Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    4.257

    Lack entfernen

    Hallo,

    von meiner ersten R 80 RT sind noch einige Verkleidungsbrocken hier. Das Motorverkleidungs-Mittelteil (die »Leiter«) möchte ich gerne weiter verwenden, nur passt 1. der Lack nicht und er ist 2. auch bereits teilweise abgeblättert.

    Wie bekomme ich die Reste ab? Das Einweichen in (gebrauchter) Bremsflüssigkeit verlief leider enttäuschend .

    Beste Grüße, Uwe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20200521_205827_kl.jpg  
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

  2. #2
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.704

    AW: Lack entfernen

    Hallo Uwe,

    strahlen mit Soda wäre eine Möglichkeit.

    Gruß
    Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  3. #3
    Avatar von AM52
    Registriert seit
    20.07.2017
    Ort
    OB - Mitten im Ruhrgebiet
    Beiträge
    188

    AW: Lack entfernen

    Hallo Uwe,
    habe diese Woche die Steinschlagschützer vor den Wasserkühlern der GS LC von schlecht aufgetragenem Pulverlack befreit. Ging sehr gut mit Abbeizer aus dem Baumarkt. Ist gelförmig und lässt sich mit dem Pinsel auftragen. Mit Frischhaltefolie abgedeckt, damit er nicht so schnell eintrocknet. Wenn der Lack aufweicht, vorsichtig mit harter Bürste abbürsten, dann unter fliessend Wasser abspülen.
    Eine Seite war nach einem Durchgang blank, die andere Seite benötigte partiell 3 Aufträge. Der Rest in der Dose reicht aber locker noch für mehrere Aktionen.

    Allerdings sind die Dinger aus Edelstahl, nicht aus Kunststoff. Ob die "Leiter" das verträgt, kann ich nicht beurteilen.

    Glück Auf
    Axel
    Glück Auf! Axel



    R 100 RS aus 08/1992
    R 1200 GS LC aus 06/2014

  4. #4

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    3.144

    AW: Lack entfernen

    Zitat Zitat von AM52 Beitrag anzeigen
    ... Allerdings sind die Dinger aus Edelstahl, nicht aus Kunststoff. Ob die "Leiter" das verträgt, kann ich nicht beurteilen. ...
    Genau das ist der Punkt. In der Firma entlacken wir Reklamationsmuster (Stahl) mit NMP. Damit geht früher oder später jeder Lack runter. Nur würde ich nie auf die Idee kommen, das auf Kunststoff einzusetzen. Solange die Art des Kunststoffs und der Binder des Lackes unbekannt sind, kann man ersthaft nur mechanisch beigehen. Wenn der Lack eh schon blättert, haftet er nicht gut.

    Mein Tipp wäre, das Teil an einem sonnigen Tag zusammen mit vielleicht 100 ml Wasser in einem schwarzen Müllsack zu packen und 10h in die Sonne zu hängen. Am Abend alles zusammen über Nacht einfrieren und am nächsten Tag am Lack "knibbeln". So ähnlich prüfen wir die Lackhaftung unter verschärften Bedingungen.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  5. #5

    Registriert seit
    04.05.2020
    Ort
    Wedemark
    Beiträge
    14

    AW: Lack entfernen

    Moin,
    ich habe zum Entlacken einer GFK Stoßstange das hier benutzt
    https://www.korrosionsschutz-depot.d...ntlacker-1-ltr

    Hat bestens funktioniert. Das ganze dann noch in Folie eingepackt und in die Sonne gelegt. Nach ca. 30 Min habe ich den losen Lack dann mit einer Japanspachtel entfernt und dann mit Wasser abgewaschen. Insgesamt habe ich mehrere Durchgänge gebraucht.
    Dort kann man auch anrufen und Fragen. Sind nette und kompetente Leute.
    Gruß Robert

  6. #6
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    41.677

    AW: Lack entfernen

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    ... Nur würde ich nie auf die Idee kommen, das auf Kunststoff einzusetzen. ...
    Bei einem lösemittelhaltigen Abbeizer gebe ich dir recht.
    Einen laugebasierten kann man aber doch problemlos probieren.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  7. #7
    Leben und leben lassen Avatar von boxerhans
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Kreis Altötting, Oberbayern
    Beiträge
    4.648

    AW: Lack entfernen

    Willst Du das selber lackieren?

    Wenn nein, überlass das dem Lackierer, der muss schließlich auch später dafür gradestehen, dass der von ihm aufgetragene Lack hält.
    Beste Grüße
    Hans

    R 80 Bj. 04/86 mit Siebenrock-Power-Kit für heiße Tage
    R 100 RT Classic BJ. 11/95 für Frühling und Herbst



  8. #8
    Avatar von AM52
    Registriert seit
    20.07.2017
    Ort
    OB - Mitten im Ruhrgebiet
    Beiträge
    188

    AW: Lack entfernen

    Hallo Uwe,
    noch als Nachtrag zu # 3: es war dieser Abbeizer.

    Glück Auf
    Axel
    Glück Auf! Axel



    R 100 RS aus 08/1992
    R 1200 GS LC aus 06/2014

  9. #9
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    4.257

    AW: Lack entfernen

    Danke ! Werde versuchen, eine Quelle anzuzapfen.

    Beste Grüße, Uwe
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier