Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 83
  1. #61

    Registriert seit
    10.07.2020
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    5

    AW: /6 Gabel überholen

    Hallo Zusammen,

    bin neu im Forum und gerade dabei ein 60/6 zu restaurieren. Während Motor und Getriebe in bzw. bei Israel weilen habe ich mich an die Gabelrohre gemacht.
    Die Anschlagringe waren auch in meiner Gabel zerbröselt. Moped stand 24 Jahre in der Garage.
    Da ich nicht weiß ob die Mühle 100, 200 tkm oder mehr auf der Uhr hat, will ich auch die Federn austauschen. Habe bei Tante Louise Wirth Federn gekauft, die für eine R60/6 sein sollen. Beim nachmessen habe ich festgestellt, dass die Wirths 25 mm kürzer sind als die originalen.
    Kann ich die einfach so austauschen?
    Welche Auswirkung hat die kürzere länge?

    Habe dazu nichts im Forum gefunden und freue mich auf sachdienliche Hinweise.
    Beste Grüße aus der Pfalz
    Andy
    2 Zylinder sind genug, um alles zu erleben

  2. #62
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    7.364

    AW: /6 Gabel überholen

    Beim nachmessen habe ich festgestellt, dass die Wirths 25 mm kürzer sind als die originalen.
    Kann ich die einfach so austauschen?
    Kannst Du machen. Stundenlang.
    Im Werkstatthandbuch steht die min. Länge drin. Wenn sie die noch haben würde ich nix austauschen.
    Die Wirth Federn sind auf sportlich getrimmt. Du solltest dann auch die hinteren Stoßdämpfer auf sportlich trimmen. Sonst gibt das nix.
    WP Federn sind in meinen Augen ein brauchbarer Kompromiss.
    Manfred
    Bin ich ölig, bin ich fröhlich

  3. #63

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    3.582

    AW: /6 Gabel überholen

    Zitat Zitat von R60-6 Beitrag anzeigen
    ....austauschen. Habe bei Tante Louise Wirth Federn gekauft, die für eine R60/6 sein sollen. Beim nachmessen habe ich festgestellt, dass die Wirths 25 mm kürzer sind als die originalen.
    Kann ich die einfach so austauschen?
    Welche Auswirkung hat die kürzere länge?
    Die Antwort wird leider etwas länglich:

    Erstens müssen die Federn mit leichter Vorspannung in der Gabel sitzen - immer. Ist das der Fall, sind die Federn aber noch nicht automatisch geeignet. Die freie Länge der Feder - der Blocklänge muss auch größer sein, als der nominelle Federweg der Gabel. Die Blocklänge errechnet sich aus Drahtdicke x Windungszahl (theoretisch das Maß der voll komprimierten Feder). Ist das auch gegeben, kannst Du die Feder verwenden. Ob Dir später das Federungsverhalten gefällt, ist Geschmacksache.

    Ohne die /6 genau zu kennen, hege ich Zweifel an der Brauchbarkeit einer 25 mm kürzeren Feder. So groß ist die Vorspannung üblicherweise nicht. Wirth hat mir für meine GS einen Satz Federn geliefert, der in mehrerlei Hinsicht falsch war. Die freie Länge war zu groß um mit den Hülsen der GS montiert zu werden. Angaben zur Anpassung gab es nicht. Der Federweg war dagegen zu gering. Nach Anpassung der Hülsen musste ich feststellen, dass die Federn zu hart waren. Insgesamt also keine Empfehlung.

    Mein Tipp
    Wenn die Federn Deines Motorrads gleich lang (+- 2-3 mm) sind und keine Schäden aufweisen, verwende sie weiter. Viele Zubehörfedern versprechen mehr, als sie halten.

    Wenn Du eine andere Gabelcharakteristik mit mehr Progression möchtest, verkleinere die Luftkammer um 30 - 40 mm. Als Gabelöl nimmst Du ATF (straffe Dämpfung) oder eine SAE 5 für komfortable Dämpfung.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  4. #64
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    7.364

    AW: /6 Gabel überholen

    Die WP Federn haben auch keine Vorspannung. Sie schließen bündig mit der Gabelbrücke oben ab.
    Die WP Federn sind bei den /6+/7 Gabeln gleich.
    Manfred
    Bin ich ölig, bin ich fröhlich

  5. #65

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    3.582

    AW: /6 Gabel überholen

    Zitat Zitat von Blue QQ Beitrag anzeigen
    Die WP Federn haben auch keine Vorspannung. Sie schließen bündig mit der Gabelbrücke oben ab.
    .... und werden dann durch den eingedrehten Gabelstopfen vorgespannt, oder? Wenn die neuen Federn des TE 25 mm kürzer sind, dürfte sie in der Gabel "klappern".
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  6. #66

    Registriert seit
    10.07.2020
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    5

    AW: /6 Gabel überholen

    Das sind eine Menge Punkte. Danke Euch!
    Laut Werkstatthandbuch ist „die Länge der Gabeltragfedern (entspannt) mm 53+12“.
    Ich würde mal unterstellen, dass es wohl eher cm als „mm“ heißen sollte.
    Die Wirthfedern sind 55cm, die Federn welche verbaut waren, 57,5cm lang.
    Ich weiß allerdings nicht, ob das Originalfedern sind.
    Es handelt sich um eine ehemalige Maschine der französischen Polizei, die nach 11 Jahren wieder nach Deutschland kam und dann noch mindestens zwei Besitzer hatte.

    Ich möchte die neuen Federn nicht auspacken, damit ich sie ggf. zurückgeben kann. Deshalb will ich jetzt die „innere“ Länge des ohne Feder zusammengebauten Rohres bei maximaler Expansion messen. Diese sollte dann kleiner als 55 cm sein.
    Oder habe ich da irgendeinen Denkfehler?

    Grüße
    Andy
    2 Zylinder sind genug, um alles zu erleben

  7. #67

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    3.582

    AW: /6 Gabel überholen

    Zitat Zitat von R60-6 Beitrag anzeigen
    ....Oder habe ich da irgendeinen Denkfehler?
    War mein Beitrag zu lang oder unverständlich?
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  8. #68

    Registriert seit
    10.07.2020
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    5

    AW: /6 Gabel überholen

    Nein weder noch. Der Hinweis ist durchaus hilfreich.
    Allerdings weiß ich nicht wie kurz zu kurz ist. Die Verschlußschraube hat ja eine gewisse Höhe, um die Vorspannung zu generieren. D.h. wenn die Feder kürzer ist als die, welche verbaut war muß sie ja nicht unbedingt zu kurz sein.

    Viele Grüße
    Andy
    2 Zylinder sind genug, um alles zu erleben

  9. #69

    Registriert seit
    02.04.2009
    Ort
    im Umland von Regensburg
    Beiträge
    101

    AW: /6 Gabel überholen

    Hallo zusammen,

    ich darf mich dann mal weiter oben einklinken, wo's um grüne und schwarze Dichtringe geht, die niiiiiee aus Kupfer sein sollten, sondern aus Alu. Und unbedingt grün und nicht schwarz.
    Das ist ein paar Jahre her (2013). Ich hab jetzt lange gesucht. Aber immer nur Kupferdichtringe gefunden. Dass die schwer dichtzukriegen sind, musste ich auch feststellen.
    Zuerst mit dem Bordwerkzeug und Hämmerchen festgezogen, hat getropft. Dann mit Drehmoment 150Nm. Hat weniger getropft. Nochmal mit 170 nachgezogen, jetzt sind sie hinüber und das Öl tropft sogar bei entlasteter Gabel raus.
    Kann es sein, dass die Kupferringe einfach weniger Druck vertragen?
    Ich werd jetzt mal neue einsetzen und bei 80Nm anfangen und dann bei Undichtheit immer 10 Nm zugeben. Mal schauen was passiert.
    Oder weiß jemand in der Runde, wo's Aludichtringe zu kaufen gibt?

    Walter

  10. #70
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    709

    AW: /6 Gabel überholen

    Moin, ich vermute, du sprichst von dem großen Dichtring unten..?

    Ich habe ja nun einige /5, /6 und /7 Gabeln geöffnet und überholt, fast immer habe ich an dieser Stelle diese roten Fiberringe gefunden...Die habe ich dann beschafft, eingebaut, funktioniert.

    Sowohl Kupfer als auch Alu habe ich als nicht zielführend empfunden

    Bist du denn ganz sicher, das es nicht an der Verschraubung vom Dämpferrohr tropft oder von oben was runterläuft?

    Gruß, Hendrik
    Geändert von mz-henni (26.10.2020 um 09:14 Uhr)
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier