Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27
  1. #11
    Avatar von Pedda
    Registriert seit
    06.09.2020
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    84

    AW: Bremsen quietschen

    Soll ich lieber Sinter nehmen?

    wird aber n bisschen dauern, Leute.

  2. #12
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich - Süd
    Beiträge
    11.421

    AW: Bremsen quietschen

    Zitat Zitat von Pedda Beitrag anzeigen
    Soll ich lieber Sinter nehmen?

    wird aber n bisschen dauern, Leute.
    Hallo

    Nimm gute Organische.
    Die Sinter fressen die Bremsscheiben und haben bei kalter Bremse ein leicht verzögertes Ansprechverhalten.
    Hätten mir bei einer Notbremsung fast Kopf und Kragen gekostet und wurden wieder ausgebaut.
    An sonst bremsen sie bei den Serienscheiben kaum viel besser.
    Gruß
    Fritz



  3. #13
    Avatar von fredde
    Registriert seit
    14.03.2019
    Ort
    Schweden
    Beiträge
    182

    AW: Bremsen quietschen

    Volvo hatte einige Jahre auch das Problem. Das Einzige was half, waren andere Beläge als die Originalen.

  4. #14
    Avatar von Bodensee-Rudi
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    FRIEDRICHSHAFEN
    Beiträge
    47

    AW: Bremsen quietschen

    Hallo Pedda,

    an der R80 Mono meines Bekannten trat das gleiche Problem auf, nachdem er neue Beläge montiert hatte.
    Wir beschlossen die Sache von Anfang an anzugehen, und bauten zuerst mal Üerholsätze für die Bremszangen ein (nach 30 Jahren kein Luxus).
    Siehe da das Qietschen war weg.
    Nur das Entlüften war kein Spaß, mit der blöden Verbndungleitung der Zangen.

    Auch ich bin kein Freund von Sinter Belägen. Die Bremsscheiben sehen alle nach Fresser aus, sofort zu erkennen wenn man sie anschaut. Die Mehrleistung wird durch Bremsscheiben Abrieb teuer erkauft.
    Gruß Rudi
    Geändert von Bodensee-Rudi (20.11.2020 um 23:47 Uhr)

  5. #15

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    3.645

    AW: Bremsen quietschen

    Zitat Zitat von Bodensee-Rudi Beitrag anzeigen
    ...Die Bremsscheiben sehen alle nach Fresser aus, sofort zu erkennen wenn man sie anschaut. Die Mehrleistung wird durch Bremsscheiben Abrieb teuer erkauft. ..
    Auf meiner GS hat die (massive) Scheibe trotz/wegen? der Verwendung von Sinterbelägen 185 tkm gehalten. Ich bin in der Zeit viel in den Alpen und anderen bergigen Gegenden unterwegs gewesen.

    Die Scheibe habe ich "freiwillig" getauscht. Obwohl bereits untermaßig hatte sie nur mäßige Riefen und der TÜV hat nichts bemängelt.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  6. #16

    Registriert seit
    15.01.2019
    Ort
    Bei 74821 Mosbach
    Beiträge
    288

    AW: Bremsen quietschen

    an einer 2 V die nur wenig bewegt wird, ist der Scheibenverschleiß für mich nachrangig oder besser unwichtig. Ob sie 50 000 oder 100000 km hält, sollen die Erben bewerten..
    Dass die Sinter etwas Wärme brauchen, also ggf bei der esten Bremsung etwas brauchen ist mir mit 2x320 mm bei der R1200 nicht aufgefallen, mal sehen wie sich das auf dem EML Gespann mit den dünnen 260 er Scheiben macht. Da würde ich eher auf größere Bremsscheiben gehen, wenn die Bremsleistung nicht für ein Blockieren des VR ausreicht.
    Bremsenquitschen hatte ich bislang immer mit Anschrägen der Einlaufenden Belagseite, Bremsenpaste Alu oder Cu oder Ceramik beseitigen können.
    Auch die Kolbenseite hatte ich beschichtet.
    Die Letze Möglichkeit wäre für mich eine andere Belag/ Scheibenpaarung.
    Hatte an einem Sprinter ATE Beläge und Scheiben und musste sie runtermachen wegen Quitschen. Brembo draufgemacht und gut.
    Es lag aber an der Nichtanschrägung der ATE Beläge..

  7. #17
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    4.343

    AW: Bremsen quietschen

    Das Thema hatten wir schon öfter,
    es ist wie bei vielen anderen auch Geschmackssache.
    Mit Sinterbelägen bekommst du, wenn die Bremse warm ist, (und das ist sie nach zwei, drei leichten Bremsungen) ein glasklares "spontanes" Ansprechen bei geringerer Handkraft. Die Bremswirkung ist dabei leicht progressiv. Das muss man mögen.
    Einen höheren Verschleiß der Scheiben konnte ich bei meiner G/S nicht feststellen, zumindest nicht wenn Du die auf eine frische Scheibe montierst. Bei der Montage auf schon ältere, etwas riefige Scheiben nehmen die Dinger am Anfang schon was weg.
    Da ich ne G/S fahre, () ist mir die Bremswirkung wichtiger als irgendwelche akustische Besonderheiten. Wenn die auf dem letzten Meter quietscht stört mich das nicht, so lange ich beim Anbremsen aus höheren Geschwindigkeiten genug Bremsleistung und Gefühl für das Vorderrad haben. Dagegen haben halt die Brembo - Doppelscheibenbremsenfahrer ein Luxusproblem!


    Gruß

    Kai
    Geändert von Kairei (22.11.2020 um 10:19 Uhr)
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  8. #18
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich - Süd
    Beiträge
    11.421

    AW: Bremsen quietschen

    Der Bremsscheibenverschleiß hängt natürlich auch stark von dessen Material und auch Fabrikat des Sinterbelages ab.
    Hier gibt es durchaus Unterschiede.

    Bei der 4 Ventiler z.B. mit den Tokico Zangen und Sinter ist die Bremswirkung fast schon als brachial zu bezeichnen. Aber die taugen auch wirklich was.

    Bei mir hielten die org.Beläge der Mono mit Doppelscheibenanlage und einem runden Fahrstil ca. 70.000 km.
    Dabei bremse ich meist wenig, aber wenn`s mal brenzlich wird muss die Bremse unmittelbar ohne geringste Verzögerung ansprechen.

    Oft wurde ich von Hinterherfahrenden auch schon gefragt ob mein Bremslicht kaputt sei.
    Gruß
    Fritz



  9. #19

    Registriert seit
    15.01.2019
    Ort
    Bei 74821 Mosbach
    Beiträge
    288

    AW: Bremsen quietschen

    Zitat Zitat von JIMCAT Beitrag anzeigen
    Oft wurde ich von Hinterherfahrenden auch schon gefragt ob mein Bremslicht kaputt sei.
    könnte ja sogar der Bremslichtschalter etwas spät eingestellt sein, manche leuchten erst, wenn tatsächlich schon der Druckpunkt und Verzögerung da ist. Kann ja auch schon auf die ersten mm Weg leuchten.
    ansonsten dacore, sehe ich alles auch so.
    Klar ich komme von der Braking oder Brembo rot + 320 er Doppelscheibe . Da hat mein ein Luxus Bremsproblem.. aber selbst die 2x 305 er reichen
    Geändert von teileklaus (22.11.2020 um 10:18 Uhr)

  10. #20

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    6.195

    AW: Bremsen quietschen

    Bei meinem alten Gespann hatte ich anfangs die original BMW Doppelscheiben drauf, jetzt die von WüDo. Blockieren des Vorderrads war/ist nie ein Problem. Aber dann quietscht auch niGS. Quietschen tut's halt nur bei normalem Anpassungsbremsen. . .

    Hab's mal probiert, auf trockener Landstrasse sind 9,7m (Einheit?) Bremsverzögerung drin. Ohne Blockieren, aber man hört deutlich das Rauschen der Reifen auf'm Asphalt.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier