Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    07.07.2013
    Ort
    Sande
    Beiträge
    55

    Restaurierung R51/3-Gespann aus 1954

    Hallo in die Runde !

    Es ist also beschlossene Sache! Mein bester Freund steckt derzeit in einer schwerer Lebenskriese und braucht irgendeine sinnvolle Beschäftigung. Was liegt da näher, als sich gemeinsam um sein altes 51/3 Gespann zu kümmern.
    Das Moped tat treu und redlich seinen Dienst, bis vor 20 Jahre seine Welt zusammen brach, es durch den Winter gefahren wurde und dann gestellt wurde .
    Das Salz und die Zeit haben sie Sache nicht besser gemacht. Irgendwann wurde das Moped in ALLE Einzelteile zerlegt, die Chromteile gingen in den Schrott, der Motor wurde auseinandergenommen (glücklicherweise trocken gelagert) und der Rahmen, Beiwagen und Blechteile wenigsten neu lackiert.

    Nun haben wir uns vorgenommen, das Moped wieder zum Leben zu erwecken und schreiben grad mal die Ersatzteile zusammen. Junge, Junge, da wird wohl so mancher Euro den Besitzer wechseln

    Da die Restauration einen therapeutischen Ansatz hat, wird auch wohl einige Zeit ins Land gehen, bis "Vollzug" gemeldet werden kann. Wer von Euch uns mit Teilen helfen könnte, ist gern gesehen auch wenn wir aktuell noch keinen wirklichen Überblick haben, was benötigt wird.
    Wie gesagt, Angebote über Chromteile, Auspuff, Krümmer und Felgen würden auf fruchtbaren Boden fallen.

    In dem Sinne, bis später

    der stolzeBesitzer
    Geändert von StolzerBesitzer (10.10.2020 um 16:11 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    5.950

    AW: Restaurierung R51/3-Gespann aus 1954

    Na dann mal Gutes Gelingen!

    Bilder nicht vergessen.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  3. #3

    Registriert seit
    07.07.2013
    Ort
    Sande
    Beiträge
    55

    AW: Restaurierung R51/3-Gespann aus 1954 Räder

    Hallo !
    Langsam gehen wir in die Teilesuche. Als erstens wollen wir mit den Rädern beginnen.
    Die Vollnaben sind vorhanden, der Rest fehlt komplett. Speichen, Nippel zu bekommen stellt ja nicht das größte Problem dar.
    Aber das Thema Felgen gestaltet sich schwieriger !
    Hat jemand aus der Gemeinde Quellen und Infos wo man Stahlfelgen (da Gespannbetrieb) erwerben kann ?

  4. #4
    Avatar von caddytischer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Fünfhausen,Vier und Marschlande, Hamburg
    Beiträge
    204

    AW: Restaurierung R51/3-Gespann aus 1954

    Moin,
    wegen Felgen und und, entweder e bay Kleinanzeigen immerwieder durchforsten und oder die üblichen Verdächtigen "abklappern".
    Stemler, Ulis Motorradladen, Weiswange, Bals, Vorhold und klein usw usw....
    Viel Erfolg,
    caddytischer, Claus
    BMW R 100R & BMW R50 (mod. Motor)

  5. #5
    Avatar von boxerliebe
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    schweiz--zürcher oberland
    Beiträge
    3.943

    AW: Restaurierung R51/3-Gespann aus 1954

    Gugg mal bei ERWE-Felgenfabrik ,
    www.weisswange-motorradteile.de !

    (stand ja oben schon) aber nun grad mit Zugriff

    Gruss jörg , der mit den versilberten 2-v-Pins
    Geändert von boxerliebe (16.10.2020 um 17:40 Uhr)
    Elektro-Töff???
    Erst , wenn man den Strom durch ein Loch nachfüllen kann !

    2-ventiler PINS:https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...-ANSTECKER-2-0

  6. #6

    Registriert seit
    13.08.2015
    Beiträge
    133

    AW: Restaurierung R51/3-Gespann aus 1954

    Frag mal beim Holger, der hört auf.

    http://www.omega-oldtimer.de/shop/bm...x.php?lang=DEU

  7. #7

    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Gerlingen
    Beiträge
    242

    AW: Restaurierung R51/3-Gespann aus 1954

    SWC Maier könnte auch eine gute Adresse sein: http://www.swc-maier.de/
    Viele Grüße
    Rainer

  8. #8
    Avatar von motoclub
    Registriert seit
    17.06.2011
    Ort
    Köln/ Bonn
    Beiträge
    2.849

    AW: Restaurierung R51/3-Gespann aus 1954

    Vielleicht darf ich Dir ein paar Tipps geben:

    [Werbung] Ein Buch, welches Dir weiterhilft, ist Band 5 aus dem Bodensteiner Verlag "BMW Boxer 1950 bis 1955 im Detail". Kannst Du über den Buchhandel und online auf www.andy-schwietzer.de bekommen. [Werbung aus]

    - Für Teile solltest Du nicht nach bestimmten Teilen suchen undf dann nach anderen, wenn Du die ersten hast. Das wird nichts - Du brauchst eine vollständige Liste mit allem drauf und dann auf die Suche! Sonst wird das nichts. Versuche von Privat brauchbare Teile zu bekommen, sonst wird es sehr schnell sehr teuer. Vom Handel nur das, was sonst nicht zu bekommen ist oder gebraucht keinen Sinn macht. Erste Adresse bei den Händlern ist www.rabenbauer.com

    - Wenn Du mit der Motorschrauberei keine Erfahrung hast, dann such Dir Hilfe. Du brauchst Spezialwerkzeug und viel Erfahrung, sonst machst Du das alles zweimal. Das Gleiche gilt für Getriebe und Antrieb, den Rest kriegt Ihr hin.

    - Ab Werk gehören an das Motorrad Alu-Felgen, die sehr schwer zu beschaffen sind. Stahlfelgen verchromt kannst Du natürlich nehmen. Die Felgen von Weisswange scheinen nicht wirklich toll zu sein, ich kenne jemanden, der sie gerade zurückgeschickt hat.... Suche Dir ordentliche Qualität, das gibt es , aber nicht überall!

    Ansonsten: hier fragen! Wer spricht, dem kann geholfen werden.
    Grüße, Thomas

  9. #9

    Registriert seit
    07.07.2013
    Ort
    Sande
    Beiträge
    55

    AW: Restaurierung R51/3-Gespann aus 1954

    @all: erstmal Danke für die Hilfe und Ratschläge ! Ich werde davon eine Menge gebrauchen können

    @motoclub: Ja, die Erkenntnis habe ich auch schon erworben, mir bei Motor und Getriebe kompetente Hilfe zu suchen. Hier sind wir auch schon auf einem guten Weg, Kontakte sind bereits hergestellt.
    Zum Thema Teileliste, glüht Excel gerade bei mir und ich gleiche Liefermöglichkeiten und Preise mit den Quellen ab, die ich gefunden habe und hier genannt wurden.

    Thema Felgen: Hier habe benötige ich noch Hilfe: Was ich weiss ist, das es sich um Vollnarben handelt und das ein Boot dran soll. Somit sind Stahlfelgen ein Muss, oder ? Dann habe ich gelesen, das auch mal 2,15x19" verbaut wurden, die einfacher zu bekommen sind. Wurden diese bei Halbnarben verbaut, oder kann ich die auch verwenden ?
    Ich glaube dieses allerdings selbst nicht wirklich

    ...oder stehe ich mir geistig gerade selbst im Weg, da 3,5x19 ja die Reifengröße ist und ich daher kleinere, sprich 2,15 oder 2,5" Felgen nehmen kann ?
    Geändert von StolzerBesitzer (18.10.2020 um 16:14 Uhr)

  10. #10
    Gewerbetreibender Avatar von frankenboxer
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Poppenhausen, OT Kützberg
    Beiträge
    2.637

    AW: Restaurierung R51/3-Gespann aus 1954

    Zitat Zitat von StolzerBesitzer Beitrag anzeigen
    .....................

    Thema Felgen: Hier habe benötige ich noch Hilfe: Was ich weiss ist, das es sich um Vollnarben handelt und das ein Boot dran soll. Somit sind Stahlfelgen ein Muss, oder ? Dann habe ich gelesen, das auch mal 2,15x19" verbaut wurden, die einfacher zu bekommen sind. Wurden diese bei Halbnarben verbaut, oder kann ich die auch verwenden ?
    Ich glaube dieses allerdings selbst nicht wirklich
    Die 51/3 hat normalerweise Bereifungsgröße 3.50x19" und die Standard-Felge für 3.50x19" ist 2.15x19". Vom technischen Gesichtspunkt hätte ich keinerlei Bedenken diese Kombination statt der Originalen 3.00x19" Felgen zu verbauen. Das mit den Stahlfelgen im Gespannbetrieb schrieb BMW damals vor, heute ist das weitgehend unbekannt. Mein R26 Gespann bin ich von Ende der 70er bis Ende der 90er Jahre mit Alufelgen gefahren.

    Also sprich mit einem aaS der das Gespann später abnehmen soll und speiche die Vollnaben in die schmalen Felgen ein. Narben sind im Übrigen die Dinger , die nach einer Verletzung zurück bleiben.
    Mit freundlichen Grüßen aus Kützberg, Peter

    www.frankenboxer.de



    Wer 2-Ventiler nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Joghurtbecher fahren nicht unter zwei Jahren bestraft

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier