Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Lipperländer Avatar von BMW-Hans
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Bad Salzuflen
    Beiträge
    4.092

    Problem mit Bremszug R75/6

    Moin,

    ich wollte heute einen Bremszylinder und einen neuen Bremszug an die 74er /6 bauen.
    Der Gaszug ist ein originales Neuteil, hat die Nr. 32 73 1 234 400, ist 653 mm lang, die
    Hülle hat 545 mm und die Nippel haben D 7 mm.
    Ok, die Nippel vorsichtig auf 6 mm abgeschliffen und dann eingebaut.
    Aber irgendwas passt nicht, das lässt sich nur montieren, wenn ich die Kontermutter der
    Seilzugverstellung weglasse. Entweder ist der Zug selber zu kurz oder die Hülle zu lang,
    da fehlen mindestens 5 mm.
    Richtig eingebaut ist alles, die Verstellung ist am Bz, oben ist nur der Dummy ohne
    Gewinde. Eigentlich kann man da doch nix falsch machen???
    Hat wer ne Idee?
    Viele Grüße - Hans

  2. #2
    Avatar von Q-Michael
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Oberkammlach
    Beiträge
    5.571

    AW: Problem mit Bremszug R75/6

    Moin Hans,

    es gibt bei der /6 verschiedene Bremszüge weil es verschiedene Armaturen und HBZ gab. Also Knubbelschalteraramturen bis Bj 75. Und beim HBZ ist auch anders. Und der Stift, der in den HBZ geht ist bei der ersten Serie anders lang.
    VG Michael

  3. #3

    AW: Problem mit Bremszug R75/6

    Moin auch,
    ich greife diesen etwas älteren Fred mal auf, da ich aktuell das gleiche Problem habe.
    /5-Griffarmaturen, 14mm HBZ für eine Scheibe unterm Tank.
    Ich habe den Bremszug 32731234400 verwendet. Dieser Zug hat keinen Versteller-"Dummy", sondern wird mit einem Versteller am Bremshebel montiert, an dem allerdings nichts eingestellt wird, da die Einstellung ja am HBZ vorgenommen wird.
    Ich habe ebenfalls am Bremshebel die Kontermutter entfernt, um näher heranzukommen. Aber ich muss trotzdem auch am HBZ den Versteller ohne Kontermutter komplett eindrehen, wenn ich das Maß 1,2mm am Kolben einstellen will.
    Das kann doch so nicht richtig sein.

    Gabs hier für die ursprüngliche Frage neben der einen Antwort eigentlich eine Lösung?

    Der von mir verwendete Zug hat laut Angabe beim Bayer schon den längeren Überstand: Hülle: 540mm; Zug 653mm, also 113mm freie Länge.
    Den von Dir verwendeten Z
    ug 32731234857 habe ich schon mit und ohne Versteller-"Dummy" gesehen. Er wird angegeben mit Hülle 560mm; Zug 659mm, also eine freie Länge von nur 99mm.
    Übrigens habe ich keine Nippelaufnahmen gefunden, die für 7mm Nippel passen würden. Alle sind scheinbar für 6mm ausgelegt....?!?!


  4. #4
    Avatar von Gummikuhfan
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    50705 Köln
    Beiträge
    2.443

    AW: Problem mit Bremszug R75/6

    Zitat Zitat von Ersechzig Strichfünf Beitrag anzeigen
    ... Übrigens habe ich keine Nippelaufnahmen gefunden, die für 7mm Nippel passen würden. Alle sind scheinbar für 6mm ausgelegt....?!?! ...
    Hi,

    habe gerade mal meine Restekiste durchforscht und zwei Bremshebel meiner 75/6 gefunden. Da das schon ewig lange her ist, weiß ich nicht mehr, wie die Nippelaufnahme aussah, da ich ja auf HBZ am Lenker umgebaut habe. Jedenfalls sind die Öffnungen in den Hebeln unterschiedlich: der eine hat eine 12 mm Öffnung, der andere nur 9,5 mm.

    Vielleicht hilft dir das ja was?
    Gruß

    Jürgen us Kölle

    Mein Verein

  5. #5

    AW: Problem mit Bremszug R75/6

    Hi Jürgen,
    jo, diese Durchmesser kenne ich. Das sind die Außendurchmesser der tonnenförmigen Nippelaufnahmen. Mit 6 bzw. 7mm meine ich die geschlitzte Bohrung in der Nippelaufnahme, in der dann der Nippel des Bowdenzuges letztlich gehalten wird.
    Aber das war nur mein "Nebenproblem"...

  6. #6
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    22.270

    AW: Problem mit Bremszug R75/6

    Hallo,

    aus einiger Erfahrung weiß ich, es gibt unterschiedliche Bremszüge. Die Ursache liegt m. E. in den unterschiedlichen Drehpunken der Bremsgriffe.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...tech-Z%FCndung

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 20 Jahre lang falsch machen. (Kurt Tucholsky)
    Ich mag keine Café-Racer mit Cross-Reifen und braunem Sattel.

  7. #7
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    46.342

    AW: Problem mit Bremszug R75/6

    Laut ETK sieht das so aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Image1.jpg 
Hits:	165 
Größe:	22,3 KB 
ID:	313822
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  8. #8

    AW: Problem mit Bremszug R75/6

    Jou, Danke MM,

    mittlerweile hab ich vom Rabenbauer Franz erfahren, dass es zwar Züge mit 7mm-Nippeln gibt, aber keine Aufnahmen mit 7mm. Alle Nippelaufnahmen sind für 6mm vorgesehen.
    Selbst die Zugversteller sind alle, also ob mit Schlitz oder ohne, für 6mm ausgelegt...
    Da heißt es dann wohl Nippelaufnahme aufbohren oder Nippel herunterschleifen auf 6mm.
    Aber wie gesagt, das ist nur mein "Nebenproblem".
    Das eigentliche Problem ist die Differenz zwischen Hülle und Zuglänge. Hier gibts wohl Fertigungstoleranzen. Ich habe noch einen Zug für einen Hochlenker gefunden. Die Angabe hierfür lautet Länge: 679mm / Hülle: 580mm. Frei Länge also 99mm
    Tatsächlich misst der Zug: Länge: 683mm / Hülle: 570mm; also freie Länge 113mm. Das ist am HBZ unterm Tank schon ein deutlicher Unterschied.
    Hat dieses Problem evtl. jemand anderes auch?
    Ich habe auch das Gefühl, als wenn man zumeist Nachfertigungen bekommt mit vielleicht größeren Toleranzen. Auch bei den einschlägigen Händlern...
    Aber man kann sich ja nicht 12 Züge bestellen, bis dann mal einer passt...

  9. #9
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    22.270

    AW: Problem mit Bremszug R75/6

    Zitat Zitat von Ersechzig Strichfünf Beitrag anzeigen
    Jou, Danke MM,

    mittlerweile hab ich vom Rabenbauer Franz erfahren, dass es zwar Züge mit 7mm-Nippeln gibt, aber keine Aufnahmen mit 7mm. Alle Nippelaufnahmen sind für 6mm vorgesehen.
    Selbst die Zugversteller sind alle, also ob mit Schlitz oder ohne, für 6mm ausgelegt...
    Da heißt es dann wohl Nippelaufnahme aufbohren oder Nippel herunterschleifen auf 6mm.
    Aber wie gesagt, das ist nur mein "Nebenproblem".
    Das eigentliche Problem ist die Differenz zwischen Hülle und Zuglänge. Hier gibts wohl Fertigungstoleranzen. Ich habe noch einen Zug für einen Hochlenker gefunden. Die Angabe hierfür lautet Länge: 679mm / Hülle: 580mm. Frei Länge also 99mm
    Tatsächlich misst der Zug: Länge: 683mm / Hülle: 570mm; also freie Länge 113mm. Das ist am HBZ unterm Tank schon ein deutlicher Unterschied.
    Hat dieses Problem evtl. jemand anderes auch?
    Ich habe auch das Gefühl, als wenn man zumeist Nachfertigungen bekommt mit vielleicht größeren Toleranzen. Auch bei den einschlägigen Händlern...
    Aber man kann sich ja nicht 12 Züge bestellen, bis dann mal einer passt...
    Hallo,

    die 6mm Nippel gibt es in jedem gut sortierten Fahrradladen.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...tech-Z%FCndung

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 20 Jahre lang falsch machen. (Kurt Tucholsky)
    Ich mag keine Café-Racer mit Cross-Reifen und braunem Sattel.

  10. #10
    Ex Avatar von Roland
    Registriert seit
    03.05.2007
    Ort
    Main-Taunus-Kreis
    Beiträge
    2.408

    AW: Problem mit Bremszug R75/6

    Hallo zusammen,
    ich kenn das Problem bei einem dieses Jahr bei Rabenbauer gekauften Bremszug für eine frühe /7:

    32 73 1 234 857 Bremszug R60/7, 75/6 - R100RS, für HB uTank, L=660, D=7mm

    Liess sich nur ordentlich einstellen, wenn die Kontermutter weggelassen wird :-(

    Hilft jetzt nicht weiter, aber das Problem scheint öfter aufzutauchen...

    Grüße
    Roland
    Mein anderes Motorrad ist auch eine /6

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier