Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1

    Registriert seit
    12.11.2018
    Ort
    Frensdorf , Oberfranken
    Beiträge
    16

    R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Liebe 2-Ventiler,

    zuerst mal ein gutes Neues Jahr und viel fahrbare Motorradtage.

    Ich bin neu im Forum. Mein Name ist Chris, bin 68 Jahre alt und ich lebe in der Naehe von Bamberg.

    Da ich mit der Suche keine passende Erklaerung gefunden habe, wende ich mich mal an Euch und Euren riesigen Erfahrungsschatz.

    Ich habe eine schrottige R100R, 05/1992 mit 32.000 km (die in diesem Zustand nicht mehr fahrbereit war) umbauen lassen. Das beschraenkte sich im wesentlichen auf die vollstaendige Revision von Motor, Getriebe, Kupplung und Antrieb.
    An Neuteilen wurde eine Hattech 2in1 Anlage incl. Y-Rohr (bezogen ueber Sport Evolution) verbaut. Kruemmer und Interferenzrohr sind die alten. Die Vergaser hat Parts for Bikes ueberholt.

    Nun zum Problem: Das Motorrad vibriert, obwohl laut Umbau-Werkstatt alle Einstellungen gruendlich durchgefuehrt wurden. Die Werkstatt sagt nun, dass die Vibrationen von der "zugestopften" Auspuffanlage kommen wuerden. Sie schlagen vor, dass der Sammler wieder eingebaut werden sollte.

    Meine Frage: Kann das sein, was die "Schrauber" behaupten? Ist das technisch erklaerbar? Hat jemand eine Idee wie es auch ohne Sammler gehn wuerde?

    Ich freu mich auf Eure Erklaerungen, denn man kann nie genug Wissenswertes - gegruendet auf praktischen Erkenntnissen - erfahren.

    Herzliche Gruesse
    Chris
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken greenQ_2-vent.jpg  

  2. #2
    Avatar von R100rsfahrer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    2.100

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Servus,
    Vibrationen wie meinst Du das? Schüttelt sich die Q?
    Generell übers gesamte Drehzahlband?
    Glaub ich jetzt mal nicht.
    Erste Massnahme, wenn es denn an der zugestopften Anlage liegen soll, bau doch mal die DB Killer aus, ist nur eine Schraube. Sollte es so bleiben....
    Nächste Massnahme wäre, mal mit Hr. Sommer telefonieren (Hattech).
    Das es besser werden soll mit dem Sammler, ok, kann man probieren.
    Ich würde als erstes mal die mechanische Situation prüfen, das die Anlage sauber montiert und nicht verspannt ist.
    Dann Ventile, Zündung u. Synchronisierung prüfen. Genau in der Reihenfolge.

    Warum ich das schreibe? Hab selbst Lehrgeld gezahlt. Letzendlich war es die Zündung.
    Der Hallgeber ist i.O.?
    Geändert von R100rsfahrer (04.01.2021 um 18:15 Uhr)
    Viele Grüße Oliver

  3. #3
    Bösmin Avatar von HM
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    22143 Hamburg
    Beiträge
    9.630

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    moin Chris,

    ich würde erstmal von der mit dem umbau und der revision von dir beauftragten werkstatt die nachbesserung ausführen lassen.

    sind die vibrationen dann weg, ist doch alles in butter.
    wenn nicht, bleibt der „schwarze peter“ bei der werkstatt.

    HM
    ________________________
    ich habe fast die befürchtung,
    dass wir zu anspruchsvoll sind. Dieter Bohlen


  4. #4
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Ostalpen
    Beiträge
    15.249

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Hallo Chris,
    möglicherweise ist auch nur die Auspuffanlage verspannt eingebaut.

    Alle Verschraubungen lösen. Dabei sollten sich die Teile der Anlage leicht verschieben und bewegen lassen.
    Darauf achten dass die Krümmer im Kopf ganz eingeschoben sind.
    Y Rohr spannungsfrei einrichten.
    Danach den Endschalldämpfer, hier sollte sich die Befestigungsschraube leicht in die vorgesehenen Bohrungen schieben lassen und festziehen.
    Danach die Schellen am Y Rohr hinten und vorne festziehen und zum Schluss die Krümmermuttern.
    Viele Grüße Fritz

  5. #5
    Avatar von R100rsfahrer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    2.100

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Servus Fritz,
    Also Du schlägts vor, die Anlage zusammen zustecken und von hinten nach vorn fest zu verschrauben?
    Würde ich z.B. genau umgedreht machen, erst die Krümmermuttern und dann einen Punkt nach dem anderen nach hinten gehen, rechts und links den Punkt anschrauben, dazwischen immer wieder die Anlage mal rütteln und schauen ob sich die Verschraubungspunkte "wieder treffen".
    Aber keine Ahnung was richtig ist.

    Auf die Werkstatt zugehen, Nachbesserung verlangen? Ob es dann besser wird, nach der Aussage "zugestopfte Anlage"
    Viele Grüße Oliver

  6. #6
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Ostalpen
    Beiträge
    15.249

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Hallo Oliver,
    ist eigentlich egal, mal so mal so.
    Hauptsache es ist keine Verspannung drin.
    Viele Grüße Fritz

  7. #7
    Fahrer und Schrauber Avatar von Elmar
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    4.756

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Ist denn nur der Endschalldämpfer von Hattech oder die gesamte Anlage?
    Endschalldämpfer und Sammler müssen schon zusammen abgestimmt werden.
    Dabei muss hier auch noch beachtet werden, dass nicht der originale Luftfilterkasten verbaut ist.
    Was sagen denn "die Schrauber" zu den Vibrationen? Schließlich sollten die das ja schon bei der Probefahrt bemerkt haben.

    Was verstehen die unter zugestopft?
    Meiner Meinung nach hat ein Y-Rohr mehr Durchsatz als der Sammler. Also wäre die Anlage mit Sammler erst recht zugestopft.
    Ich lese nicht Motorrad.
    Manchmal rede ich Motorrad.
    Aber am Liebsten fahre ich Motorrad!

    Elmar

  8. #8
    Avatar von R100rsfahrer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    2.100

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Hallo Elmar,
    Ich kenne die SE Anlage nicht, sollte die Gunball von Hattech sein.
    An meiner 40 Anlage ist der Durchlass am DB Killer lediglich 13mm? (Dunkle Erinnerung) wenn Du jetzt von 2x 38 auf 1x 13mm runterreduziert meint der Kollege vllt mit zugestopft.
    Bei meiner 2in2 mit I-Rohr relativiert sich das höchstwahrscheinlich.
    Irgendwie klingt das ganze Konstrukt schon seltsam, ich befürchte hier ist kräftig im Umbaukasten zugelangt worden, aber nach einer sauberen Abstimmung sieht das nicht aus. Dann müsste es aufgefallen sein.
    Oder?
    Viele Grüße Oliver

  9. #9

    Registriert seit
    12.11.2018
    Ort
    Frensdorf , Oberfranken
    Beiträge
    16

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Hallo Männer,
    Ihr seid super. Vielen Dank für Eure schnellen Reaktionen und Vorschläge.
    Ich habe aber eine Bitte: Bitte keine Vorschläge, was ich meiner Werkstatt sagen soll, das schaff ich schon. Das Motorrad ist auch schon wieder dort.

    Ich möchte einfach nur verstehen, ob ess überhaupt möglich ist, dass durch ein geändertes Auspuffsystem Vibrationen entstehen können. Diese sind nicht stark im Sinne von schütteln, sondern eher feiner, aber sehr deutlich zu spüren, in den Spiegeln sieht man nichts und die Hände werden mit der Zeit lahm.

    Die komplette Anlage hatte ich bereits einmal gelöst, und nach meinem Dafürhalten spannungsfrei wieder zusammen gebaut.

  10. #10
    Admin Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.573

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Zitat Zitat von Elmar Beitrag anzeigen
    (…) Endschalldämpfer und Sammler müssen schon zusammen abgestimmt werden.
    Dabei muss hier auch noch beachtet werden, dass nicht der originale Luftfilterkasten verbaut ist. (…)
    Mir scheint, daß hier gar nichts abgestimmt ist, weder als Planung vor den Eingriffen noch als Abstimmung nach Inbetriebnahme. Stattdessen wurden ein paar Zubehörteile und Originalteile aus anderen Serien zusammengesteckt.

    Kann man so machen, aber dann ist halt das Abstimmen aufwendig. Und da die Grundlage aller Abstimmerei ohnehin ein penibel eingestellter Motor (Ventile/Zündung/Vergaser) und ein ordentlich montierter Auspuff sind, erledigst Du das Vibrations–Problem en passant gleich mit.

    Gutes Gelingen,
    Florian

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier