Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 80
  1. #31
    Avatar von Fritzel
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    676

    AW: Ölwolke aus dem Endrohr

    Moin Frank,

    Thiedemann in Lütjenholm wäre MEINE Adresse für Köpfe und Zylinder.

    Einfach mal googeln.

    Gruß

    Friedel
    Oben klar und unten dicht, mehr braucht Mann im Alter nicht

  2. #32
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    19.314

    AW: Ölwolke aus dem Endrohr

    Hallo,


    zunächst ist es doch wichtig die Schadensursache festzustellen. Der zweite Schritt ist dann die mögliche Behebung des Schadens. Schon jetzt ist klar, Kolben und Zylinder neu gibt es für dieses Modell nicht mehr, aus die Maus. Dann kommt es noch auf die Bohrung im Block an, bevor irgendeine Entscheidung getroffen werden kann.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Das Paradies beginnt dort, wo der Asphalt aufhört.

  3. #33
    Avatar von Taunus Michel
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    65779 Kelkheim
    Beiträge
    526

    AW: Ölwolke aus dem Endrohr

    Ich würde:
    1) die Kurbelwellengehäuse Entlüftung einfach mal ins "Freie" legen, fahren und schauen ob sie immer noch "bläut"
    - falls nein ist schon mal klar das Öl kommt über die Kurbelgehäuse Entlüftung
    - falls dem so ist Entlüftungsventil erneuern.
    - Ölstand etwa auf halbvoll auffüllen, fahren und schauen ob sie immer noch bläut.
    2) wenn das Verlegen der Kurbelgehäuseentlüftung ins Freie nichts bringt...
    - nun dann ist zumindest Arbeit zu investieren evtl auch Geld...Ventilführungen, Kolbenringe und wenn´s halt ganz blöd kommt die Zylinder.

    !!! Aber erstmal würde ich bei den relativ einfachen Dingen anfangen!!!

    Micha

  4. #34

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    213

    AW: Ölwolke aus dem Endrohr

    Moin
    Guter Tip : Die Motorenlüftung einfach mal ins Freie legen und fahren .

    Bei nem 3/4 Liter auf 200 km hast du schnell nen etwas rutschigen Hinterradreifen . Damit erübrigt sich dann jeder weitere Reparaturversuch .

    Grüsse , Ralf

  5. #35
    Avatar von Fritzel
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    676

    AW: Ölwolke aus dem Endrohr

    Ich hab die Motorentlüftung in eine durchsichtige PET-Flasche geführt mit ein paar kleinen Löchern im Verschluss zum Atmen.
    Dann sieht man auch, wenn die Buddel voll ist.

    Gruß

    Friedel
    Oben klar und unten dicht, mehr braucht Mann im Alter nicht

  6. #36
    Avatar von MKM900
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    6.595

    AW: Ölwolke aus dem Endrohr

    Zitat Zitat von Blue QQ Beitrag anzeigen
    Falls Du die Maschine auf dem Seitenständer abstellst ist es normal das sie aus dem rechten Topf blaue Wolken durchlässt...
    Zitat Zitat von Kairei Beitrag anzeigen
    Hallo Frank,
    lass dich nicht verrücktmachen. Das ist hier manchmal so wie googeln nach Krankheitssymptomen im Internet. Danach ist fast jeder reif für die Intensivstation !...
    Gruß RaineR

  7. #37

    Registriert seit
    29.01.2020
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    23

    AW: Ölwolke aus dem Endrohr

    Moin,
    ich werde das zum WE einmal alles abarbeiten. Musste jetzt erst einmal meine Kawa wieder aktivieren. (Ich habe nämlich kein Auto mehr ;o). Nach dem WE kann ich berichten.
    Als Tipp für eine Werkstatt hier im Norden habe ich von einem Bekannten diese hier bekommen.
    https://strauss-gerken.de/
    Ich habe schon den Ehrgeiz das selbst hinzubekommen. Aber hohnen und Ventile einschleifen ist nix für die Werkbank.
    Mein Problem ist, ich würde bei dem Wetter gerade lieber fahren als schrauben. Muss mich erst einmal motivieren an die BMW zu gehen. Bin grad sauer auf die.
    Da das alle so schlagartig kam rechne ich eher mit etwas defektem im Kolbenhub, Kolbenringe o.ä.
    Gruß Frank

  8. #38
    Avatar von tom1803
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    2.910

    AW: Ölwolke aus dem Endrohr

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Schon jetzt ist klar, Kolben und Zylinder neu gibt es für dieses Modell nicht mehr, aus die Maus.

    ...Rabenbauer bietet Kolben mit Übermaß für 90s noch an...
    rechts? ...nicht einen Millimeter!!

  9. #39
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.742

    AW: Ölwolke aus dem Endrohr

    Bei der Laufleistung ist es Zeit für einen Replacement Kit und eine Kopfüberholung. Das bei der Gelegenheit KUrbelgehäuseentlüftung und dann Vergaser eingestellt werden ist ja ein „Abfallprodukt“. Das sollten die in Rethwisch hinbekommen. Mit denen kannst Du auch gut drüber sprechen was du selbst machen kannst/willst.

    Das sollte in 14 Tagen bis 3 Wochen erledigt sein. In Rethwisch ist die Bude aber aktuell immer ziemlich voll.
    Geändert von Luggi (24.06.2020 um 07:29 Uhr)
    HG
    Matthias

  10. #40
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    3.912

    AW: Ölwolke aus dem Endrohr

    Hallo Frank,

    ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall versuchen den (Haupt-)Schaden konkret einzugrenzen. Das kannst Du nur wenn du die Q zerlegst.
    Je diffuser du Aufträge vergibst (braucht Öl) um so unkalkulierbarer werden die Kosten. Eine Werkstatt die auf "Nummer Sicher" gehen will (bzw. muss) wird in diesem Fall ALLES auf einen neuwertigen Stand bringen (Köpfe komplett, Zylinder, Kolben, Simmerringe, Pleuellager, Dichtungen..... etc.).
    Wenn man einen "alten" Motor öffnet wird man halt an jeder Ecke auf Verschleiß stossen, den eine penible Werkstatt natürlich beseitigt.
    Ich würde mir hier genau überlegen was eigentlich wirklich nötig ist. Natürlich kann man "Alles" machen. Die Q wird aber auch mit "nur" neuen Kolben und Zylindern oder auch vielleicht nur (je nach Verschleiß) mit neuen Kolbenringen bzw. dem nächsten Übermaß die nächsten 20 000 km erstmal laufen.
    Das Ganze ist auch ne Frage der Zeit die du hast und wie nötig du das Motorrad brauchst. Kolben und Zylinder komplett tauschen ist schnell gemacht. Die Überholung von Z-Köpfen sowie ne komplette Durchsicht der Verschleißteile braucht eher Zeit, die ne Motorradwerkstatt eher im Winter als im Sommer hat.
    Das musst Du entscheiden.

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier