Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. #1
    Avatar von daishi
    Registriert seit
    19.06.2018
    Ort
    Offenburg
    Beiträge
    61

    R60/5: Zylinder überholen/ersetzen

    Hey,
    meine R60/5 verbrennt in beiden Zylindern unter Last Öl und nebelt im Schwarzwald meine Verfolger ein. Das kam recht plötzlich, daher legt das die Vermutung nahe, dass die Kolbenringe hinüber sind. Bei 85tkm auch keine große Überraschung
    Ich werde also mal die Zylinder abnehmen und entweder nur die Kolbenringe austauschen, gleich beide Zylinder überholen lassen oder komplett mit 800ccm ersetzen. Was ich mache werde, weiß ich noch nicht genau, da ich noch an der Entscheidungs-Grundlage-Recherche bin.

    Zur Grundlagen-Recherche, wollte ich noch bei euch nach ein paar Tipps fragen:

    * wenn die Zylinder schon mal unten sind - was kann ich "nebenher" auf dem Weg, bei der alten Dame noch prüfen - worauf sollte ich achten, bzw. was sagt eure Erfahrungswerte was man bei der Arbeit auf jeden Fall "mitnehmen"/mitmachen kann und sollte?

    * ist in meinem Landstrich (Süd-West-DE, Schwarzwald) jemanden bekannt der eine Überholung meiner Zylinder machen kann?

    Ich bin wie immer für jeden Tipp und Hinweis dankbar.

    Schöne Grüße!
    Simon
    Geändert von daishi (30.06.2020 um 09:24 Uhr)

  2. #2
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.753

    AW: R60/5: Zylinder überholen/ersetzen

    Hallo,
    rüste besser gleich auf 800er Nikasil um.
    Hatte das Gleiche Problem an meiner 60/6.

    Den Umbau habe ich bisher nicht bereut.
    Das kann ev. günstiger werden als eine Überholung der alten Zylinder.

    Gruß Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  3. #3
    Häretiker Avatar von Zimmi
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Oooschdalb
    Beiträge
    1.747

    AW: R60/5: Zylinder überholen/ersetzen

    Zitat Zitat von slash6 Beitrag anzeigen
    Das kann ev. günstiger werden als eine Überholung der alten Zylinder.
    ...oder auch teurer, weil man vielleicht als Folgeerscheinung die EA-Übersetzung ändern will - seit ich die 800er Ohren drauf habe, will ich immer nochmal hochschalten, obwohl ich schon im höchsten Gang bin...

    Grysze, Michael

  4. #4
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.753

    AW: R60/5: Zylinder überholen/ersetzen

    Zitat Zitat von Zimmi Beitrag anzeigen
    ...oder auch teurer, weil man vielleicht als Folgeerscheinung die EA-Übersetzung ändern will - seit ich die 800er Ohren drauf habe, will ich immer nochmal hochschalten, obwohl ich schon im höchsten Gang bin...

    Grysze, Michael
    Geht mir als auch so.
    Aber die R80St und die R80RT Monolever haben auch den 37/11 drinnen.
    Also so lassen und gut ist es.
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  5. #5
    Avatar von boxerliebe
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    schweiz--zürcher oberland
    Beiträge
    3.861

    AW: R60/5: Zylinder überholen/ersetzen

    Ich bezeichne das kleine HAG als Vorteil-
    -speziell am schwarzen Waldrand !!
    Gruss Jörg , der gepinte
    Elektro-Töff???
    Erst , wenn man den Strom durch ein Loch nachfüllen kann !

    2-ventiler PINS:https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...-ANSTECKER-2-0

  6. #6

    Registriert seit
    12.07.2013
    Ort
    Overath
    Beiträge
    524

    AW: R60/5: Zylinder überholen/ersetzen

    Zitat Zitat von daishi Beitrag anzeigen
    Hey,
    meine R60/5 verbrennt in beiden Zylindern unter Last Öl und nebelt im Schwarzwald meine Verfolger ein.

    Schöne Grüße!
    Simon
    - was sind denn das für Verfolger, die so eine alte Dame nicht überholen können? Egal, 65 tkm sind ja eigentlich nix und ein paar Rauchzeichen sind zumindest altersgemäß. Vor größeren Eingriffen könnte die Verwendung eines besser riechenden Motoröls den hinterher Fahrenden duchaus Linderung bieten, wenn sie schon nicht ordentlich am Kabel ziehen mögen.

    Gruß Gerd

  7. #7
    Häretiker Avatar von Zimmi
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Oooschdalb
    Beiträge
    1.747

    AW: R60/5: Zylinder überholen/ersetzen

    Zitat Zitat von slash6 Beitrag anzeigen
    37/11
    Die Russen-Gespannübersetzung ist 37/8.
    Ich baue gerade einen EA mit 35/9 auf...

  8. #8

    Registriert seit
    08.03.2016
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    968

    AW: R60/5: Zylinder überholen/ersetzen

    Müssen die "Füsse" 800er Zylinder für einen /5-Block nicht abgedreht werden?

    Bernd

  9. #9
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.753

    AW: R60/5: Zylinder überholen/ersetzen

    Zitat Zitat von berndr253 Beitrag anzeigen
    Müssen die "Füsse" 800er Zylinder für einen /5-Block nicht abgedreht werden?

    Bernd

    Richtig. Um 2mm.
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  10. #10
    Avatar von daishi
    Registriert seit
    19.06.2018
    Ort
    Offenburg
    Beiträge
    61

    AW: R60/5: Zylinder überholen/ersetzen

    Zitat Zitat von slash6 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    rüste besser gleich auf 800er Nikasil um.
    Hatte das Gleiche Problem an meiner 60/6.

    Den Umbau habe ich bisher nicht bereut.
    Das kann ev. günstiger werden als eine Überholung der alten Zylinder.

    Gruß Hans-Jürgen
    Dachte ich mir fast das es die bevorzugte "Instandsetzung" ist. Ich muss noch bei meinem TÜV hier anrufen ob die meinen das ganze Trimborium machen zu müssen oder ob es Ihnen reicht wenn ich eine Kopie von Leistungsprüfung/Eintragung vorlege. Da bin ich noch gespannt..

    Zitat Zitat von KRAWO Beitrag anzeigen
    - was sind denn das für Verfolger, die so eine alte Dame nicht überholen können? Egal, 65 tkm sind ja eigentlich nix und ein paar Rauchzeichen sind zumindest altersgemäß. Vor größeren Eingriffen könnte die Verwendung eines besser riechenden Motoröls den hinterher Fahrenden duchaus Linderung bieten, wenn sie schon nicht ordentlich am Kabel ziehen mögen.

    Gruß Gerd
    Ich hab ja nicht gesagt das sie mich nicht überholen könnten - die Nebelkerzen die ich werfe erschweren das Unterfangen allerdings gewaltig Die, und das unkontrollierte Hakenschlagen..

    Edit: Und ich sollte noch dazu sagen, immerhin hat sie 85tkm. und ist Bhj. 70 - mit einem derzeitigen Verbrauch von ca. 0,6l Motoröl auf 400km. Das empfinde ich nicht mehr altersgemäß


    Aber nochmal zu meinen Fragen zurück:
    Wenn die Zylinder schonmal unten sind - gibt es denn Prüfungen, Punkte zum Kontrollieren.. Dinge die ich machen kann/soll wenn da schon mal die alles frei liegt?!
    Geändert von daishi (30.06.2020 um 13:26 Uhr)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier