Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Avatar von helgerri
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Kevelaer
    Beiträge
    17

    Leerlaufschalter wechseln bei R100RT BJ 83

    Den neuen Schalter (Messing) hab ich auch so, wie von Detlev vorgeschlagen, vergossen.

    Problem:
    Laut REP Anleitung Schalldämpfer abgenommen, Krümmer gelöst um das hintere Interferenzrohr hinauszubekommen. Verkleidung ist noch dran.

    Der Platz um das Verbindungsrohr der Motoraufhängung zu demontieren ist mit Interferenzrohr zu sehr eng.
    Leider kann ich die Krümmer nur ca. 5 mm aus die Köpfe heraus schieben...

    Ohne mehr Schmackes und Schläge mit Gummihammer aufzuwenden hänge ich jetzt an dieser Stelle fest. ..

    Sollte die Demontage der Krümmer Unsinn sein, kann ich diese mit neuem Anti-Seize und dem alten Dichtring einfach wieder aufschrauben?

    LG
    Helmut Gerritsen
    Geändert von helgerri (29.03.2020 um 17:18 Uhr)

  2. #2
    Avatar von helgerri
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Kevelaer
    Beiträge
    17

    AW: Leerlaufschalter wechseln bei R100RT BJ 83

    Hab´s mit geknickten Fingern herausbekommen
    Aber so schnell, dass das Öl drinnen bleibt, war ich dann doch nicht

  3. #3
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.568

    AW: Leerlaufschalter wechseln bei R100RT BJ 83

    Glückwunsch.

    Und jetzt schön die Hände pflegen. Is ne Schxxxxfriggelei......
    HG
    Matthias

  4. #4
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    41.723

    AW: Leerlaufschalter wechseln bei R100RT BJ 83

    Zitat Zitat von helgerri Beitrag anzeigen
    Hab´s mit geknickten Fingern herausbekommen
    Aber so schnell, dass das Öl drinnen bleibt, war ich dann doch nicht
    Das Öl vorher ablassen spart Sauerei.
    Aber Glückwunsch zum Gesamterfolg.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  5. #5
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    1.329

    AW: Leerlaufschalter wechseln bei R100RT BJ 83

    Hallo Helmut,

    Glückwunsch zur erfolgreichen Reparatur.

    Tipp:
    Du solltest nun mit "Bearbeiten" Deine Telefonnummer aus dem Anfangspost nehmen. Man weiß ja nie!

    Gruß
    Guido
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

  6. #6
    Avatar von helgerri
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Kevelaer
    Beiträge
    17

    AW: Leerlaufschalter wechseln bei R100RT BJ 83

    Danke für die Hilfe!

    Ich hatte nur gehofft, dass ich das Öl drin behalte, da ich es vor dem Einmotten der Q gerade gewechselt hatte

  7. #7
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.568

    AW: Leerlaufschalter wechseln bei R100RT BJ 83

    Zitat Zitat von helgerri Beitrag anzeigen
    Danke für die Hilfe!

    Ich hatte nur gehofft, dass ich das Öl drin behalte, da ich es vor dem Einmotten der Q gerade gewechselt hatte
    Ablassen und oben wieder reinkippen wäre keine Option gewesen?
    HG
    Matthias

  8. #8
    Avatar von Eifelgeist
    Registriert seit
    20.09.2008
    Ort
    Erftstadt
    Beiträge
    3.271

    AW: Leerlaufschalter wechseln bei R100RT BJ 83

    Zitat Zitat von helgerri Beitrag anzeigen
    Danke für die Hilfe!

    Ich hatte nur gehofft, dass ich das Öl drin behalte, da ich es vor dem Einmotten der Q gerade gewechselt hatte

    Ja, meine Eltern hatten früher auch immer gehofft, dass das Badewasser in der Wanne bleibt, wenn ich den Stöpsel gezogen hab .
    Bis 7.11.2014 hier als 2 Zylinder sind genug ! unterwegs gewesen
    Et hätt noch immer jot jejange !



    VV-BMW R100S, BMW R100, Kalich R60/7 Gespann

  9. #9
    Avatar von Gimpel
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.115

    AW: Leerlaufschalter wechseln bei R100RT BJ 83

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Ablassen und oben wieder reinkippen wäre keine Option gewesen?
    Wäre gewesen! So wie sich das anhört, hat sich das Öl auf dem Werkstattboden wiedergefunden!
    Gruß, Jürgen

    R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³ und Nockenwelle v. Siebenrock, DZ Silent Hektik, 1000er Köpfe, 40er Dellorto
    Ducati 750 SS (2-Ventiler) Bj. 96
    NSU Prima 5-Stern (2-Takter) Bj. 61

  10. #10
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.568

    AW: Leerlaufschalter wechseln bei R100RT BJ 83

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    .......Is ne Schxxxxfriggelei......
    Heute in 55 Minuten an einer ST. War aber auch alles leichtgängig.

    Bis jetzt habe ich das bei jeder Q die ich in den Händen hatte, machen müssen.
    Geändert von Luggi (12.05.2020 um 16:56 Uhr)
    HG
    Matthias

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier