Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
  1. #1
    Avatar von RQ65
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    92660 Neustadt a.d. Waldnaab
    Beiträge
    691

    Reifendichtmittel

    Servus Miteinander,

    hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit dem Reifendichtmittel Elastofit sammeln können/müssen ?
    Anwendung / Dichtheit

    und was gibt es da für Minikompressoren ?

    Danke für Eure Rückmeldung

    Thomas

  2. #2
    Avatar von Nichtraucher
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Dortmunder in Unna
    Beiträge
    6.425

    AW: Reifendichtmittel

    Funktioniert nur bei schlauchlosen Reifen und kleinem Loch, Beispiel Schraube oder Nagel im Reifen. Am Dienstwagen hat es ein Kollege mal angewendet, funktionierte einwandfrei, ist er einige Wochen mit herum gefahren weil er keinen Termin oder nicht den passenden Reifen bekam, (hab ich vergessen).

    Bei Schlauchreifen nicht anwendbar.

    Willy
    Ich liebe flexible Prinzipien!
    Fahren tu ich eine MZ TS 125, eine 60/6, eine CB 750 Four und eine XF 650.

  3. #3

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    3.638

    AW: Reifendichtmittel

    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Funktioniert nur bei schlauchlosen Reifen und kleinem Loch, ... Bei Schlauchreifen nicht anwendbar.
    Zudem sind mit Dichtmittel gefahrene Reifen oft sehr schwer zu demontieren und die zwingende Reinigung der Felge (damit der neue Reifen wieder dichtet) eine elende Plackerei. Besser ist die Reparatur mittels Gummipfropfen (ebenfalls nur bei TL sinnvoll).

    Statt Kompressor werden üblicherweise CO2 Kartuschen verwendet. (z.B. Schlauchlos RepSatz BMW).
    Geändert von FrankR80GS (17.11.2020 um 20:30 Uhr)
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  4. #4
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    42.435

    AW: Reifendichtmittel

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    Zudem sind mit Dichtmittel gefahrene Reifen oft sehr schwer zu demontieren und die zwingende Reinigung der Felge (damit der neue Reifen wieder dichtet) eine elende Plackerei. Besser ist die Reparatur mittels Gummipfropfen (ebenfalls nur bei TL sinnvoll).

    Statt Kompressor werden üblicherweise CO2 Kartuschen verwendet. (z.B. Schlauchlos RepSatz BMW).
    Und das Dichtmittel stinkt wie Otze ...
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  5. #5
    Postbeutel Avatar von Kimi
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Rauschenberg
    Beiträge
    4.322

    AW: Reifendichtmittel

    Habe son ähnliches Zeugs mal im platten Reifen meiner Frau verwendet, der Mechaniker meiner Werkstatt hat mich bis in 6te Glied verflucht und ich habe ihm versprochen dieses Zeugs nie wieder zu verwenden!

    Grüße kimi
    Grüße kimi

  6. #6
    Avatar von Nichtraucher
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Dortmunder in Unna
    Beiträge
    6.425

    AW: Reifendichtmittel

    Mein Kollege hat es fernab der Heimatbasis bei absolutem Mistwetter benutzt weil wir keine Lust hatten auf den Abschlepper zu warten und dann irgendwann spät in der Nach heim zu kommen.

    Da war es eine absolut gute Lösung. Vielleicht nicht für den Reifenmonteur, für uns aber auf jeden Fall.

    Nun mim mal an du liegst mit deinem Krad, schlauchlose Reifen voraus gesetzt, mitten im Kaps, bei Dunkelheit und Regen in einem Funkloch mit einem Platten am Straßenrand.....ist das Zeug dann Teufelswerk oder ein Geschenk des Himmels?

    Willy
    Ich liebe flexible Prinzipien!
    Fahren tu ich eine MZ TS 125, eine 60/6, eine CB 750 Four und eine XF 650.

  7. #7
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    42.435

    AW: Reifendichtmittel

    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    .....ist das Zeug dann Teufelswerk oder ein Geschenk des Himmels?

    Willy
    Ist wie bei so vielen Dingen:
    Verwendet man es ausschließlich für den vorgsehenen Zweck, ist das ok.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  8. #8
    fährt z.Zt. eher Cabrio Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    7.383

    AW: Reifendichtmittel

    In vielen Autos hat das Zeug jedenfalls das Reserverad entbehrlich gemacht. Und das spart Platz, Gewicht und dem Hersteller Kosten. Bei meinen Autos habe ich auch Tire-Fit Kits dabei, weil ich die werksseitig montierten ziemlich unkomfortablen Runflat - Reifen nicht mag.

    Ab das bei Schlauchreifen wirklich nicht funktioniert weiß ich nicht. Ich fahre jedenfalls im Mountainbike pannensichere Schläuche in denen ein Gel drin ist. Das wird vermutlich auch nichts anderes sein und funktioniert sehr gut.

    Grüße
    Marcus

  9. #9
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    42.435

    AW: Reifendichtmittel

    Zitat Zitat von mk66 Beitrag anzeigen
    ...

    Ab das bei Schlauchreifen wirklich nicht funktioniert weiß ich nicht.

    ...
    Das kann bei Schlauchreifen auch funktionieren.
    Der wesentliche Unterschied ist, dass der Schlauchlosreifen fast immer ein überschaubar kleines Leck durch Nagel oder Schraube erfährt, während ein Schlauch durch ähnliche Umstände wegen Relativbewegungen Reifen/Schlauch dann schnell eine größere Schadstelle erleidert, die nicht mehr dichtbar ist.

    Wenn das in deinem Fahrrad permanent vorhanden ist, kann es sofort dichten, ehe die Schadstelle größer werden kann.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  10. #10
    Leben und leben lassen Avatar von boxerhans
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Kreis Altötting, Oberbayern
    Beiträge
    4.963

    AW: Reifendichtmittel

    Meine persönliche Erfahrung mit sochen Dichtmitteln ist grottenschlecht.

    Mit Platten am Dienstwagen in der Pampa stehen geblieben, das Dichtmittel eingefüllt und weiter gefahren.
    Nach ca. 5 km erneut Platten. Nur mit dem Unterschied, dass jetzt das gesamte Radhaus und teilweise der Kotflügel extrem eingesaut waren.

    Also Abschlepper angerufen. Den Mechaniker unserer Firma, der dann den Reifen gewechselt und das Auto wieder sauber gemacht hat, den habe ich nicht kontaktiert....
    Beste Grüße
    Hans

    R 80 Bj. 04/86 mit Siebenrock-Power-Kit für heiße Tage
    R 100 RT Classic BJ. 11/95 für Frühling und Herbst



Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier