Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Avatar von er90es
    Registriert seit
    23.09.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.712

    Eicon06 Motor aus, startet wieder, dreht hoch, aber nimmt keine Last an?

    Mich beschäftigt immer noch ein Problem, dass ich im Titel komprimiert dargestellt habe:

    - Ich fahre vom Boxer Hotspot Niederkassel in die Metropole Köln. Beim Auffahren auf eine innerstädtische Brücke geht unvermittelt der Motor aus(um 50kmh). Wer die Brücke kennt, weiß, dass das keine angenehme Situation war.
    - Motor startet, geht aber bei geringster Last (Kupplung) sofort aus.
    - Hochdrehen über 3000 ohne Belastung geht, Last, aus!
    - Nachdem ich endlich die Brücke verlassen hatte, sprang sie an und nahm auch Last an.
    - Ich bin dann ohne weitere Störung nach Hause und später wieder nach Niederkassel zurück.
    - Während den Aktionen gab es auch einige Knalle aus den Auspuff.

    Status der Kuh:
    - 90/S Delorto, so eingestellt, dass ich mit Standgas und Kupplung vorsichtig anfahren kann.
    - Schön synchron. In der obigen Situation hat ich nie den Eindruck, dass ein Zylinder anders läuft als der Andere.
    - Kleiner Schwung, 324°(?) Nocke.
    - Hähne/Leitungen erst seit kurzem in Benutzung. Beide Hähne ohne Änderung auf Reserve gestellt.
    - Schnellverschlüsse (Andreas M.) auf beiden Seiten. Durchfluß geprüft dürfte auch für 1000PS reichen.
    - Minimaler schwarzer Dreck in den Schwimmerkammern (Ausgespült aus den neuen Benzinleitungen?).

    Erste Überlegungen:
    - Die Störung kann nur durch zu wenig Benzin hervorgerufen werden.
    - Die Störung wirkt auf beide Zylinder gleichermaßen.
    - Elektrik und Zündung sind unschuldig.
    - Die Störung tritt nicht bei höheren Geschwindigkeiten auf (Allerdings hatte ich einige Male auf Landstraße bei 70/80kmh das Gefühl einige unterschiedlich starke Aussetzer zu füllen, "Längsruckeln").

    Im Nachhinein vermute ich, dass eine Störung zwei Tage zuvor, die ich sofort auf die Elektrik geschoben hatte, durch die selbe Ursache ausgelöst worden ist.


    Es ist als wenn eine Komponente kurz hängen würde und dabei den Benzinfluß einschränkt.

    Irgendwelche zielführenden Ideen?

    Danke und Gruß
    Gerd
    Geändert von er90es (01.08.2020 um 16:54 Uhr)

  2. #2
    Beweglich Mit Wonne Avatar von Schlingel
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    2.417

    AW: Motor aus, startet wieder, dreht hoch, aber nimmt keine Last an?

    Moin Gerd,
    was für eine Zündung ist eingebaut ? Hallgeber ? Da würde ich zuerst suchen.
    Plötzlich Sprit komplett weg bei Vergasern (wenn Du den Durchfluss ja schon als mehr als ausreichend gecheckt hast !)
    Liebe Grüße
    Martin
    aus 'nem Tabaksbeutel :.... "The good traveller does not know where he is going to. The perfect traveller does not know where he is coming from".....

  3. #3
    Avatar von er90es
    Registriert seit
    23.09.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.712

    AW: Motor aus, startet wieder, dreht hoch, aber nimmt keine Last an?

    Zitat Zitat von Schlingel Beitrag anzeigen
    Moin Gerd,
    was für eine Zündung ist eingebaut ? Hallgeber ? Da würde ich zuerst suchen.
    Plötzlich Sprit komplett weg bei Vergasern (wenn Du den Durchfluss ja schon als mehr als ausreichend gecheckt hast !)
    Liebe Grüße
    Martin
    Nee, lieber Schlingel! Wenn der Motor 3000 dreht, dann müßten die Vergaser entsprechend Gemisch bereitstellen und der Motor Last annehmen!

  4. #4
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    5.835

    AW: Motor aus, startet wieder, dreht hoch, aber nimmt keine Last an?

    Leichter Schwung, 336° Nocke

    Die Zündung ist eine Sachse mit Lichtschranke.

    Als Neuteil vor 2 Jahren das erste Mal montiert, dann auf Grund verschiedener Umstände 2-3 Mal aus und eingebaut.

    Jetzt seit letzter Woche wieder drin
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  5. #5
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    35.898

    AW: Motor aus, startet wieder, dreht hoch, aber nimmt keine Last an?

    Dann guck Dir mal die Gabellichtschranke an. Die kann nämlich brechen, zunächst mal nur soviel, dass ein Wackelkontakt entsteht, ist irgendwann ganz Schluss mit lustig. Hatte ich mit ähnlichen Symptomen an meiner GS mit Sachse Geberset.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  6. #6
    Avatar von er90es
    Registriert seit
    23.09.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.712

    AW: Motor aus, startet wieder, dreht hoch, aber nimmt keine Last an?

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Dann guck Dir mal die Gabellichtschranke an. Die kann nämlich brechen, zunächst mal nur soviel, dass ein Wackelkontakt entsteht, ist irgendwann ganz Schluss mit lustig. Hatte ich mit ähnlichen Symptomen an meiner GS mit Sachse Geberset.
    Mit Verlaub: Wie weiß die Zündung, ob Last anliegt?

  7. #7

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    279

    AW: Motor aus, startet wieder, dreht hoch, aber nimmt keine Last an?

    Moin
    Du bist da n bischen aufm Holzweg
    Einen Motor ohne Last hochdrehen kannst du auch ohne Zündverstellung nach früh und einem viel zu mager bedüstem Vergaser . Wenn du aber Leistung abrufen musst , hustet der Motor nur noch .

    Ralf

  8. #8
    Avatar von er90es
    Registriert seit
    23.09.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.712

    AW: Motor aus, startet wieder, dreht hoch, aber nimmt keine Last an?

    Du bist da n bischen aufm Holzweg??

    Keine Verstellung, trotzdem dreht der Motor noch beschränkt hoch (Habe ich selbst vor 40 Jahren erlebt, bin trotzdem im hohen Gang nach Hause gezuckelt!).
    Vergaser zu mager? Davon ist sonst nix zu bemerken.

  9. #9
    Avatar von er90es
    Registriert seit
    23.09.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.712

    AW: Motor aus, startet wieder, dreht hoch, aber nimmt keine Last an?

    Es gibt noch zwei Umstände , die ich noch nicht erwähnt hatte:
    Ich habe erstmals einen 7er Tank mit versenktem Deckel. Und ich fahre einen kleinen Tankrucksack, den ich auf der Brücke versucht habe zu Seite zu schieben, was in dem hektischen Moment keine Wirkung gezeigt hat.


    Ich war eben in der DB wg Tankverschluß. Kann man das luftnachführende Ventil irgendwie prüfen???

    Und ich verstehe nicht, wo die Frischluft zugeführt wird?

  10. #10
    Bauknecht Avatar von Ton
    Registriert seit
    28.06.2010
    Ort
    NL 5685 Best
    Beiträge
    4.919

    AW: Motor aus, startet wieder, dreht hoch, aber nimmt keine Last an?

    Gerd,

    1+1=2

    Ich würde da nicht weiter suchen!

    Grüße, Ton

    Zitat Zitat von Elefantentreiber Beitrag anzeigen
    Leichter Schwung, 336° Nocke

    Die Zündung ist eine Sachse mit Lichtschranke.

    Als Neuteil vor 2 Jahren das erste Mal montiert, dann auf Grund verschiedener Umstände 2-3 Mal aus und eingebaut.

    Jetzt seit letzter Woche wieder drin
    Grüße aus Brabant, das Ober-Bayern der Niederlande



    Bauknecht weiß, was Frauen wünschen ...

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier