Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    119

    Verschlimmbesserung Schwimmsattelbremse

    Hallo zusammen,

    Mache gerade die Inspektion bei der /6 und wollte schauen, ob ich die Schwimmerteilbremse optimieren kann. Habe mich an die Anleitung gehalten.
    Na ja... Ergebnis: kein Druckpunkt mehr. Gerade nochmal versucht, ohne Änderung. Wo könnte das Problem liegen?

    Hatte auch festgestellt, dass zu viel Bremsflüssigkeit im Behälter war und mit einer Spritze etwas abgesaugt. Daran kann das aber nicht liegen oder?

    Danke
    Gleb

  2. #2
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    3.769

    AW: Verschlimmbesserung Schwimmsattelbremse

    Doch Gleb!
    Du hast wahrscheinlich entweder beim Einstellen des Exzenters oder um neue Beläge zu montieren den Bremskolben ganz reingeschoben. Dann hast du logischerweise scheinbar (zu) viel Bremsflüssigkeit im Behälter.
    Dann hast du die Beläge "zusammengepumpt" und hast jetzt zu wenig drin und die Bremse hat Luft gezogen. So meine Theorie.
    Ein Mal entlüften bitte!

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  3. #3

    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    119

    AW: Verschlimmbesserung Schwimmsattelbremse

    Hallo Kai,
    klingt plausibel. Die Entlüftung verlief aber nicht unproblematisch. Bremsflüssigkeit lief am Sattel runter. Ich bin ziemlich sicher, dass sie von der Entlüftungsschraube kam, dort wo die Entlüftungsschraube im Sattel sitzt.
    Die Bremsflüssigkeit im Schlauch hat sich auch immer wieder zurück gezogen, trotz des gezogenen Bremshebels. Also vermute ich, dass die Anlage hier Luft zieht?

  4. #4

    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    119

    AW: Verschlimmbesserung Schwimmsattelbremse

    Habe inzwischen die Vermutung, dass der Flüssigkeitsaustritt mit dem Entlüfterschlauch zusammenhängen könnte. Evtl. habe ich das Ventil zu stramm eingestellt und daher drückt es die Bremsflüssigkeit am Sitz der Entlüfterschraube. Versuche es heute ohne Ventil.

  5. #5

    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    119

    AW: Verschlimmbesserung Schwimmsattelbremse

    das Suppen beim entlüften lag tatsächlich am Entlüftungsventil. Habe jetzt großzügig entlüftet (ca. 150 ml Bremsflüssigkeit durchlaufen lassen - sollte reichen oder?) -> keine Besserung.
    Bin noch Mal an den Excenter, habe den Bremshebel sukzessive mit einem Kabelbinder immer mehr angezogen und dabei Excenter hin und her bewegt. Dann mit Filzstift und leicht angezogenen Bremse (Rad gerade noch von hand drehbar)kontrolliert, dabei den Sattel nach außen gezogen. den Strichen nach gibt es kaum Kontakt zwischen Scheibe und Belag (s. Bild), also liegt es doch an der Excenter Einstellung?

    Beim Drehen des Excenters ist mir aufgefallen, dass ich auch bei angezogener Bremse noch ein wenig Spiel hatte. Ist das normal?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20200521_154940.jpg  

  6. #6
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    3.769

    AW: Verschlimmbesserung Schwimmsattelbremse

    Sind die Beläge neu?
    Deine Scheibe hat die fast unvermeidbaren Wellen aufgrund der Lochung. Da tragen neue Beläge nur auf den "Bergen".Die musst du einbremsen (oder die Scheibe wechseln.)
    Der Exzenter muss nach meiner Meinung da noch etwas bei.

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  7. #7
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    6.650

    AW: Verschlimmbesserung Schwimmsattelbremse

    Stimmt. Der Belag liegt nur unten an.
    Manfred
    Bin ich ölig, bin ich fröhlich

  8. #8
    Avatar von er90es
    Registriert seit
    23.09.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.560

    AW: Verschlimmbesserung Schwimmsattelbremse

    Zitat Zitat von glstrich6 Beitrag anzeigen
    das Suppen beim entlüften lag tatsächlich am Entlüftungsventil. Habe jetzt großzügig entlüftet (ca. 150 ml Bremsflüssigkeit durchlaufen lassen - sollte reichen oder?) -> keine Besserung.
    Bin noch Mal an den Excenter, habe den Bremshebel sukzessive mit einem Kabelbinder immer mehr angezogen und dabei Excenter hin und her bewegt. Dann mit Filzstift und leicht angezogenen Bremse (Rad gerade noch von hand drehbar)kontrolliert, dabei den Sattel nach außen gezogen. den Strichen nach gibt es kaum Kontakt zwischen Scheibe und Belag (s. Bild), also liegt es doch an der Excenter Einstellung?

    Beim Drehen des Excenters ist mir aufgefallen, dass ich auch bei angezogener Bremse noch ein wenig Spiel hatte. Ist das normal?
    Vergiß diese Filzgeschichte...

    Eine Hand am Bremshebel, die andere am Schraubenzieher/Exzenter. Unten hin und herdrehen und den Bereich des kleinsten Widerstandes suchen, gleichzeitig aben nachpumpen und den Druckpunkt fühlen. Der wird immer besser! Irgendwann kannst den den Exzenter nicht mehr bewegen und der Druckpunkt ist schön hart!

    Übrigens: Die Achse ist richtig montiert, Hülse und Klemmung?

  9. #9

    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    119

    AW: Verschlimmbesserung Schwimmsattelbremse

    Exzenter aus- und wieder eingebaut und dann mit der Langarmmethode (Eine Hand am Bremshebel, die andere am Schraubenzieher/Exzenter) eingestellt und jetzt passt es. Auch die Kontrolle mit dem Filzstift sieht gut aus.
    Keine Ahnung, woran es am Anfang gescheitert ist. Wāre es denkbar, dass der Exzenter nicht richtig in seinem Sitz war?

    Danke allen für die Hilfe!
    Gleb

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier