Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36
  1. #11
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    21.724

    AW: Nach Motorrevision starten

    Zitat Zitat von rote-emma Beitrag anzeigen
    Hi,

    Kerzen raus, ventildeckel ab und Orgeln.
    Wenn dann am einlasskipphebel öl kommt ist höchstwahrscheinlich alles i.o.

    Gruß Holger
    Kleiner Tipp: Zuerst kommt die linke Seite - siehe Ölkreis - dann die rechte Seite. Die Idee mit dem Plastiksack ist gut, bei mir tat es eine alte Bratpfanne. Es ist nur weniges Tropföl.

    Wenn die Kerzen draussen sind, bekommt die Batterie nicht mal richtig was mit. Habe es im Februar gemacht, wie immer die Batterie nicht geladen und so einfach eingebaut. Im März sprang die Kiste einfach an ....

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  2. #12

    Registriert seit
    23.09.2020
    Beiträge
    79

    AW: Nach Motorrevision starten

    Hallo,

    ich finde die Anfrage von Ulli und die damit verbundenen Ideen gut.

    Im Werk ist das was anderes, die stecken einen eventuellen Schaden auch anders weg.

    Ich könnte jetzt von einem Fall berichten, wo ein Käfer-Motor nach Revision und Maßnahmen zur Leistungssteigerung beim kalten Anlassen keinen Öldruck aufgebaut hatte.

    Ursache war nach längerer Suche gefunden: die Verlängerung des Ölansaugrohres im Zusatzsumpf war etwas zu großzügig ausgefallen. Das Absägen des zu langen Rohres zwischen den verlängerten Stehbolzen war zwar schweißtreibend, aber im Endeffekt das kleinere Übel.
    Wäre auch schade gewesen um den Motor, denn der hatte dann immerhin etwa 85 PS. Heute belächelt man diese Leistung, damals war das aber immerhin eine Leistungssteigerung um 70 %. Mein Freund hatte Spaß mit seinem 1302.

    Deswegen würde ich auch so vorgehen, wie von Ulli angedacht.

    Gruß, Wolfram
    Geändert von Wolfram2 (31.01.2021 um 20:04 Uhr)

  3. #13
    Avatar von dscheto
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    Meck-Pom
    Beiträge
    695

    AW: Nach Motorrevision starten

    Zitat Zitat von ullil Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich hab mir in den letzten Wochen einen Motor einer 100 GS Bj 91, der 9 Jahre rumstand, wieder aufgebaut.

    - alles schön ölig zusammengesetzt.

    ...
    Soll ich mir keine Sorgen machen und die Kiste einfach zum Laufen bringen?

    schönen Sonntag
    Ulli
    Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen! Ratschläge, was zusätzlich getan werden kann, gab es genug.
    Grüße

  4. #14
    Avatar von Gerd
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    N.N. (Nahe Nämberch)
    Beiträge
    2.369

    AW: Nach Motorrevision starten

    Ich mach das nach jeder Revision ebenfall wie mehrfach hier vorgeschlagen, also mit offenen Deckeln und ohne Kerzen und dann Anlasser drücken. Wenn nach einem Moment Öl austritt - alles gut.

    Interessant finde ich in diesem Zusammenhang dieses Zitat aus dem Nachbarfred:

    Zitat Zitat von Bernardo22 Beitrag anzeigen
    ...
    Anbei ein link zu einem Video meiner umgebauten Kipphebel im live Betrieb:
    <a href="https://www.youtube.com/watch?v=aceK97YFiGM" target="_blank">

    ...
    Überrascht war ich, daß da so viel Öl kommt! Allerdings wurde in diesem Fall ja der Motor gestartet. Bei meinen "Anlasserproben" ist das viel weniger.

    Weiß jemand, mit wieviel U/min eigentlich der Anlasser den noch nicht laufenden Motor durchdreht? Bei offenen Zündkerzen?
    Beste Qrüße - Gerd
    (www.zeebulon.de/bmw)

    Good judgement comes from bad experience, and a lot of that comes from bad judgement.

  5. #15

    Registriert seit
    06.04.2009
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    1.259

    AW: Nach Motorrevision starten

    Zitat Zitat von Gerd Beitrag anzeigen
    ...Weiß jemand, mit wieviel U/min eigentlich der Anlasser den noch nicht laufenden Motor durchdreht? Bei offenen Zündkerzen?
    Also im PKW-Bereich liegen die Kurbelwellendrehzahlen unter Anlassereinwirkung MIT Zündkerzen (Zylindervergleichtest) so zwischen 260 bei guter und 290/min bei schlechter Kompression. Ohne Zündkerzen und damit noch geringerem Gegendruck wird die 300er Marke sicherlich geknackt, vermutlich aber nicht sehr überschritten.

    Da bei unseren 2V's bzgl. Anlassertyp und -übersetzung vergleichbare Verhältnisse herrschen dürften sich auch die KW-Drehzahlen in diesem Bereich bewegen.

    Werner

  6. #16
    Avatar von Gerd
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    N.N. (Nahe Nämberch)
    Beiträge
    2.369

    AW: Nach Motorrevision starten

    Zitat Zitat von dabbelju Beitrag anzeigen
    Also im PKW-Bereich liegen die Kurbelwellendrehzahlen unter Anlassereinwirkung MIT Zündkerzen (Zylindervergleichtest) so zwischen 260 bei guter und 290/min bei schlechter Kompression. Ohne Zündkerzen und damit noch geringerem Gegendruck wird die 300er Marke sicherlich geknackt, vermutlich aber nicht sehr überschritten.

    Da bei unseren 2V's bzgl. Anlassertyp und -übersetzung vergleichbare Verhältnisse herrschen dürften sich auch die KW-Drehzahlen in diesem Bereich bewegen.

    Werner
    Ok, dann erscheint mit der wahrgenommene Fördermengenunterschied etwa plausibel. Etwa 1:3.
    Beste Qrüße - Gerd
    (www.zeebulon.de/bmw)

    Good judgement comes from bad experience, and a lot of that comes from bad judgement.

  7. #17
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    1.227

    AW: Nach Motorrevision starten

    Nu mal sachte Leute,

    bei allem gelesenen sind 2 Dinge zu viel. Zu viele Bedenken, und zu viel aufwand (Motor drehen mit Bohrmaschine, ewig lange Kicken, Kerzen raus....) Wenn nach einem Ölwechsel (mit Filter) alles trocken ist starte ich ganz normal, aber ohne Choke 6 Sekunden (geschätzt durch mitzählen 21 - 22- 23) der Motor springt nicht an. Fast immer bleibt die Öldrucklampe an. Dann gönne ich dem Anlasser eine Pause. Dann wiederhole ich das Procedere, nach 3 bis 4 Sekunden geht die Öldrucklampe aus. Wieder eine Pause (für den Anlasser). Der dritte Start erfolgt mit Choke. Der Motor springt sofort an, und die Öldrucklampe geht sofort aus. Dann den Motor eine weile laufen lassen die Finger bleiben weg vom Gasgriff. Motor läuft, Öldrucklampe ist aus, alles gut

    gruss peter
    Geändert von R 110 ES Peter (01.02.2021 um 21:04 Uhr)
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

  8. #18
    Avatar von Gerd
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    N.N. (Nahe Nämberch)
    Beiträge
    2.369

    AW: Nach Motorrevision starten

    Zitat Zitat von R 110 ES Peter Beitrag anzeigen
    Nu mal sachte Leute,

    bei allem gelesenen sind 2 Dinge zu viel. Zu viele Bedenken, und zu viel aufwand (Motor drehen mit Bohrmaschine, ewig lange Kicken, Kerzen raus....) Wenn nach einem Ölwechsel (mit Filter) alles trocken ist starte ich ganz normal, aber ohne Choke 6 Sekunden (geschätzt durch mitzählen 21 - 22- 23) der Motor springt nicht an. Fast immer bleibt die Öldrucklampe an. Dann gönne ich dem Anlasser eine Pause. Dann wiederhole ich das Procedere, nach 3 bis 4 Sekunden geht die Öldrucklampe aus. Wieder eine Pause (für den Anlasser). Der dritte Start erfolgt mit Choke. Der Motor springt sofort an, und die Öldrucklampe geht sofort aus. Dann den Motor eine weile laufen lassen die Finger bleiben weg vom Gasgriff. Motor läuft, Öldrucklampe ist aus, alles gut

    gruss peter
    Nach einem Ölwechsel sind ja die Kanäle auch nicht leergelaufen. Da halt ich's auch so wie du: Öldrucklämpli im Auge behalten, fertig.
    Beste Qrüße - Gerd
    (www.zeebulon.de/bmw)

    Good judgement comes from bad experience, and a lot of that comes from bad judgement.

  9. #19
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    2.379

    AW: Nach Motorrevision starten

    Zitat Zitat von Gerd Beitrag anzeigen
    Nach einem Ölwechsel sind ja die Kanäle auch nicht leergelaufen. Da halt ich's auch so wie du: Öldrucklämpli im Auge behalten, fertig.
    Boah,,,,,und ich dachte bereits, dass ich all die Jahre praktisch alles falsch gemacht haben könnte.

    VG
    Guido
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

  10. #20
    Avatar von rote-emma
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    3.378

    AW: Nach Motorrevision starten

    Gell,

    manchmal wärs ganz gut, wenn man nicht alles wüsste was hier geschrieben wird
    Wie konnten wir nur vor Forumszeiten die Qe am Leben erhalten?

    Gruß, jetzt geh ich wirklich ins Bett

    Holger
    ...wenn die Nacht am tiefsten, ist der Tag am nächsten

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier