Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Avatar von Peter200D
    Registriert seit
    13.08.2010
    Ort
    Großmehring
    Beiträge
    1.893

    Ein Stück Feder? an der Getriebeölablassschraube???

    Hallo Zusammen,
    erster Ausflug dieses Jahr. Und dann das warme Öl aus dem Getriebe raus.
    Ups!!!

    Und jetzt ist guter Rat teuer:
    1. was ist das?
    2. welcher Schaden liegt vor?
    3. noch fahren oder abbauen und zur Reparatur wegschicken?

    Danke im Voraus für alle Antworten.
    Gruß Peter.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 2020-05-22 Feder Getriebe.jpg  
    R100RT, Bj. 87, EZ 89, Gabel + Bremse: R100R, hinten Wilbers
    km Stand 01.06.2016: 105.000 km
    Simson SR50 ...
    Suzuki DR 650, Bj. 1995

  2. #2
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    41.695

    AW: Ein Stück Feder? an der Getriebeölablassschraube???

    Kann eigentlich nur von einer der Federn stammen.
    Wenn das Teil nicht noch von einem alten behobenen Schaden stammt, müsste die Schaltbarkeit beeinträchtigt sein.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Federn.jpg 
Hits:	311 
Größe:	52,3 KB 
ID:	256551
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  3. #3
    Rolling Bones Avatar von Benno
    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    5.534

    AW: Ein Stück Feder? an der Getriebeölablassschraube???

    Lässt sich das Getriebe noch schalten? Sieht schwer nach gebrochener Schaltfeder aus.
    Grüße aus dem Münsterland
    Benno aus Dülmen

    Frohes G(r)asen

    Was für die Seele gut ist, kann der Leber nicht schaden.

  4. #4
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich - Süd
    Beiträge
    10.850

    AW: Ein Stück Feder? an der Getriebeölablassschraube???

    Silberfarben glänzend, sieht aus wie verzinkt.
    Die Federn des Schaltautomaten die ich hier habe sind schwarz.

    Sicher dass das Teil nicht schon vorher irgendwo rumlag?
    Gruß
    Fritz



  5. #5
    Avatar von Peter200D
    Registriert seit
    13.08.2010
    Ort
    Großmehring
    Beiträge
    1.893

    AW: Ein Stück Feder? an der Getriebeölablassschraube???

    Zitat Zitat von JIMCAT Beitrag anzeigen
    Silberfarben glänzend, sieht aus wie verzinkt.
    Die Federn des Schaltautomaten die ich hier habe sind schwarz.

    Sicher dass das Teil nicht schon vorher irgendwo rumlag?
    klebte an der Ablassschraube/Magnet als ich das Öl abgelassen habe.
    lässt sich aber immer noch schalten.
    Keine Veränderungen.

    Scheint von der Farbe her gelb chromatiert zu sein.

    Und nun?

    P.
    R100RT, Bj. 87, EZ 89, Gabel + Bremse: R100R, hinten Wilbers
    km Stand 01.06.2016: 105.000 km
    Simson SR50 ...
    Suzuki DR 650, Bj. 1995

  6. #6
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich - Süd
    Beiträge
    10.850

    AW: Ein Stück Feder? an der Getriebeölablassschraube???

    Die drei Federn

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	012.jpg 
Hits:	302 
Größe:	160,0 KB 
ID:	256552


    *Peter, das gebrochene Teil auf deinem Foto sieht aus wie der Sicherungsbügel der Kugelgelenke vom Fußschalthebel.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	013.jpg 
Hits:	290 
Größe:	143,1 KB 
ID:	256553
    Die Farbe kommt auf dem Foto ohne Blitz nicht gut rüber und geht eher ins silbergelbe.
    Geändert von JIMCAT (22.05.2020 um 23:00 Uhr) Grund: * Ergänzung
    Gruß
    Fritz



  7. #7
    Avatar von Wilhelm
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.985

    AW: Ein Stück Feder? an der Getriebeölablassschraube???

    Hi,

    ich denke, das Teil stammt von der Feder des Schaltautomaten, die zum Hebel gehört, der das "Einrasten" der Gänge sichern soll
    = Nr. 17 in der von Michael gezeigten Abb.
    = die Feder rechts unten bei Fritz
    also nicht "die" Feder, die zum Totalausfall des Getriebes führt.

    Wenn's ein Problem gibt, dann eher, daß die Gänge rausfliegen. Aber nicht beim Einlegen der Gänge.

    Demontage nötig: viel Arbeit, aber nicht viel Geld (ca. 2 Euro).
    Grüsse von

    Wilhelm



    "Jeder soll nach seiner Façon selig werden"
    Preussen's Fritz


  8. #8
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich - Süd
    Beiträge
    10.850

    AW: Ein Stück Feder? an der Getriebeölablassschraube???

    Als Anhaltspunkt- die von Wilhelm genannte Feder hat eine Drahtstärke von 2,0 mm.
    Gruß
    Fritz



  9. #9
    Avatar von Peter200D
    Registriert seit
    13.08.2010
    Ort
    Großmehring
    Beiträge
    1.893

    AW: Ein Stück Feder? an der Getriebeölablassschraube???

    Zitat Zitat von JIMCAT Beitrag anzeigen
    Die drei Federn

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	012.jpg 
Hits:	302 
Größe:	160,0 KB 
ID:	256552


    *Peter, das gebrochene Teil auf deinem Foto sieht aus wie der Sicherungsbügel der Kugelgelenke vom Fußschalthebel.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	013.jpg 
Hits:	290 
Größe:	143,1 KB 
ID:	256553
    mache gleich Foto von den beiden Sachen.
    Und messe den Durchmesser der Feder.

    Welchen Drahtdurchmesser hat die Feder unten rechts auf dem Foto?

    P.
    R100RT, Bj. 87, EZ 89, Gabel + Bremse: R100R, hinten Wilbers
    km Stand 01.06.2016: 105.000 km
    Simson SR50 ...
    Suzuki DR 650, Bj. 1995

  10. #10

    Registriert seit
    06.04.2009
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    953

    AW: Ein Stück Feder? an der Getriebeölablassschraube???

    Zitat Zitat von Peter200D Beitrag anzeigen
    .....lässt sich aber immer noch schalten.
    Keine Veränderungen.

    Und nun?
    Weiterfahren.

    Zumal Form, Farbe und Abmessungen des Teils in Deiner Hand darauf hindeuten, dass es nicht von einer der drei Federn stammt die ins Getriebe gehören.

    War das Getriebe schon mal auf? Könnte sein dass dabei dieser Fremdkörper den Weg hinein gefunden hat. Sauberkeit und Ordnung am Arbeitsplatz ist nicht bei allen selbstverständlich.

    Werner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier