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54
  1. #1
    Avatar von grizze007
    Registriert seit
    13.06.2014
    Ort
    Quierschied, Saarland
    Beiträge
    86

    wie wechselt man die 4 Gummidichtungen unter den Zylindern

    Hallo Kameraden,
    meine RT lässt nach dem Winterschlaf sehr viel Öl an den Gummidichtungen unter den Zylindern raus.
    Da laufen die Stösselstangen der Ventile durch, wie kann ich die mit wenig Aufwand austauschen?
    Gruss.

    ### Bitte keine Beiträge in der DB platzieren, Hans ###
    Fragen, Fragen, Fragen......ich weiß aber.....wenn`s hilft!

  2. #2
    Jetztmehrzeitschrauber Avatar von QTom
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Cochem im schönen Moselkrampen
    Beiträge
    786

    AW: wie wechselt man die 4 Gummidichtungen unter den Zylindern

    siehe https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...otordichtungen ab <s. 25ff. Die Köppe müssen runter
    Gruß

    Tom

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. - Albert Einstein

  3. #3
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich - Süd
    Beiträge
    10.853

    AW: wie wechselt man die 4 Gummidichtungen unter den Zylindern

    Zitat Zitat von QTom Beitrag anzeigen
    siehe https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...otordichtungen ab <s. 25ff. Die Köppe müssen runter
    Nein müssen sie nicht.
    Die kann man zusammen mit den Zylindern ziehen.
    Gruß
    Fritz



  4. #4
    Jetztmehrzeitschrauber Avatar von QTom
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Cochem im schönen Moselkrampen
    Beiträge
    786

    AW: wie wechselt man die 4 Gummidichtungen unter den Zylindern

    Zitat Zitat von JIMCAT Beitrag anzeigen
    Nein müssen sie nicht.
    Die kann man zusammen mit den Zylindern ziehen.
    Gruß

    Tom

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. - Albert Einstein

  5. #5
    Avatar von tom1803
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    2.818

    AW: wie wechselt man die 4 Gummidichtungen unter den Zylindern

    ...genau - das hatten wir auch schon öfter - Zylinder MIT Köpfen soweit ziehen, dass der Sicherungsring vom Kolbenbolzen frei liegt (ist viel einfacher, als die Kolben mit den Ringen wieder einzufädeln...)

    Gruß - Thomas
    rechts? ...nicht einen Millimeter!!

  6. #6

    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.534

    AW: wie wechselt man die 4 Gummidichtungen unter den Zylindern

    Zitat Zitat von tom1803 Beitrag anzeigen
    ...genau - das hatten wir auch schon öfter - Zylinder MIT Köpfen soweit ziehen, dass der Sicherungsring vom Kolbenbolzen frei liegt (ist viel einfacher, als die Kolben mit den Ringen wieder einzufädeln...)

    Gruß - Thomas
    Sicherheitshalber auf OT drehen.

  7. #7
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.529

    AW: wie wechselt man die 4 Gummidichtungen unter den Zylindern

    Zitat Zitat von JIMCAT Beitrag anzeigen
    Nein müssen sie nicht.
    Die kann man zusammen mit den Zylindern ziehen.
    Zitat Zitat von tom1803 Beitrag anzeigen
    ...genau - das hatten wir auch schon öfter - Zylinder MIT Köpfen soweit ziehen, dass der Sicherungsring vom Kolbenbolzen frei liegt (ist viel einfacher, als die Kolben mit den Ringen wieder einzufädeln...)

    Gruß - Thomas
    Ist ne schnelle Nummer. Dauert keine 2 Stunden.

    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    Sicherheitshalber auf OT drehen.
    Das hilft enorm...
    HG
    Matthias

  8. #8
    Admin Avatar von offenblende
    Registriert seit
    03.11.2013
    Ort
    Trier
    Beiträge
    2.788

    AW: wie wechselt man die 4 Gummidichtungen unter den Zylindern

    Nimm Originale, und tausch sofern vorhanden die O-Ringe mit aus.
    formerly known as knabber0815

    www.offenblende.info


  9. #9
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    1.024

    AW: wie wechselt man die 4 Gummidichtungen unter den Zylindern

    ...soweit ziehen, dass der Sicherungsring vom Kolbenbolzen frei liegt (ist viel einfacher, als die Kolben mit den Ringen wieder einzufädeln...)
    Hallo,

    also erst mal, Kolbenringe werden nicht eingefädelt, das ist murks, und kann sehr lange dauern. Irgendwann verliert man die Geduld, drückt zu fest, und hat auch nicht mehr das Ohr den leisen Knacks zu hören wenn sich ein Kolbenring verabschiedet.

    Man kann sich mit wenig aufwand eine einfache -Schlupfhüllse- anfertigen. Ein Streifen dünnes Blech, kann zur Not aus einer Konservendose sein, und ein paar lange Kabelbinder. Erzähl mir keiner KoBo rausdrücken sei einfacher, mit SiRi gefummel.

    Wenn die O-Ringe an den Stehbolzen noch halbwegs elastisch sind muss man auch gar nichts weiter demontieren. Man zieht Zylinder Mit Kopf so weit das die Ringe noch gerade im Zylinder sind. Wenn man nur die Stösselgummis tauschen will ist dies der einfachste Weg.

    gruss peter
    Geändert von R 110 ES Peter (16.03.2020 um 20:42 Uhr)
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

  10. #10
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.529

    AW: wie wechselt man die 4 Gummidichtungen unter den Zylindern

    Zitat Zitat von R 110 ES Peter Beitrag anzeigen
    ........

    Wenn die O-Ringe an den Stehbolzen noch halbwegs elastisch sind muss man auch gar nichts weiter demontieren. Man zieht Zylinder Mit Kopf so weit das die Ringe noch gerade im Zylinder sind. Wenn man nur die Stösselgummis tauschen will ist dies der einfachste Weg.

    gruss peter
    Das ist Murks. Grade die beiden kleinen O-Ringe habe ich schon öfter als verhärtet, verformt und spröde vorgefunden. Sie sind oft Quell für Inkontinenz am Zylinderfuß. Wenn mach alles.

    Der Kolbenbolzen ist in kürzester Zeit raus und rein und ich muss die spröden Kolbenringe nicht unnötigerweise dehnen und drücken. War für mich der bisher einfachste Weg.

    Jeder wie er mag.
    HG
    Matthias

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier