Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1

    Registriert seit
    16.12.2014
    Beiträge
    18

    R80G/S Faltenbälge wechseln

    Guten Tag BMW-Freunde

    Ich habe mich in meinen Virus freien Keller verzogen und wollte an unserer
    R80 G/S Bauj. 1985 an der Gabel die Faltenbälge wechseln .
    Ich also unten am Tauchrohr den Inbus SW 10 gelöst .
    Nur rausschrauben geht nicht weil sich innen wohl die Dämpferkolbenstange
    mitdreht . Dann die Federn nach oben rausgezogen . Ich kann nichts
    erkennen , womit ich die Inbus Schraube gegen halten kann !?
    Was kann ich da machen???

    Ich bitte um Eure Hilfe und bleibt gesund
    Grüße Werner aus Koln

  2. #2
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich - Süd
    Beiträge
    10.676

    AW: R80G/S Faltenbälge wechseln

    Hallo Werner

    Bei eingebauten Federn die Gabel zusammendrücken, dann müsste das Dämpferrohr so weit blockiert sein dass sich die Schraube löst.

    Wieso hast Du nicht einfach nur die Verschraubungen an den Gabelbrücken und den Bremssattel gelöst und die Holme nur so weit nach unten gezogen dass sich die Faltenbälge montieren lassen?

    Wäre doch viel weniger Aufwand.
    Gruß
    Fritz



  3. #3
    Ich kaufe ein Ö Avatar von Strassenkehrer
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    6.228

    AW: R80G/S Faltenbälge wechseln

    Morgen Fritz, Morgen Werner,

    Fritz, auf dich hatte ich gehofft.

    Werner hat mir eine PN bezüglich der Vorderradgabel geschrieben und ich habe ihm geraten das Thema öffentlich zu machen.
    Ich meine das die Schraube, die er gelöst hat, auch wieder angezogen werden muß. Wußte aber nicht mehr wie.

    Ich baue zum Faltenbalgwechsel die Gabelholme komplett aus. Leider wird in den WHBs immer der Weg über die Demontage der Gleitrohre gegangen.

    Wünsche einen schönen Rest-So. ...
    Grüße Ingo
    Geändert von Strassenkehrer (22.03.2020 um 11:10 Uhr)
    Utrinque Paratus

  4. #4

    Registriert seit
    16.12.2014
    Beiträge
    18

    AW: R80G/S Faltenbälge wechseln

    Vielen Dank nach Nieder-Österreich

    Wenn ich das gewußt hätte , dann wäre ich auch den Weg über die Klemmung lösen gegangen .
    Die Gabel hatte ich auch schon nach oben gedrückt .
    Hat aber nichts genutzt , es dreht weiter mit .
    Ich vermute auch , die Inbus Schraube ist eingeklebt .
    Na- dann ist weiter nachdenken angesagt - oder weiß jemand noch was anderes . Bin über jeden Hinweis dankbar !

    Werner

  5. #5
    Ich kaufe ein Ö Avatar von Strassenkehrer
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    6.228

    AW: R80G/S Faltenbälge wechseln

    Morgen Werner,

    Zitat Zitat von Roter Werner Beitrag anzeigen
    Vielen Dank nach Nieder-Österreich

    Wenn ich das gewußt hätte , dann wäre ich auch den Weg über die Klemmung lösen gegangen .

    Ja, Werner hinterher ist man immer schlauer, sowas haben wohl schon viele hier erlebt.

    Die Gabel hatte ich auch schon nach oben gedrückt .
    Hat aber nichts genutzt , es dreht weiter mit .
    Ich vermute auch , die Inbus Schraube ist eingeklebt .

    Das wäre mir neu, bei allen meinen Gabelreparaturen habe ich an der Stelle noch nie gesichert oder geklebt.

    Na- dann ist weiter nachdenken angesagt - oder weiß jemand noch was anderes . Bin über jeden Hinweis dankbar !

    Werner
    Wünsche dir viel Erfolg weiterhin ...
    Grüße Ingo
    Utrinque Paratus

  6. #6
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich - Süd
    Beiträge
    10.676

    AW: R80G/S Faltenbälge wechseln

    Bei eingebauten Federn Radachse einstecken und mit Spanngurt über unterer Gabelbrücke so weit wie möglich zusammenziehen.
    Dann müsste sich die untere Verschraubung wohl lösen lassen.

    Und falls vorhanden geht das auch ohne viel Aufwand mit einem Schlagschrauber.
    Gruß
    Fritz



  7. #7
    Avatar von mqp
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Endorferhütte
    Beiträge
    567

    AW: R80G/S Faltenbälge wechseln

    Warum solche irreführenden Ratschläge. Man zieht die Standrohr-Tauchrohr Einheit nach unten aus den Gabelbrücken heraus, wechselt die Federbälge und baut sie wieder ein.
    Gruß Martin

  8. #8
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    3.573

    AW: R80G/S Faltenbälge wechseln

    Zitat Zitat von JIMCAT Beitrag anzeigen
    Bei eingebauten Federn Radachse einstecken und mit Spanngurt über unterer Gabelbrücke so weit wie möglich zusammenziehen.
    Dann müsste sich die untere Verschraubung wohl lösen lassen.

    Und falls vorhanden geht das auch ohne viel Aufwand mit einem Schlagschrauber.
    So bald sich das Dämpferrohr einmal mitgedreht hat, ist ohne Schlagschrauber nix mehr zu machen. Entweder geht die Inbusschraube nach dem ersten Hammerschlag auf den Schlüssel auf oder..... s. O.
    Niemals beim ersten probieren nur drehen!
    Ich hab im letzten Frühjahr alles probiert, Feder voll belasten, in die Bohrung der Ablasschraube ne längere Schraube eindrehen etc.
    Kannste alles vergessen.

    Gruß

    Kai

    Ps: Unter Schlagschrauber meine ich einen Druckluftschrauber. Damit ging es dann!
    Geändert von Kairei (22.03.2020 um 12:25 Uhr)
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  9. #9
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich - Süd
    Beiträge
    10.676

    AW: R80G/S Faltenbälge wechseln

    Zitat Zitat von mqp Beitrag anzeigen
    Warum solche irreführenden Ratschläge. Man zieht die Standrohr-Tauchrohr Einheit nach unten aus den Gabelbrücken heraus, wechselt die Federbälge und baut sie wieder ein.
    Gruß Martin
    Hab ich doch.
    Aber wenn Werner partout die Schraube raus haben will.


    Zitat Zitat von JIMCAT Beitrag anzeigen
    Hallo Werner

    ....................

    Wieso hast Du nicht einfach nur die Verschraubungen an den Gabelbrücken und den Bremssattel gelöst und die Holme nur so weit nach unten gezogen dass sich die Faltenbälge montieren lassen?

    Wäre doch viel weniger Aufwand.
    Gruß
    Fritz



  10. #10
    Avatar von mqp
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Endorferhütte
    Beiträge
    567

    AW: R80G/S Faltenbälge wechseln

    Du u. a. schon
    Wollte auch nur nochmal unterstreichen wie man es richtig und schnell erledigt. Sofern man keine anderen Arbeiten wie z. B. Simmeringe wechseln erledigen will.
    Gruß Martin
    Geändert von mqp (22.03.2020 um 12:09 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier