Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42
  1. #21

    Registriert seit
    27.03.2020
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    19

    AW: Duplexbremse /5 funzt nicht ordentlich

    Hallo ihr lieben,

    ich habe die Maschine in 2019 und 2020 komplett neu aufgebaut und kann nicht sagen wie sie früher lief. Die Belege sind neu. Was ich jedoch im Ansatz durch die Hilfe einiger von Euch begreife, ist dass sie wahrscheinlich nicht an den verdreckten stellen trug, sondern möglicherweise dort, wo die Belege rein und hellgrau waren. Demnach habe ich die ganze Zeit falsch gedacht und mit der Feile die falschen Flächen bearbeitet. Außerdem habe ich auf höchstens 10 bis 15% Tragfläche gebremst. Dafür war es dann doch nicht sooo schlecht. Mannomann. Danke Leute, ich melde mich wenn ich weiter bin.

  2. #22

    Registriert seit
    27.03.2020
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    19

    AW: Duplexbremse /5 funzt nicht ordentlich

    Zitat Zitat von strichzwojan Beitrag anzeigen
    Wenn ich an der 75/5 eine Bremsoptimierung mache, dann nehme ich kein Schleifpapier sondern eine scharfe, breite Feile. Hast du die Backen belegen lassen oder fix und fertig gekauft?
    Und hat die Bremse schon mal gut funktioniert, oder hast du die Maschine mit schlechten Bremsen gekauft. Bei Letzterem würde ich komplett neue Backen, z.B. von EBC, kaufen, einbauen, vorsichtig einbremsen.
    Ich ziehe immer mit Edding drei Längsstriche auf jede Backe, das ist eine super Hilfe zur Einschätzung was wo wie gut trägt.

    Jan
    Danke für den Tip Jan

  3. #23

    Registriert seit
    26.07.2017
    Ort
    Retzstadt
    Beiträge
    1

    AW: Duplexbremse /5 funzt nicht ordentlich

    Hallo Jochen,
    hast Du mal probiert ob die neuen Beläge Spiel auf den Lagerzapfen haben?
    Hat ich bei meiner /5 mal bei neuen Belägen, die "verkannten" dann durch die exzentrisch angebrachten Federn. Dann trägt nur ein Teil des Bremsbelags = schlechte Bremswirkung.
    Der Abrieb sammelt sich dann auf der nicht tragenden Fläche.
    Abhilfe: Dort wo der Bremsbelag trägt mit Schlichtfeile Material abnehmen, damit Tragbild besser wird.
    Da kannst Du dein Rad schon ein paar mal ein-/ausbauen, bis sich da richtig was tut.
    Viel Erfolg
    Bernhard

  4. #24

    Registriert seit
    27.03.2020
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    19

    AW: Duplexbremse /5 funzt nicht ordentlich

    Zitat Zitat von strichzwojan Beitrag anzeigen
    Sorry, hatte #8 überlesen...
    Also Lucas. Trotzdem die Frage: Wie gut ging die Bremse vor diesen Belägen?
    Ich versuche gerade, die neu beklebten Backen der Vorderradbremse meiner R 25/2 richtig hinzukriegen. Das dauert jetzt schon über 3000 km...
    Vor zwei Jahren hatte ich die Duplex der 75/5 nach vielen Tausend km mal schön saubergemacht, Bremsschlüssel gezogen und gefettet: plötzlich rattert sie etwas bei starken Bremsungen!
    Ich werde den Bremsstaub künftig nicht mehr entfernen, wenn die Bremse einwandfrei funtionierte, nur weil man mal das Rad draußen hat...

    Jan
    Hi Jan, ich habe noch ein R50/2. Die bremst noch schlechter und quietscht zudem wie die Sau. Die Duplexbremse der /5 ist besser. Aber du kannst doch nicht 3000km einbremsen. Das ist doch Wahnsinn. Gruß Jochen

  5. #25

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    713

    AW: Duplexbremse /5 funzt nicht ordentlich

    Das mit dem Einbremsen dauert unterschiedlich lange, je nach dem wie hart oder weich der Belagtyp ist. Und wie "unrund" die Trommel. Da unsere Kisten ja schon einige Jahre auf dem Buckel haben, steckt da mittlerweile viel Fehlerpotential.
    Ganz wichtig ist es auch, mal den Bremsschlüssel zu kontrollieren. In meiner Ankerplatte der 25/2 wackelte er wie ein Lämmerschwanz! Mit einer anderen Platte war sofort wieder ein klar definierter Druckpunkt da.
    Lass dich bitte nicht irritieren. Bei deinem Bild in Beitrag #1 sind die hellgrauen Stellen diejenigen, die noch NICHT getragen haben. Du siehst es daran, dass sich die graue Fläche auch schräg bis an den Belagträger hin ausbreitet, also dort, wo garantiert kein Kontakt zur Bremstrommel sein kann!
    Mach unbedingt, bevor du zu Feile oder Schleifpapier greifst, die Eddingstriche auf den Belag, sonst verschlimmerst du am Ende noch alles.

    Viel Erfolg, Jan

  6. #26
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.736

    AW: Duplexbremse /5 funzt nicht ordentlich

    Hallo,
    um dem gefrickel ein Ende zu setzen würde ich die Bremstrommel ausdrehen und vermessen lassen. Mit dem gemessenen Trommeldurchmesser dann bei RBK einen weichen passenden Belag aufkleben lassen.

    Gruß Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  7. #27

    Registriert seit
    27.03.2020
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    19

    AW: Duplexbremse /5 funzt nicht ordentlich

    Jungs, das sind ganz schön widersprüchliche Aussagen. Wenn die schwarze Fläche voll von Abrieb ist und als Müllabladefläche nicht trägt, muss die graue Fläche tragen. Wenn die graue Fläche auch noch nicht getragen hat, wo bremst die Karre dann?
    in der Folge werde ich jetzt den Test mit Edding oder Kreide machen und abschleifen. Wenn das nicht hilft muss die Trommel ausgedreht werden und ich lasse neue Beläge kleben. Ich darf weiterhin hoffen, dass auch eine Duplex bissig bremsen kann. Danke für eure Beiträge, ihr seid super. Ach ja, ich melde mich wenn ich die Lösung habe. Jochen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 5B2C38A8-7FB3-4DCC-B24C-0412A0348E30.jpg  

  8. #28

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    713

    AW: Duplexbremse /5 funzt nicht ordentlich

    Zitat Zitat von Jochen Beitrag anzeigen
    Jungs, das sind ganz schön widersprüchliche Aussagen. Wenn die schwarze Fläche voll von Abrieb ist und als Müllabladefläche nicht trägt, muss die graue Fläche tragen. Wenn die graue Fläche auch noch nicht getragen hat, wo bremst die Karre dann?
    in der Folge werde ich jetzt den Test mit Edding oder Kreide machen und abschleifen. Wenn das nicht hilft muss die Trommel ausgedreht werden und ich lasse neue Beläge kleben. Ich darf weiterhin hoffen, dass auch eine Duplex bissig bremsen kann. Danke für eure Beiträge, ihr seid super. Ach ja, ich melde mich wenn ich die Lösung habe. Jochen
    Die verschmierte, schwarze Fläche trägt auf jeden Fall, bremst halt nur nicht gut...
    Die graue Fläche trägt nicht, bremst deshalb gar nicht!
    Entfetten, Eddingstriche drauf und nach 200 - 300 km kontrollieren.

  9. #29
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    18.742

    AW: Duplexbremse /5 funzt nicht ordentlich

    Die Hebel stehen schon mal nicht korrekt.

    Ist zwar 60/6, zeigt aber die Stellung wie sie sein sollte.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP1692.JPG 
Hits:	118 
Größe:	179,2 KB 
ID:	259263

    Den bereits ergangenen Hinweis auf eventuell ausgeschlagene Bremsschlüssel solltest Du überprüfen.
    HG
    Matthias

  10. #30

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    713

    AW: Duplexbremse /5 funzt nicht ordentlich

    Matthias hat recht. Besonders ärgerlich, wenn die Bremse langsamer ist als die Auspuffanlage. Ich hatte selber die Strichfünf Bremse mal auseinander, und wusste nicht mehr, wie die Hebelchen zueinander stehen sollten. Ein Blick auf das Foto im Benutzerhandbuch schaffte Klarheit.

    Jan

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier