Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65
  1. #1

    Registriert seit
    03.09.2019
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    9

    Kreuzgelenk Kardan

    Moin, bin der Franz, habe noch nicht so lange 2 GS, BJ 91, 25.000 und 35.000 km. Bin vorher /7 gefahren, durchaus auch weit. Ich hab da mal ne Frage bezüglich des Kardan. Wie haltet ihr das mit dem Abschmieren der Kreuzgelenke, alle 2 Jahre raus, säubern, fetten, rein. Oder ist es sinnvoll eine mit Abschmiernippel einzubauen.
    2. Frage: würde gerne eine auf Brotdose umrüsten, was für Teile passen da und welche nicht (Tacho, Zündschloß, etc). Viele Dank für eure Hilfe

    Franz
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 5V9A2286.jpg  

  2. #2
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    36.538

    AW: Kreuzgelenk Kardan

    Die Kreuzgelenke müssen normalerweise gar nicht geschmiert werden (können sie standardmäßig ja auch nicht) und wenn sie abschmierbar sind, würde ich das nicht nach Zeit (alle X-Jahre) sondern nach Laufleistung machen, wie auch die Schmierung der Längsverzahnung. So alle 30-40.000km genügt da völlig.
    Grüße,
    Detlev

    „Verzweifle nicht, wenn Du kein Profi bist. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.“

  3. #3
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    21.705

    AW: Kreuzgelenk Kardan

    Auch mal in der Datenbank stöbern, da steht recht viel dazu schon drin

    Zitat Zitat von Greenstone Beitrag anzeigen
    Moin, bin der Franz, habe noch nicht so lange 2 GS, BJ 91, 25.000 und 35.000 km. Bin vorher /7 gefahren, durchaus auch weit. Ich hab da mal ne Frage bezüglich des Kardan. Wie haltet ihr das mit dem Abschmieren der Kreuzgelenke, alle 2 Jahre raus, säubern, fetten, rein. Oder ist es sinnvoll eine mit Abschmiernippel einzubauen.
    Antrieb Paralever: Demontage und Montage

    Kardanwelle schmieren


    Zitat Zitat von Greenstone Beitrag anzeigen
    2. Frage: würde gerne eine auf Brotdose umrüsten, was für Teile passen da und welche nicht (Tacho, Zündschloß, etc). Viele Dank für eure Hilfe

    Franz
    Umbau GS 91 auf Brotdose: Elektrik

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  4. #4

    Registriert seit
    03.09.2019
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    9

    AW: Kreuzgelenk Kardan

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Die Kreuzgelenke müssen normalerweise gar nicht geschmiert werden (können sie standardmäßig ja auch nicht) und wenn sie abschmierbar sind, würde ich das nicht nach Zeit (alle X-Jahre) sondern nach Laufleistung machen, wie auch die Schmierung der Längsverzahnung. So alle 30-40.000km genügt da völlig.
    Hallo Detlev, schon klar, dass die nicht routinemäßig geschmiert werden, aber dass ist ja wohl auch einer der Gründe, warum die (was ich so gelesen habe) mal kaputt gehen. Wenn ich den Kardan jetzt rausnehme um die Gelenke abzuschmieren, könnte ich ja einen einbauen mit Abschmiernippeln um mir das in Zukunft zu sparen..

  5. #5

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    6.928

    AW: Kreuzgelenk Kardan

    Wie kommste denn an die Abschmiernippel dran? Na?


    Eben. Soviel Ersparniss ist das dann auch nicht. . .


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  6. #6
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    42.860

    AW: Kreuzgelenk Kardan

    Wesentlicher Problempunkt der Para-Antriebswelle sind weniger die Kreuzgelenke als die Schiebeverzahnung.
    Dazu muss man wissen, dass BMW diese Welle wie die Vorgänger in Öl laufen lassen wollte. Es zeigte sich aber, dass die dauerhafte Abdichtung an der hinteren Manschette problematisch ist; bei einer Beschädigung der Manschette hätte sich das Öl auf dem hinteren Reifen verteilt und so die Straßenhaftung schlagartig gestört und die Welle wäre trocken gelaufen.
    Deshalb entschied man zu Serienstart, die Gelenke und die Schiebeverzahnung mit Fett zu schmieren. Das Spezialschmiermittel Staburags auf der Verzahnung hält aber nicht solange wie gewünscht und sollte wie schon beschrieben, ab und an erneuert werden.
    Anderenfalls drückt die Welle auf die Getriebelager und schrottet sie.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  7. #7

    Registriert seit
    03.09.2019
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    9

    AW: Kreuzgelenk Kardan

    Ok, danke für die Kommentare. Ich habe mir das schon so gedacht, werde den Kardan ausbauen, abschmieren , einbauen und auf die Nippel verzichten...

  8. #8
    Avatar von er90es
    Registriert seit
    23.09.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.924

    AW: Kreuzgelenk Kardan

    Zitat Zitat von Greenstone Beitrag anzeigen
    Wenn ich den Kardan jetzt rausnehme um die Gelenke abzuschmieren, könnte ich ja einen einbauen mit Abschmiernippeln um mir das in Zukunft zu sparen..
    Was dann so aussieht:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	qa7SUs+xQuirzF3vaO4qCA_thumb_57e.jpg 
Hits:	241 
Größe:	146,2 KB 
ID:	271702
    Von Andreas Mattern, Fernreisen, modifiziertes Kardangelenk zum Abschmieren mit eingesetztem Schmierkopf. Im Fahrbetrieb wird dieser durch eine Madenschraube ersetzt.
    Das Bild zeigt das Gelenk einer /6/7-Kardanwelle ohne Ruckdämpfer am Getriebeausgang. Andere Wellen können möglicherweise anders aussehen bzw. anders geschmiert werden. [ ]
    Geändert von er90es (03.01.2021 um 13:41 Uhr) Grund: rechtliche notwendige Vorbehalte eingebracht

  9. #9

    Registriert seit
    03.09.2019
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    9

    AW: Kreuzgelenk Kardan

    Zitat Zitat von er90es Beitrag anzeigen
    Was dann so aussieht:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	qa7SUs+xQuirzF3vaO4qCA_thumb_57e.jpg 
Hits:	241 
Größe:	146,2 KB 
ID:	271702
    Von Andreas Mattern, Fernreisen, modifiziertes Kardangelenk zum Abschmieren mit eingesetztem Schmierkopf. Im Fahrbetrieb wird dieser durch eine Madenschraube ersetzt.
    Vielen Dank für das Bild, erst jetzt hab ichs kapiert...(das mit dem Nippel)
    dann hat der Stephan aber schon Recht, oder? raus muß sie eh...
    gehe davon aus, daß am 2. Kreuzgelenk auch einer ist, oder?

  10. #10
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    2.365

    AW: Kreuzgelenk Kardan

    Ich fahre schon seit 2005 mit einer Kardanwelle von Motoren-Israel, bei der man beide Kreuzgelenke per Nippel abschmieren kann. An einem Kreuzgelenk ist ebenfalls die Abschmieröffnung mit einer Madenschraube verschlossen.

    Ich denke, dass die Welle von Andreas Mattern diesbezüglich ähnlich ist.

    VG
    Guido
    Geändert von Qtreiber66 (02.01.2021 um 22:24 Uhr)
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier