Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 147
  1. #21
    Leben und leben lassen Avatar von boxerhans
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Kreis Altötting, Oberbayern
    Beiträge
    4.975

    AW: Restaurierung R100 S in (fast) original

    Zitat Zitat von Erwin-tp Beitrag anzeigen
    Hallo Chris,
    die Reparatur der Verkleidung kannst du mit Hufkleber aus dem Veterinärbereich machen.
    Gruss Thomas
    Aber aufpassen, dass nichts auf die Kabel kommt, sonst wiehert sie beim Anlassen
    Beste Grüße
    Hans

    R 80 Bj. 04/86 mit Siebenrock-Power-Kit für heiße Tage
    R 100 RT Classic BJ. 11/95 für Frühling und Herbst



  2. #22
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    2.180

    AW: Restaurierung R100 S in (fast) original

    Zitat Zitat von Erwin-tp Beitrag anzeigen
    Hufkleber
    Hallo Thomas,

    aus Interesse hab ich mal die Datenblätter einiger Hufkleber angesehen. Es gibt anscheinend verschiedene Basismaterialien: Viele basieren auf Methacrylaten ("Plexiglaskleber"), aber ich habe auch Polyurethan-basierte gefunden.

    Kann man nehmen, ja. Der Nachteil bei einem reinen "Rissfüllen" ist aber, dass die Klebefläche klein bleibt und daher weiter bruchgefährdet bleibt.

    Daher würde ich die Reparatur durch Harz-Glas-Laminat bevorzugen - aus mehreren Gründen:
    - Durch die großflächigere Klebefläche hat man besseren Anschluss und höhere Klebekräfte.
    - Das Laminat hat annähernd gleiche Eigenschaften wie das fasergefüllte Material, aus dem die Teile gespritzt wurden.

    Und dieses Verfahren ist Standard im Bootsbau für Laminatreparaturen. Richtig gemacht, hält das.
    Viele Grüße

    Stefan

    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

  3. #23
    Avatar von funpur
    Registriert seit
    02.10.2016
    Ort
    Niederösterreich - Weinviertel
    Beiträge
    475

    AW: Restaurierung R100 S in (fast) original

    Hallo Leute,

    habe mich die letzten Tage viel mit der R100S hier im Forum beschäftigt.
    Unter anderem bin ich auf den Umbau (ja ich weiß, nicht original) von HBZ unter den Tank auf den Lenker gestoßen.

    Bei den Schwenksatteln der Größe 40 meine ich herausgelesen zu haben, dass ein 15er HBZ am Lenker vorzusehen ist.

    Was war der Standardlenker der S, lt. WHB ein Lenker mit 600 mm Breite.
    Mein Lenker ist ca. 680 mm breit und auf den Seiten ca. 50 mm höher als bei der Klemmung (Mitte-Mitte). Dürfte der RT-Lenker sein, leider keine Teilenummer an den Lenkerenden. Das wird sich nicht ausgehen. Oder ist dieser Lenker zu "aufrecht" montiert, wovon ich nicht ausgehe.

    So sieht es derzeit aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200810_085958260_iOS.jpg 
Hits:	165 
Größe:	168,0 KB 
ID:	262174 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200810_090013419_iOS.jpg 
Hits:	157 
Größe:	202,6 KB 
ID:	262175 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200810_090031064_iOS.jpg 
Hits:	152 
Größe:	161,5 KB 
ID:	262176

    welchen Lenker in ähnlicher Breite könnt ihr mir empfehlen? Am besten noch lieferbar.
    Als Alternative habe ich den LSL LN01 im Kopf, den fahre ich auf der Monolever und bin sehr zufrieden, ist aber 740 mm breit ...
    Liebe Grüße, Chris

  4. #24
    Leben und leben lassen Avatar von boxerhans
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Kreis Altötting, Oberbayern
    Beiträge
    4.975

    AW: Restaurierung R100 S in (fast) original

    Der Lenker, den du hast, ist garantiert kein RT Lenker. Der wäre deutlich höher gekröpft

    Auch die Monolever gab es mit S-Cockpit, suche mal bei der R 80 nach dem Standardlenker, vielleicht ist der noch lieferbar.
    Beste Grüße
    Hans

    R 80 Bj. 04/86 mit Siebenrock-Power-Kit für heiße Tage
    R 100 RT Classic BJ. 11/95 für Frühling und Herbst



  5. #25

    AW: Restaurierung R100 S in (fast) original

    Hallo Chris,

    was suchst du nun eigentlich? Einen schmalen Original-Lenker?

    Vg
    Ralf

  6. #26
    Avatar von funpur
    Registriert seit
    02.10.2016
    Ort
    Niederösterreich - Weinviertel
    Beiträge
    475

    AW: Restaurierung R100 S in (fast) original

    @Hans, hab ich schon gesucht, leider nicht verfügbar, zumindest zu einem Preis wo ein normaler Mensch kauft

    @Ralf, bin auf der Suche nach einer Lenkerlösung, welche mir erlaubt den HBZ am Lenker zu montieren, ohne am Cockpit etwas ändern zu müssen.

    Alternativ habe ich diesen hier gefunden: https://www.siebenrock.com/rahmen/gabel/2958/lenker
    Liebe Grüße, Chris

  7. #27
    Leben und leben lassen Avatar von boxerhans
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Kreis Altötting, Oberbayern
    Beiträge
    4.975

    AW: Restaurierung R100 S in (fast) original

    Bevor du einen Lenker kaufst, besorge erst mal die Armaturen und den Lenkerbremszylinder.
    Dann versuche es mal mit dem vorhandenen Lenker.
    Dann hast du genaue Maße und kannst einen (besser) passenden anderen Lenker kaufen
    Beste Grüße
    Hans

    R 80 Bj. 04/86 mit Siebenrock-Power-Kit für heiße Tage
    R 100 RT Classic BJ. 11/95 für Frühling und Herbst



  8. #28

    AW: Restaurierung R100 S in (fast) original

    Hallo Chris,

    ich habe an meiner S-Verkleidung einen Lucas Lenker MCL127SS verbaut (siehe Bilder).
    Um etwas Luft zu schaffen muss aber die rechte Armatur etwa 1 cm nach aussen positioniert werden.

    Fährt sich recht bequem.

    VG
    Ralf
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20190410_182110.jpg   IMG_20190410_182050.jpg   IMG_20190410_182128.jpg  

  9. #29
    Avatar von ohrenkneifer
    Registriert seit
    23.07.2018
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    182

    AW: Restaurierung R100 S in (fast) original

    Hallo Chris,

    ich kann dir den Lenker der ST empfehlen.
    Dadurch wird die Maschine super handlich.

    Gruß Werner
    All die Götter, all die Himmel, all die Höllen; sie wohnen in dir.

  10. #30
    Avatar von Erwin-tp
    Registriert seit
    31.07.2015
    Ort
    Drei Länder Eck, Mitteldeutschland
    Beiträge
    104

    AW: Restaurierung R100 S in (fast) original

    Zitat Zitat von dl6dx Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,

    aus Interesse hab ich mal die Datenblätter einiger Hufkleber angesehen. Es gibt anscheinend verschiedene Basismaterialien: Viele basieren auf Methacrylaten ("Plexiglaskleber"), aber ich habe auch Polyurethan-basierte gefunden.

    Kann man nehmen, ja. Der Nachteil bei einem reinen "Rissfüllen" ist aber, dass die Klebefläche klein bleibt und daher weiter bruchgefährdet bleibt.

    Daher würde ich die Reparatur durch Harz-Glas-Laminat bevorzugen - aus mehreren Gründen:
    - Durch die großflächigere Klebefläche hat man besseren Anschluss und höhere Klebekräfte.
    - Das Laminat hat annähernd gleiche Eigenschaften wie das fasergefüllte Material, aus dem die Teile gespritzt wurden.

    Und dieses Verfahren ist Standard im Bootsbau für Laminatreparaturen. Richtig gemacht, hält das.
    Hallo Stefan,
    grundsätzlich gesehen hast du Recht mit deiner Empfehlung.
    Es kommt auf die zu reparierende Stelle bzw. Bauteil an.
    ( z.B.tragendes Bauteil, Vibrationen.....
    Mit dem Pulver spart man sich das aufwendige Spachteln um die Kontur heraus zu arbeiten.

    Beste Grüße Thomas

Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier