Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30
  1. #11
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    38.427

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Mir hat das Vibrationsverhalten meiner ST (mit 1000er Michelmotor) anfangs auch nicht gefallen. Erst die Verwendung von GS-Krümmern mit Interferenzrohr sowie ein nachgeschalteter voluminöser GS-Sammler haben der Maschine Manieren beigebracht.
    Grüße,
    Detlev

    „Verzweifle nicht, wenn Du kein Profi bist. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.“

  2. #12
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    7.366

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Zitat Zitat von greenQ Beitrag anzeigen
    Hallo Männer,
    Ihr seid super. Vielen Dank für Eure schnellen Reaktionen und Vorschläge.
    Ich habe aber eine Bitte: Bitte keine Vorschläge, was ich meiner Werkstatt sagen soll, das schaff ich schon. Das Motorrad ist auch schon wieder dort.

    Ich möchte einfach nur verstehen, ob ess überhaupt möglich ist, dass durch ein geändertes Auspuffsystem Vibrationen entstehen können. Diese sind nicht stark im Sinne von schütteln, sondern eher feiner, aber sehr deutlich zu spüren, in den Spiegeln sieht man nichts und die Hände werden mit der Zeit lahm.

    Die komplette Anlage hatte ich bereits einmal gelöst, und nach meinem Dafürhalten spannungsfrei wieder zusammen gebaut.
    Moin,

    versteif Dich nicht so auf den Auspuff. Deine 100er hat nicht umsonst Ausgleichsgewichte in den Lenkerenden. Feine Vibrationen sind nicht ungewöhnlich, deren Ausmaß ist allerdings abhängig von den Anbauteilen.
    Hast Du den Lenker getauscht?
    Mach mal die Motorhalterungen lose und wieder fest.
    Häng den Endtopf mal in Gummi.
    Ich glaube nicht das "feine" Vibes an der Abstimmung liegen, viel wahrscheinlicher ist irgendwo eine Resonanz im "Gebälk".
    Abstimmungs- oder Einstellfehler äussern sich mehr in groben Vibrationen..und klar, die Zündung würde ich mit ner Strob genau prüfen und den Verstellbereich kontrollieren.

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7
    Momentane Pflegefälle: Yamaha xt 660x, Ducati 750 ss (92), Kawasaki 125 Ninja


  3. #13
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    7.862

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Ich habe gerade ein Motorrad hier das von einer namhaften 4Ma nochmals umgebaut wurde.

    Jetzt im finalen Umbaustatus hat man ein Rahmenheck oben angeschweißt und und die einzige Strebe nach links unten verschraubt....OK, die Schraube hatten sie vergessen bzw. nicht montiert weil das Loch für den Schraubenkopf etwas zu klein geraten war.

    Bei diesem Umbau wurde dann der SR Auspuff "starr" an das Rahmenheck geschraubt, zur Erinnerung, die oberen Rohre sind an den Rahmen geschweißt und links unten verschraubt.

    Das ganze hat dazu geführt das die halben Anbauteile ab Sitzbank nach hinten nach 300 km gerissen waren.

    Toll lackiertes Alu-Schutzblech wo man dann zu allem Überfluss noch Rücklicht und Kennzeichen angetackert hat.

    Scheiße ist, wenn man nicht nur "Posen" sondern mit so einem Hobel auch noch fahren will......


    Dem Fredersteller würde ich mal eine Testfahrt ohne DB Killer empfehlen.
    Geändert von Elefantentreiber (05.01.2021 um 08:54 Uhr)
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  4. #14

    Registriert seit
    12.11.2018
    Ort
    Frensdorf , Oberfranken
    Beiträge
    16

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Hallo Patrick,
    danke für deine Ausführungen. Leider hilft es mir auch nicht weiter, wenn du einen anderen Umbau beschreibst.

    "Bei diesem Umbau wurde dann der SR Auspuff "starr" an das Rahmenheck geschraubt, zur Erinnerung, die oberen Rohre sind an den Rahmen geschweißt und links unten verschraubt."

    Soll das heißen, dass der "Sport Evolution" Heckrahmen Schrott ist?

    Aber ein guter Lehrmeister sagt seinem "Stift" nicht nur was Scheisse ist, sondern zeigt ihm wie es richtig geht. Positiv Denken hat den Menschen den Fortschritt beschert!

    Aber genug des philosophierens - wieder zur Sache: Welche Idee hast du denn? Ich würde mich über Antworten auf meine Fragen aus dem ersten Post freuen.

    "Toll lackiertes Alu-Schutzblech wo man dann zu allem Überfluss noch Rücklicht und Kennzeichen angetackert hat."

    Auf dem Foto war das Heck noch nicht ganz fertig. Hab ich geändert. Neues Foto bekommst du, wenn das Motorrad wieder bei mir ist.

    "Scheiße ist, wenn man nicht nur "Posen" sondern mit so einem Hobel auch noch fahren will......"

    Zum "Hobel": Die Geschmäcker sind nun mal verschieden. Ich wollte einen möglichst leichten Boxer mit akzeptablen Fahrwerk, hoher Sitzposition und breitem Lenker, weil nach 68 Lebensjahren und fast 50 Motorradfahrer Jahren die Schultern und Handgelenke nicht mehr so geschmeidig sind. Und zur Optik: Ich liebe den Look der 1970-er Jahre, weil da die Motorräder noch nach was aussahen! Die original Mystik sieht einfach grottig aus, und eine GS ist optisch für mich keine Alternative. Und, bei "Posern" kann man mit diesem Hobel wirklich keinen Eindruck schinden.
    Also bleibt für mich nur: schön entspannt in der fränkischen Gegend rumcruisen und Spass am Fahren geniessen. (wenn du mir beim "Ent-Vibrieren" helfen würdest - Danke)

    "... würde ich mal eine Testfahrt ohne DB Killer empfehlen"

    Werde ich machen, wenn sie wieder da ist.

    Ganz herzliche Grüße an dich
    Chris

  5. #15

    Registriert seit
    12.11.2018
    Ort
    Frensdorf , Oberfranken
    Beiträge
    16

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Mir hat das Vibrationsverhalten meiner ST (mit 1000er Michelmotor) anfangs auch nicht gefallen. Erst die Verwendung von GS-Krümmern mit Interferenzrohr sowie ein nachgeschalteter voluminöser GS-Sammler haben der Maschine Manieren beigebracht.
    Hallo Detlev,
    danke für den Tipp. Sind der GS-Sammler und die Krümmer anders als die von der original R100R Mystik?

  6. #16

    Registriert seit
    12.11.2018
    Ort
    Frensdorf , Oberfranken
    Beiträge
    16

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Zitat Zitat von Kairei Beitrag anzeigen
    versteif Dich nicht so auf den Auspuff. Deine 100er hat nicht umsonst Ausgleichsgewichte in den Lenkerenden. Feine Vibrationen sind nicht ungewöhnlich, deren Ausmaß ist allerdings abhängig von den Anbauteilen.
    Hast Du den Lenker getauscht?
    Mach mal die Motorhalterungen lose und wieder fest.
    Häng den Endtopf mal in Gummi.
    Ja, der Lenker ist jetzt gerade und breiter, ohne Ausgleichsgewichte.

    Endtopf in Gummi werd ich versuchen. Danke

  7. #17

    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    9.529

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Je breiter der Lenker desto mehr merkt man die Vibis.Was auch logisch ist.
    Manfred

  8. #18

    Registriert seit
    12.11.2018
    Ort
    Frensdorf , Oberfranken
    Beiträge
    16

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Zitat Zitat von R100rsfahrer Beitrag anzeigen
    Irgendwie klingt das ganze Konstrukt schon seltsam, ich befürchte hier ist kräftig im Umbaukasten zugelangt worden, aber nach einer sauberen Abstimmung sieht das nicht aus.
    Hallo Oliver,
    gerade den Griff in den Umbaukasten wollte ich dadurch vermeiden, dass ich alle Teile bei "Sport Evolution" beschafft habe, weil die bereits einen ähnlichen Umbau gemacht hatten. Und in meiner Werkstatt ist leider der Meister krank geworden, deshalb ging das Moped jetzt auch wieder zuück.
    Ich will ja eigentlich auch nur wissen, ob es denkbar und möglich ist, dass Vibrationen durch die "zugestopfte" (DB-Killer) Auspuffanlage ohne Sammler entstehen können.
    Gruß
    Chris

    P.S.: Vielleicht könne wir zwei Oberfranken uns ja mal treffen

  9. #19

    Registriert seit
    12.11.2018
    Ort
    Frensdorf , Oberfranken
    Beiträge
    16

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Zitat Zitat von Blue QQ Beitrag anzeigen
    Je breiter der Lenker desto mehr merkt man die Vibis.Was auch logisch ist.
    Manfred
    Binsenweissheit
    Danke

  10. #20

    Registriert seit
    25.12.2017
    Beiträge
    151

    AW: R100R Umbau: Zwei-in-eins Anlage Vibrationen

    Also ich hab ja ne R100R mit derzeit 23000 km auf der Uhr, die ich damals mit ca. 50 km von meinen Vater bekam. Ich muß sagen das es ein tolles Motorrad ist, aber von den Vibrationen her das die letzte Kiste ist.

    Voher bin ich nie Boxer gefahren und war echt erstaunt wie eine Maschine solch üble Vibrationen entwickeln kann.

    Vielleicht redest Du ja von völlig normalen Vibrationen, die die Maschine halt schon von neu auf entwickelt.

    mit nem Japaner kannst das überhaupt nicht vergleichen.

    Gruß Markus

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier