Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: HAG R80ST

  1. #1
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.709

    HAG R80ST

    Hallo,

    am HAG meiner R80ST ist unterhalb der Abdeckkappe (Pos.3) außen etwas Öl zu sehen gewesen. Ich hatte es abgewischt und es war bald wieder zu sehen. Mit dem Schonhammer habe ich etwas draufgeklopft in der Hoffnung, dass es sich setzt. Aber wieder kamen leichte Ölspuren zu Tage.

    Beim Prüfen des Öles im Kardan stellte ich fest, dass nichts auf der Glocke stand. Also habe ich die Ablaßschraube geöffnet und es kamen nur 45ml Öl heraus.

    Als ich die Kontrollschraube des HAG öffnete drainierte ich 85ml Öl bis der Fluss aufhörte und die korrekte Füllmenge somit erreicht war.

    Also zusammen fast die benötigte Füllmenge des Kardans.

    Ich vermute mal, daß der Dichtring an der Eingangsverzahnung nicht mehr seine Aufgabe erfüllt. Sehe ich das richtig?

    Ich habe nun wieder 150ml in den Kardan gefüllt. Morgen wollte ich eigentlich eine Tour fahren. Kann ich das wagen?


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HAG_ST.JPG 
Hits:	322 
Größe:	44,8 KB 
ID:	256381

    Gruß
    Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  2. #2
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    649

    AW: HAG R80ST

    Ich glaube, es fahren sehr viele mit uraltem oder fast keinem Öl in der Schwinge herum.
    Die Paralever nehme ich mal davon aus, weil es bei denen so sein muss.
    Das Öl in der Schwinge schmiert nur das Kreuzgelenk am Getriebe und das Schiebestück.
    Sollte bei ein paar 100km nichts machen, wenn es da mal etwas weniger wird.
    Bei einer mehrtägigen Tour über einige 1000km würde ich mir eine kleine Ersatzflasche mitnehmen.
    Sonst am Endantrieb was ablassen und an der Schwinge wieder einfüllen.
    Quasi als Umlaufschmierung.

    Viel Spass auf der Tour, Gruss vom Frank
    Unterstützt Euer lokales Handwerk und bleibt gesund.

  3. #3
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.709

    AW: HAG R80ST

    Danke, ich versuche es mal und werde dann nochmal prüfen wieviel Öl wieder auf Wanderschaft ging.
    Gruß Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  4. #4
    Avatar von boxerliebe
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    schweiz--zürcher oberland
    Beiträge
    3.806

    AW: HAG R80ST

    Bei der Panscherei mit Stinkeöl hilft mir immer eine meiner
    1ooml Injektionsspritzen aus der Pferdeapotheke
    mit Klarsichtschlauch aus dem Hobbyhandwerksartistenmarkt

    Und gut abmessen tun die auch
    Jörg
    P.S:Forums- Pins gibs auch
    Elektro-Töff???
    Erst , wenn man den Strom durch ein Loch nachfüllen kann !

    PINS:https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...-ANSTECKER-2-0

  5. #5
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    19.156

    AW: HAG R80ST

    Hallo Hans-Jürgen,

    wenn es nicht hilft, muß Du halt mal vorbeikommen. Dann wechseln wir den Dichtring.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  6. #6

    Registriert seit
    12.07.2013
    Ort
    Overath
    Beiträge
    503

    AW: HAG R80ST

    der Experte greift zum Werkzeug. Der Dilettant zur Einwegspritze, so ungefähr alle 12 Monate. Und der Experimentator zu LecWec.

    Gruß Gerd

  7. #7
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.709

    AW: HAG R80ST

    Hallo Walter,

    da das mit der Druckumlaufschmierung wegen fehlender technischer Möglichkeit scheitert, muß ich wohl darauf zurückgreifen.

    @ Gerd:
    möchte das Getriebeöl nicht weg lecken.

    Gruß
    Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  8. #8
    Avatar von OXY
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    2.441

    AW: HAG R80ST

    Nach meiner Erfahrung sieht das besonders auf dem Reifen nach sehr viel mehr Sauerei aus als am Ende Öl fehlt.

    Ich bin mal mit suppendem HAG vom Cannes nach Frankfurt, hatte mir bei Abfahrt eine 0,33 Colaflasche mit Öl besorgt und alle 100-200 km nach Gefühl reingekippt. Reifenflanke und Lauffläche rechts sahen übelst verölt aus.

    Daheim war die Flasche halb leer und das HAG komplett überfüllt. Ich denke, wirklich Sorgen musst du dir nur um die Reifenhaftung machen, sobald es dort ankommt.
    Schöne Grüße

    Stephan

  9. #9
    Avatar von boxerliebe
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    schweiz--zürcher oberland
    Beiträge
    3.806

    AW: HAG R80ST

    @ Gerd: ich habe NICHT geraten , immer umzulitern !!

    Ich habe mich häufig über freudig-erstaunte Gesichter von Leuten gefreut , die an eine Spritze nie gedacht haben !!
    Mit der Literkanne am HAG können sicher nur Fachmänners wie Du !
    Sonnigen Gruss jörg
    Elektro-Töff???
    Erst , wenn man den Strom durch ein Loch nachfüllen kann !

    PINS:https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...-ANSTECKER-2-0

  10. #10

    Registriert seit
    12.07.2013
    Ort
    Overath
    Beiträge
    503

    AW: HAG R80ST

    und in eigener Sache: Ich zähle mich zum Typ Dilettant.

    Gruß Gerd

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier