Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 52
  1. #21
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    794

    AW: Bremslösung R65 GS / R80 G/S

    Zum Themenstart: Nicht vorausschauend fahren mit einer mächtigen Bremse zu kompensieren kann böse ausgehen, vor Allem wenn die Übung fehlt.
    Und Enduroreifen blockieren eher als die reinen Strassenwetzgummies.

    Bei mir hat der Standard immer gereicht, auch mit mächtig Zuladung.
    Fahre aber auch keine Rennen.

    Da kann man bei naturgemäss etwas kleineren und schwächeren Damenhänden eher in eine andere Hebelei investieren.

    Nur meine 5cent

    Gruss vom Frank
    Um kein Copyright zu verletzen verweise ich auf diese Art und Weise auf den Journalisten Peter Scholl-Latour, welcher für mich die Verkörperung der kompetenten und neutralen Berichterstattung ist. Möge sich der Interessierte selbst ein Bild davon machen.

  2. #22
    Avatar von desertracer
    Registriert seit
    28.05.2012
    Ort
    Als Südhesse in Bonn
    Beiträge
    1.593

    AW: Bremslösung R65 GS / R80 G/S

    Mir fällt gerade noch `was ein:

    Christof (Ottomotor) fährt in seiner ST die original Bremsscheibe, aber die 4 Kolbenzange der RxxR mit Stahlflexleitung.

    Laut seiner Aussage sei diese Kombination um Welten besser als die Serienkonfiguration bei insgesamt optisch überzeugendem Konzept.

    Wäre das `ne Lösung ? Geh` doch `mal an deine Regale und probiers aus.
    Das Durchbrechen der Lichtmauer ist nur eine Frage des Tunings ...

  3. #23
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    5.796

    AW: Bremslösung R65 GS / R80 G/S

    Hallo Frank,

    Du liegst da nicht so falsch....kommst aber wie ich aus anderen Zeiten.

    Wir sind mit schlechten Bremsen angefangen.


    Tina´s erstes Motorrad war eine 2004er R850R mit Bremskraftverstärker, ABS und einem Mitarbeiter an Bord der immer vor dem Motorrad her lief um Klebstoff auf die Straße zu pinseln.

    Mit einem derartigen Anfänger Moped lernt man leider nicht Motorradfahren.


    Ihre eigene R100GS hatte dann eine HE-Lösung, und das was sich aktuell fährt, also die Beta Super-Moto und meine GS haben halt Bremsen....

    Also möchte ich eigentlich den nun "gewöhnten" Standard nicht noch weiter runter schrauben.

    Und eine HE-Lösung finde ich einfach nur hässlich.



    Zitat Zitat von Tam92 Beitrag anzeigen
    Zum Themenstart: Nicht vorausschauend fahren mit einer mächtigen Bremse zu kompensieren kann böse ausgehen, vor Allem wenn die Übung fehlt.
    Und Enduroreifen blockieren eher als die reinen Strassenwetzgummies.

    Bei mir hat der Standard immer gereicht, auch mit mächtig Zuladung.
    Fahre aber auch keine Rennen.

    Da kann man bei naturgemäss etwas kleineren und schwächeren Damenhänden eher in eine andere Hebelei investieren.

    Nur meine 5cent

    Gruss vom Frank
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  4. #24
    Avatar von desertracer
    Registriert seit
    28.05.2012
    Ort
    Als Südhesse in Bonn
    Beiträge
    1.593

    AW: Bremslösung R65 GS / R80 G/S

    Zitat Zitat von Elefantentreiber Beitrag anzeigen
    Hallo Frank,

    Du liegst da nicht so falsch....kommst aber wie ich aus anderen Zeiten.

    Wir sind mit schlechten Bremsen angefangen.


    Tina´s erstes Motorrad war eine 2004er R850R mit Bremskraftverstärker, ABS und einem Mitarbeiter an Bord der immer vor dem Motorrad her lief um Klebstoff auf die Straße zu pinseln.

    Mit einem derartigen Anfänger Moped lernt man leider nicht Motorradfahren.

    Dann hätte sie besser wie Astrid mit ner XL 500 R angefangen
    Das Durchbrechen der Lichtmauer ist nur eine Frage des Tunings ...

  5. #25
    Avatar von Otti
    Registriert seit
    11.10.2009
    Ort
    Syke-Osterholz
    Beiträge
    712

    AW: Bremslösung R65 GS / R80 G/S

    oder diese Variante mit einer 300er Scheibe in der GS, fällt nicht ganz so auf wie die silberen HE-Adapter
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190819_181304.jpg 
Hits:	93 
Größe:	240,6 KB 
ID:	261538
    Grüße aus dem Norden, Otti

  6. #26
    Avatar von Adeodatus
    Registriert seit
    03.10.2014
    Ort
    Kärnten, Österreich
    Beiträge
    346

    AW: Bremslösung R65 GS / R80 G/S

    Ich hab das an meiner G/S so gelöst:
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...57#post1137157
    Gruß,
    Hannes

  7. #27
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    5.796

    AW: Bremslösung R65 GS / R80 G/S

    Die Lösung habe ich ja in der GS, nur mit einer GS Gabel in der R65GS wird es für das Fräulein zu hoch.

    Die GS Gabel ist unbelastet 40 mm länger als die G/S Gabel

    Zitat Zitat von Otti Beitrag anzeigen
    oder diese Variante mit einer 300er Scheibe in der GS, fällt nicht ganz so auf wie die silberen HE-Adapter
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190819_181304.jpg 
Hits:	93 
Größe:	240,6 KB 
ID:	261538
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  8. #28
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    5.796

    AW: Bremslösung R65 GS / R80 G/S

    Falsche Gabel

    Wenn es nicht komisch aussehen soll, geht das eigentlich nur mit einer verlängerten Schwinge hinten...

    Für mich gut, für die Chefin des Hauses zu hoch..



    Zitat Zitat von Adeodatus Beitrag anzeigen
    Ich hab das an meiner G/S so gelöst:
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...57#post1137157
    Gruß,
    Hannes
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  9. #29
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    01.09.2013
    Ort
    Schduargerder Eck
    Beiträge
    249

    AW: Bremslösung R65 GS / R80 G/S

    Moin Patrick,

    für die ST gibts ne schicke Lösung mit einem überfrästen Bremssattel der 4Vs. Bremst wie Schwein in Kombi mit der 260er Scheibe. Die Bremssattelaudnahme der ST hat nur leider nen anderen Abstand als die der G/S. Lässt sich aber bestimmt trotzdem adaptieren. Der Umbau lohnt wirklich!

    Grüße Benni

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	23B05272-866F-4264-8DCB-A9138E3EC443.jpg 
Hits:	73 
Größe:	297,1 KB 
ID:	261556

  10. #30
    Nutztierhalter Avatar von Ekki
    Registriert seit
    03.06.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    527

    AW: Bremslösung R65 GS / R80 G/S

    Zitat Zitat von Elefantentreiber Beitrag anzeigen
    Die Lösung habe ich ja in der GS, nur mit einer GS Gabel in der R65GS wird es für das Fräulein zu hoch.

    Die GS Gabel ist unbelastet 40 mm länger als die G/S Gabel
    Durchstecken oder Federweg kürzen ist keine Option?
    Du hättest die bessere Gabel und eine bessere Bremse...
    Gruß
    Ekki

    Perfektion ist, wenn man nichts mehr weglassen kann.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier