Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    2.030

    AW: R45 Ochsenaugenblinker Kontrolleuchte Dioden

    Nun, das ließe sich konfektionieren. An den TO: Welche Anschlüsse und Leitungslängen?
    Viele Grüße

    Stefan

    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

  2. #12

    Registriert seit
    05.07.2020
    Ort
    im Norden
    Beiträge
    43

    AW: R45 Ochsenaugenblinker Kontrolleuchte Dioden

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    Ich denke, ihr habt alle das Problem nicht verstanden...
    Die R45 hat ab Werk zwei Kontrollleuchten, die am Strang L/R gegen Masse geschaltet sind.
    Aktuell ist nur eine Kontrolle vorhanden, die aber fest gegen Masse geschaltet ist. Vermutung?
    Also braucht es doch eine Diodenschaltung, die der Fragesteller aber nicht selbst bauen kann; er braucht jemand, der ihm da hilft.
    Ich habe das Problem verstanden. Es ist keins , sondern es wird nur eine richtige (Anforderung des Themenstarters) technische Lösung gesucht, aus diesem Grund meine Nachfragen.

    Einfach gesagt ist die Lösung die Kontrolleuchte an beide Seiten anzuschließen, also ohne Masseanschluss, denn je nach Betätigung des Blinkerschalters bildet die andere Seite das Bezugspotential. Das ist die Standardschaltung bei sehr vielen Motorrädern, als Beispiel japanische Enduros.

    Die auf die Leuchten reduzierte Skizze sieht dann so aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Blinker.jpg 
Hits:	36 
Größe:	223,4 KB 
ID:	264266

    Meiner Meinung nach ist es jedoch die zielführende Herangehensweise bei solchen Dingen zunächst einmal zu schauen, welche Änderungen (vom Vorbesitzer) gemacht wurden, oder werden sollen (sonst kommt es zu einer Ansammlung von Vermutungen).

    In diesem Falle: Welches Blinkrelais ist vorhanden, Original oder Zubehör? Wurden die hinteren Blinker durch Widerstände ersetzt um die Blinkfrequenz zu erhalten? Wurde die Änderung dokumentiert um auch für die nachfolgende Generation () nachvollziehbar zu sein? Was soll als Kontrolleuchte benutzt werden, Glühlampe LED, Kombiinstrument?

    Mit den Grundlagen kann man es richtig machen, auch in Hinsicht auf Ausfallsicherheit usw., auch ein Grund warum ich auf die Kontrollleuchte nicht verzichten würde, richtig geschaltet funktioniert das mit dem normalen Blinkrelais.

    Der Umbau auf LED-Blinker, Kombilampen in Miniausführung (und was da heute noch so verbaut wird ist derselbe, letztlich braucht man die Leistungsangaben um einen Abgleich beispielsweise mit Widerständen vorzunehmen.
    Geändert von Racoon (16.09.2020 um 09:27 Uhr)
    Gruß
    Claus

  3. #13

    Registriert seit
    19.05.2020
    Beiträge
    27

    AW: R45 Ochsenaugenblinker Kontrolleuchte Dioden

    Bei einer Royal Enfield Bullet Euro 4 (nur 1 Kontrolle für 2 Blinker)habe ich Osram LED Typ 2850CW-02B eingebaut. Genau die, keine ähnlichen. EAN 4008321657657. Die sind polaritätsunabhängig wie Glühbirnen, damit geht's. Aufpassen, auf der Rückseite der Verpackung muss eine Zeichnung sein die besagt "einfach einstecken und gut". Wenn die Zeichnung bedeutet, "einstecken, falls keine Funktion dann umdrehen" sind es die falschen.
    Ist aber ein teurer Spaß, eine LED hat mal eben um die 30 € gekostet, bestellt bei Fa. Autoteile Gigant in Berlin vor gut einem Jahr.
    Andere habe ich nicht gefunden. Evtl. mal bei Ebay nach LED, not polarity sensitive suchen...

  4. #14
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    20.706

    AW: R45 Ochsenaugenblinker Kontrolleuchte Dioden

    Zitat Zitat von Racoon Beitrag anzeigen
    Ich habe das Problem verstanden. Es ist keins , sondern es wird nur eine richtige (Anforderung des Themenstarters) technische Lösung gesucht, aus diesem Grund meine Nachfragen.

    Einfach gesagt ist die Lösung die Kontrolleuchte an beide Seiten anzuschließen, also ohne Masseanschluss, denn je nach Betätigung des Blinkerschalters bildet die andere Seite das Bezugspotential. Das ist die Standardschaltung bei sehr vielen Motorrädern, als Beispiel japanische Enduros.

    Die auf die Leuchten reduzierte Skizze sieht dann so aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Blinker.jpg 
Hits:	36 
Größe:	223,4 KB 
ID:	264266

    Meiner Meinung nach ist es jedoch die zielführende Herangehensweise bei solchen Dingen zunächst einmal zu schauen, welche Änderungen (vom Vorbesitzer) gemacht wurden, oder werden sollen (sonst kommt es zu einer Ansammlung von Vermutungen).

    In diesem Falle: Welches Blinkrelais ist vorhanden, Original oder Zubehör? Wurden die hinteren Blinker durch Widerstände ersetzt um die Blinkfrequenz zu erhalten? Wurde die Änderung dokumentiert um auch für die nachfolgende Generation () nachvollziehbar zu sein? Was soll als Kontrolleuchte benutzt werden, Glühlampe LED, Kombiinstrument?

    Mit den Grundlagen kann man es richtig machen, auch in Hinsicht auf Ausfallsicherheit usw., auch ein Grund warum ich auf die Kontrollleuchte nicht verzichten würde, richtig geschaltet funktioniert das mit dem normalen Blinkrelais.

    Der Umbau auf LED-Blinker, Kombilampen in Miniausführung (und was da heute noch so verbaut wird ist derselbe, letztlich braucht man die Leistungsangaben um einen Abgleich beispielsweise mit Widerständen vorzunehmen.
    Ihr geht alle immer davon aus, dass die Kontrollleuchte eine normale Glühlampe ist. Hat er aber, wie von Michael angesprochen, eine LED im Cockpit, benötigt er auf jeden Fall die angesprochenen Dioden. Da hilft auch ein lastunabhängiges Relais nicht.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  5. #15
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    42.187

    AW: R45 Ochsenaugenblinker Kontrolleuchte Dioden

    Zitat Zitat von Racoon Beitrag anzeigen
    Ich habe das Problem verstanden. ...
    Nein, auch du nicht -siehe Hans' Kommentar.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  6. #16

    Registriert seit
    05.07.2020
    Ort
    im Norden
    Beiträge
    43

    AW: R45 Ochsenaugenblinker Kontrolleuchte Dioden

    Ja, ich gehe von einer Kontrollleuchte aus, denn das steht in Beitrag 1. So gesehen hat jeder mit seiner Vermutung recht, da ungenaue Angabe.


    Schade, dass Ihr weitere Teile meines Beitrages nicht lest, denn da steht, dass man zum richtigen, treffenden Lösungsvorschlag auch die richtigen Informationen braucht.

    Zitat Zitat von Racoon Beitrag anzeigen
    ...

    Meiner Meinung nach ist es jedoch die zielführende Herangehensweise bei solchen Dingen zunächst einmal zu schauen, welche Änderungen (vom Vorbesitzer) gemacht wurden, oder werden sollen (sonst kommt es zu einer Ansammlung von Vermutungen).

    In diesem Falle: Welches Blinkrelais ist vorhanden, Original oder Zubehör? Wurden die hinteren Blinker durch Widerstände ersetzt um die Blinkfrequenz zu erhalten? Wurde die Änderung dokumentiert um auch für die nachfolgende Generation () nachvollziehbar zu sein? Was soll als Kontrollleuchte benutzt werden, Glühlampe, LED, Kombiinstrument?

    ...
    Wenn diese Angaben gemacht werden, dann kann man richtig antworten. Die Information, dass es ein MMB-Tacho werden soll kommt ja erst im anderen Thread.
    Gruß
    Claus

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier