Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    1.651

    Modifikation Gunson-Abgastester

    Im Thread CO-Abgastester / Optimierung Gunson G4125 beschreibt der User ropi eine Ergänzung des Abgastesters Gunson G4125 mit einer Ansaugpumpe und einem Kondensatfilter.

    Zitat Zitat von ropi Beitrag anzeigen
    Moin,

    für meine älteren Oldtimer (Horex Regina, R51/3) war ich auf der Suche nach einem "einfachen", bezahlbaren Abgastester. Eigentlich wollte ich mir erst ein gebrauchtes Bosch Gerät holen aber da hatte ich gehört, dass es inzwischen mit der Ersatzteilversorgung nicht so toll sein soll...und wirklich günstig werden die auch nicht gehandelt.

    Dann bin ich logischerweise auf das Gunson G4125 (ca. 130€) gestoßen und habe mich schlau gemacht. Einige sind zufrieden, andere nicht. Die Messgenauigkeit soll verglichen mit den gemessen AU-Werten OK sein, was für mich ausreicht. Das die Teile nicht eichfähig sind ist mir bewusst.

    Bemängelt wird hauptsächlich die lange Aufwärmzeit (8-10 Min.) und eine fehlende aktive Abgaspumpe. Durch die verbaute passive Abgaspumpe (ist eigentlich nur ein Rückschlagventil) benötigen die Abgase sehr lange bis sie im Gerät gemessen und angezeigt werden...ist also ziemlich träge.

    Ich habe mich dann für das Gunson entschieden und es etwas "gepimpt":

    1. Sensoreinheit (klebt hinten am Gerät und fällt gerne mal ab) mit doppelseitigen Montageklebeband neu fixiert. Hält jetzt "wie Bombe".

    2. Eine kleine aktive Luft-/Wasserpumpe (12V) gekauft und mit Schalter und Betriebs-LED in einem Gehäuse verbaut.

    3. Einen Kondensatabscheider mit Feinfilter gebastelt. Dazu habe ich mir eine Plastik-Schraubverschlußdose besorgt. Den Halter und die Einsätze für Edelstahlwolle und Filterwatte habe ich mit meinem 3D-Drucker hergestellt.

    Ein erste Testmessung zeigt, dass das Gerät jetzt viel schneller auf Änderungen im Abgas reagiert. Für die ca. 20€ die ich in die Teile investiert habe bin ich mit dem Ergebnis echt zufrieden.

    Anbei noch ein paar Fotos,
    Grüße Rainer


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4065.jpg 
Hits:	14 
Größe:	203,5 KB 
ID:	252949
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4067.jpg 
Hits:	13 
Größe:	182,6 KB 
ID:	252950
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4070.jpg 
Hits:	18 
Größe:	191,2 KB 
ID:	252951
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4069.jpg 
Hits:	11 
Größe:	202,3 KB 
ID:	252952

    Die STL-Dateien für den Kondensatabscheider und den Halter der Pumpe findet ihr hier.

    Die für den Aufbau benutzten Teile sind diese:

    Zitat Zitat von ropi Beitrag anzeigen
    Hier nun die Bezugsquellen:
    - Luft-/Wasserpumpe
    - Gehäuse für Pumpe
    - Schraubdeckel Dösle
    - Schalter + LED (hatte ich noch vorrätig)
    - Die benötigten Röhrchen habe ich von einer (z.B. TV oder Radio-) Teleskopantenne genommen. Gibt es auch günstig bei e..y. Diese habe ich mit 2K Epoxy Kleber eingeklebt.
    Nachtrag:

    Das im Originalzustand vorhandene Rückschlagventil (die runde, flache Baugruppe mit vier Löchern) wird entfernt.

    Hintergrund: In der originalen Konfiguration erfolgt der Gastransport nur durch den Abgasdruck. Da der im Leerlauf schwankt (pulsiert) würde ohne Rückschlagventil die Gassäule im Messgerät nur hin und her bewegt. Durch die nachgerüstete Ansaugpumpe entsteht ein "zwangsweiser" Gasfluss, das Rückschlagventil ist nicht mehr notwendig und kann (bzw. sollte sogar) entfernt werden.

    DBX: WERKZEUG, ABGAS, VERGASER
    Geändert von hg_filder (08.04.2020 um 07:39 Uhr)
    Viele Grüße

    Stefan

    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier