Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Avatar von Boxerotto
    Registriert seit
    16.09.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    84

    induktive Ladezeit Zündspule

    offensichtlich steuert das Telefunken Zündschaltgerät bzw Modul die induktive Ladezeit für die neuere niedrig Ohm Doppel Zündspule.
    Der Honeywell HES schaltet während die Metallglocke eine Öffnung zeigt.


    Hier meine Fragen:

    1. Ist die Breite der Öffnung in der Metallglocke relevant für die Steuerung der induktiven Ladezeit oder misst bzw. berechnet das Modul diese nach der initialen Schaltung des HES über Stromfluss?



    1. Ist der HES während der Glockenoeffnung auf Masse geschaltet oder offen.






    Über eine technische Antwort würde ich mich freuen.

  2. #2
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    1.619

    AW: induktive Ladezeit Zündspule

    Von welcher Zündung redest du?

    Ich vermute, die werksseitige elektronische Zündung mit dem Hallgeber "in der Dose". Richtig?

    Und was, bitte, meinst du mit "Honeywell HES"?
    Viele Grüße

    Stefan

    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

  3. #3
    Avatar von Boxerotto
    Registriert seit
    16.09.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    84

    AW: induktive Ladezeit Zündspule

    Zitat Zitat von dl6dx Beitrag anzeigen
    Von welcher Zündung redest du?

    Ich vermute, die werksseitige elektronische Zündung mit dem Hallgeber "in der Dose". Richtig? ja

    Und was, bitte, meinst du mit "Honeywell HES"?
    HES bedeutet Hall Effekt Sensor. Honeywell ist der Hersteller für den Sensor welcher in unseren BMW Motorrädern von BJ. bis zum Ende verbaut wurden.

  4. #4
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    1.619

    AW: induktive Ladezeit Zündspule

    Wo wird denn die Abkürzung verwendet? War mir trotz 30+ Jahren "elektronischer Berufspraxis" ungeläufig. (Mir geläufig: "Hallgeber" bzw. "Hallsensor".)

    Ok, jetzt zu deiner Frage:

    Die von BMW bei den 2V eingesetzte "TSZ-H" hat eine aktive "Schließwinkelregelung", d.h. die Ladezeit der Zündspule wird vom Steuergerät (weitgehend) drehzahlunabhängig konstant gehalten. (Quelle: Bosch, "Autoelektrik / Autoelektronik am Ottomotor", 2. Auflage 1994, S. 157/158.)

    Der Hallsensor hat einen open collector-Ausgang, der auf Masse schaltet, sobald die Glocke außerhalb des Luftspalts ist. Er sperrt (hochohmig), sobald sich die Glocke in den Luftspalt bewegt bzw. darin ist. (Quelle: Datenblatt CYHME56 (Ersatztyp für Honeywell 2AV54 u.a.))

    Ergänzung: In der DB ist ein schönes Dokument von MM (Teilekunde Hallgeber), in dem auch eine Reihe von Ersatztypen für den (schon lange nicht mehr lieferbaren) originalen Hallsensor HKZ101 von Siemens aufgeführt sind.
    Viele Grüße

    Stefan

    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

  5. #5
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    19.156

    AW: induktive Ladezeit Zündspule

    Hallo,

    auf meinen Vorräten steht Siemens drauf.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	SNV32443a.jpg 
Hits:	233 
Größe:	181,0 KB 
ID:	256514

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  6. #6
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    1.619

    AW: induktive Ladezeit Zündspule

    Hallo Walter,

    wenn du noch originale HKZ101 von Siemens hast: Gut aufbewahren!
    Viele Grüße

    Stefan

    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

  7. #7
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    19.156

    AW: induktive Ladezeit Zündspule

    Zitat Zitat von dl6dx Beitrag anzeigen
    Hallo Walter,

    wenn du noch originale HKZ101 von Siemens hast: Gut aufbewahren!
    Hallo,

    sind diese hier:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1100322a.jpg 
Hits:	200 
Größe:	90,9 KB 
ID:	256520

    man weis ja nie was noch kommt.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  8. #8
    Avatar von Boxerotto
    Registriert seit
    16.09.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    84

    AW: induktive Ladezeit Zündspule

    Danke für die Information mit Referenzen!!
    Hätte Hall schreiben sollen ..... :-) HES ist im technischen English gebräuchlich zb. in der Ignitech Zündbibel von Liam Venter.
    Zurück zur ursprünglichen Frage #1. Fenstergrösse der Glocke...
    Wenn ich die Antwort von Stefan richtig verstehe würde auch eine sehr kurze Triggerzeit eines bzw. 2 rotierender Magnete die einen einfachen Hallsensor triggern reichen damit das Bosch Modul die induktive Ladezeit ausreichend steuert? Bei den langen Fenstern in der Glocke bleibt der Hallgeber für ca. 90 Grad der Nockenwellenumdrehung geschaltet. Bei einem rotirenden Magnet nur 2 Grad...

  9. #9
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    1.619

    AW: induktive Ladezeit Zündspule

    Zitat Zitat von Boxerotto Beitrag anzeigen
    (...) würde auch eine sehr kurze Triggerzeit eines bzw. 2 rotierender Magnete die einen einfachen Hallsensor triggern reichen damit das Bosch Modul die induktive Ladezeit ausreichend steuert?
    Nach der Beschreibung im Bosch-Handbuch scheint das nicht so zu sein, sondern es wird ein bestimmtes Tastverhältnis (30:70) vorausgesetzt.

    Ich möchte aus urheberrechtlichen Gründen jetzt nicht das Kapitel einfach scannen. Aber es findet sich auch so:

    "Ottomotor-Management" bei Google Books

    Beschreibung mit zusätzlichen Diagrammen

    Vielleicht hilft dir das schon weiter.
    Viele Grüße

    Stefan

    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

  10. #10
    Schrauber Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.274

    AW: induktive Ladezeit Zündspule

    Das ist mal wieder so ein Moment, in dem mich die Tiefe des Fachwissens in diesem Forum sprachlos macht…

    Wollte ich nur mal gesagt haben,
    Florian

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier