Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Eicon04 Warnblinkschalter

    Hallo!

    An meiner R100GS von 1992 habe ich den Warnblinkschalter auseinander genommen, weil die Warnblinkanlage nicht funktionierte.

    Hab nicht schlecht gestaunt, als der Schalter selbst keinen Kontakt hatte, den der Schalter hin- und herbewegt. Muss ich wegen diesem Schlitten tatsächlich einen kompletten Schalter kaufen oder hat von euch noch jemand solch einen "Kontaktschlitten" von einem defekten Schalter oder so für mich auf Tasche?

    Oder zumindest ein Foto... dann könnte ich es vielleicht "nachbauen"??!??

    Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!

    Gruß,
    Carsten

  2. #2
    Avatar von udokarl
    Registriert seit
    19.07.2011
    Ort
    Westallgäu
    Beiträge
    391

    Warnblinkschalter Kontakte versiegeln

    Hallo,

    auch mein Warnblinkschalter funktioniert nicht mehr. Ich habe ihn ausgebaut und zerlegt - war eine ziemliche Prozedur. Die Kontakte waren schwarz oxydiert. Mit Isopropanol dann die Kontakte vorgereinigt und mit dem Glasfaserpinsel wurden sie wieder schön blank.

    Nun meine Frage: Wie kann man die Kontakte wieder vor einer Oxydschicht schützen bzw. versiegeln? Mit Kontakt 61?
    Gruß Udo Karl

    BMM R100R Classic - aus Freude am Fahren

  3. #3
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    22.828

    AW: Warnblinkschalter Kontakte versiegeln

    Zitat Zitat von udokarl Beitrag anzeigen
    Hallo,

    auch mein Warnblinkschalter funktioniert nicht mehr. Ich habe ihn ausgebaut und zerlegt - war eine ziemliche Prozedur. Die Kontakte waren schwarz oxydiert. Mit Isopropanol dann die Kontakte vorgereinigt und mit dem Glasfaserpinsel wurden sie wieder schön blank.

    Nun meine Frage: Wie kann man die Kontakte wieder vor einer Oxydschicht schützen bzw. versiegeln? Mit Kontakt 61?
    Einfach regelmässig nutzen - dann kann sich keine Oxydschicht aufbauen. Immer dran denken: Alles, was schützt, isoliert auch irgendwie ...

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  4. #4
    Avatar von udokarl
    Registriert seit
    19.07.2011
    Ort
    Westallgäu
    Beiträge
    391

    Warnblinkschalter reparieren: gelöst

    Hallo,

    ich habe nun meine Kontakte mit dem Glasfaserpinsel gesäubert.
    Die Kontaktflächen habe ich mit Kontakt 61 versiegelt.

    Leider weiß ich nicht mehr, wofür der weiße, U-förmige Clip hinkommt. Der ist mir nach dem Öffnen entgegengesprungen. Vermutlich wird er oben am Schaltergehäuserand eingeclipt, um den Anschlag zu gegrenzen?

    Kann mir das jemand beantworten, da die Teile nach dem Zusammenbau durch die Rastnasen sehr schwer zu demontieren sind?

    Ich habe den Schalter mittlerweile wieder zusammengebaut. Der Clip wird am oberen Gehäuserand aufgesteckt und dient als Anschlagbegrenzung.

    Nun funktioniert der Schalter wieder einwandfrei. Leider ist er unten nicht verschlossen und deshalb nicht wasserdicht.


    Nach der Reinigung:


    Vor der Reinigung sah der Schalter so aus:
    Geändert von udokarl (22.07.2021 um 16:32 Uhr)
    Gruß Udo Karl

    BMM R100R Classic - aus Freude am Fahren

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier