Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Beweglich Mit Wonne Avatar von Schlingel
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    2.806

    Motorrad-Import aus der Schweiz nach D

    Moin zusammen,

    ich habe es 1986 mit meiner R90/6 "Emma" mal gemacht.
    Aus der CH nach D importiert.

    Damals brauchte ich :

    - Zollbescheingung des nächstgelegenen Zollamtes bei meinem D-Wohnort - war damals Freiburg/Breisgau. Es war eine Bescheinigung darüber, dass kein Importzoll erhoben wurde

    - Kraftfahrtbundesamt-Bescheinigung, dass das Fahrzeug noch nie in D zugelassen war (wozu - keine Ahnung - dauerte 6 Wo !!!!!!)

    -Grundabnahme TÜV, dann zur Versicherung und dann zur Zulassungsstelle : neuer dtsch. Brief u. KFZ-Schein mit dtsch. Kennzeichen.

    - Einzug der CH-Papiere und des CH-Nummernschildes zur Rücksendung an die CH-Zulassungsstelle - ich durfte es nicht behalten (steht heute in einer Vitrine in Emmendingen : mein BE 33082 )


    Läuft das heutzutage auch noch so ab ? Mich nervte am meisten das Warten auf die Antwort vom KBA ......6 Wo


    Wer hat sowas in jüngerer Zeit gemacht und kennt die Details ?

    Vielen Dank im voraus für Eure Tipps !

    Liebe Grüsse
    Martin
    aus 'nem Tabaksbeutel :.... "The good traveller does not know where he is going to. The perfect traveller does not know where he is coming from".....

  2. #2
    Avatar von MartinA-GS
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.018

    AW: Motorrad-Import aus der Schweiz nach D

    Hallo Martin,
    also es handelt sich um zwei Amtshandlungen:
    1. der Import eines Fahrzeugs von außerhalb in die EU
    2. Die Zulassung desselben in Deutschland.

    Zu1. Ich hab das vor 6 Jahren gemacht, nen gebrauchten Rahmen (das Teil wo die Fahrgestellnummer drauf ist, gilt in diesem Fall als Fahrzeug) von der Schweiz auf der Heimfahrt nach Deutschland mitgebracht. Es gibt einen Freibetrag von 300€, für alles was drunter liegt ist keine Einfuhrsteuer nötig. Umgekehrt gilt natürlich: alles was drüber liegt, muss versteuert werden. Am einfachsten ist es, du hällst beim Import an der Grenze an und versteuerst das Teil sofort. Für weitere Informationen musst du mal googlen, ich glaub der ADAC hat da was auf seiner Homepage.

    zu2: Du brauchst ne TÜV Abnahme, welche weiß ich nicht, weil es bei mir ein ganz großer Umbau war.......
    Die Abfrage ob das Fahrzeug als gestohlen gemeldet ist, bzw. ob es schon mal in Deutschland zugelassen war, ging bei mir damals auf der Zulassungsstelle während die Dame am Schalter meine Papiere fertig machte. Dank EDV geht das heute in Minuten.

    Ja und das war es. Soweit ich mich daran erinnere.
    Grüße MartinA-GS
    Wer Rechtschribbelfehler findet, darf sie bei ebay verkaufen.....

  3. #3
    Avatar von boxerliebe
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    schweiz--zürcher oberland
    Beiträge
    4.092

    AW: Motorrad-Import aus der Schweiz nach D

    Was Martin???
    Du willst hier wildern kommen ???
    Lass Dich nich erwischen , da jips Beule !!!


    Gruss jörg , noch vor Ort !
    Elektro-Töff???
    Erst , wenn man den Strom durch ein Loch nachfüllen kann !

    2-ventiler PINS:https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...-ANSTECKER-2-0

  4. #4
    Avatar von Schumpatreiber
    Registriert seit
    24.09.2015
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    111

    AW: Motorrad-Import aus der Schweiz nach D

    Hallo zusammen,

    habe ich vor ein paar Jahren auch gemacht.

    Ein Kaufvertrag war die Grundlage für die Verzollung, die ich direkt an der Grenze bezahlt habe. Am gleichen Tag zum TÜV zur Vollabnahme und am nächsten angemeldet. Ich habe dunkel in Erinnerung, dass alles immer teurer als normal war. Technisch, da die Fuhre wie aus dem Ei gepellt und identisch mit Zugelassenen in D war, war es völlig unproblematisch.
    Schöne Grüße,

    Christian

  5. #5
    Kuhlege Avatar von williwedel
    Registriert seit
    28.01.2009
    Ort
    Straubenhardt
    Beiträge
    2.242

    AW: Motorrad-Import aus der Schweiz nach D

    nur mal so als Anregung, man kann auch ein Fahrzeug als Teileträger importieren, und so verzollen.
    Braucht "nur" eine Bescheinigung darüber

    Grüße Guido
    Kluge Leute glauben zu machen, man sei, was man nicht ist, ist in den meisten Fällen schwerer, als wirklich zu werden, was man scheinen will.
    niemand auf der Ignorliste, denn im richtigen Leben gibts auch Deppen!

    http://Beemergarage.de



  6. #6
    Avatar von MartinA-GS
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.018

    AW: Motorrad-Import aus der Schweiz nach D

    Stimmt je weniger des Moped wert ist, desto geringer fällt der Zoll aus. Ich hatte damals nur einen Rahmen mitgenommen, den ich für 50€ gekauft hatte. Als ich dann von daheim beim Zoll vorstellig wurde, wie das mit der Einfuhr/Verzollung funktioniert, ist der Zollbeamte ziemlich aufdringlich geworden, bis ich mittels des Kaufvertrages nachgewiesen hatte, dass ich unter dem Freibetrag von 300€ geblieben war. Einfacher wäre es gewesen, die Bescheinigung mir an der Grenze ausstellen zu lassen. Und die Zöllner wissen heute durchaus was Autos und Motorräder wert sind. Wenn ihnen der Betrag auf dem Kaufvertrag zu niedrig vorkommt, können die auch kurz im Netz schauen, für wieviel die Teileträger gehandelt werden.
    Verarschen lassen sie sich nicht.
    Grüße MartinA-GS
    Wer Rechtschribbelfehler findet, darf sie bei ebay verkaufen.....

  7. #7

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    6.961

    AW: Motorrad-Import aus der Schweiz nach D

    Mir haben se damals gesagt, das die das Motorrad sehen wollen. Wir hatten in Gladbach eine Zollstelle. Wenn man sich das Fahrzeug liefern lässt, dann gehörten die Transporten dazu. . .



    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  8. #8
    Avatar von caddytischer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Fünfhausen,Vier und Marschlande, Hamburg
    Beiträge
    395

    AW: Motorrad-Import aus der Schweiz nach D

    Moin,
    mal eine Frage der Einfuhr in die EU.
    CKD: cars completly knocked down. Das Verfahren machen auch Autohersteller um die hohen Einfuhrzölle von einigen Exportländern zu umgehen.
    Was spricht dagegen in der Schweiz ein Motorrad zu kaufen und dort zu zerlegen und erst den Rahmen mit Kaufvertrag, danach die Teile auch mit Kaufvertrag im zweiten Schritt zu holen.
    Martin du schraubst doch gerne.
    caddytischer,Claus
    BMW R50, mit Gleitlagermotor 800ccm, ganze 50 PS, /6 Gabel


  9. #9

    Registriert seit
    24.02.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    220

    AW: Motorrad-Import aus der Schweiz nach D

    Habe mal eine G/S aus der Schweiz importiert. Der komplette Auspuff hat gefehlt. So ging sie als defekt recht günstig durch den Zoll.
    Grüße aus dem schönen Allgäu

    Martin

    Ich bin jetzt in dem Alter, wo ich mit einem Wochenende pro Woche nicht mehr auskomme!

  10. #10

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    6.961

    AW: Motorrad-Import aus der Schweiz nach D

    Wenn, würde ich das nicht hier diskutieren und mir Zeit nehmen. . .

    In Griechenland war das lange üblich. Der Import von kompletten PKW war wohl sehr teuer.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier