Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    17.06.2020
    Ort
    Varen, VS, Schweiz
    Beiträge
    14

    Kardanöl in HAG R75/6, eine weitere Ölfrage..

    Hallo zusammen,

    bin gerade dabei meine R75/6 Baujahr 74 zu restaurieren und dachte das ich nun gleich MFK tauglich bin. Und nun das:

    Nach dem Ölwechsel in Endantrieb (0.25l) und Kardan (0.25l) stellte ich fest das Öl aus der Überlaufbohrung am HAG austritt. Also nochmal nachgelesen und gesehen das das WHB zwei! verschiedene Ölmengen für den Kardan angiebt, im Text 0.25l in der Tabelle 0.15l. Habe also recherchiert und bin zum Schluss gekommen das 0.15l richtig sein sollte, also nochmal abgelassen und die kleinere Menge eingefüllt.

    Öl kommt immer noch gemächlich aus Überlaufbohrung heraus. Dachte mir nicht viel dabei und Tage danach nach kurzer Testfahrt (20 min) kommt das Öl aus der Entlüftungsschraube am HAG heraus.. Habe also Öl am HAG abgelassen und siehe da: 0.3l, und im Kardan noch so 0.5l. Fehlendes Öl ging wohl vorher schon verloren.

    Also nochmal recherchiert doch nun kommt das eigentliche Problem. Ölthreads gibt es viele und oft sind sie ein bisschen verworren.

    Im Thread
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/showthread.php?29888-Panne-am-HAG-weiter-%D6ldusche-trotz-neuem-Wellendichtring&highlight=kardan%F6l

    schreibt Manfred:

    Zitat Zitat von Blue QQ Beitrag anzeigen
    Isch doch ganz einfach. Wenn es der Wedi Nr. 2 ist dann läuft das Öl außen durch die Ölbohrung am Gehäuse runter , sammelt sich an der Ölablaßschraube und tropft dann auf die Felge. Die ölbohrung sieht man wenn man in die Knie geht und unter die Mutter (SW22) von der Radachse guckt.
    Dass der aber so kleckert wäre mir neu.
    Wenn es der große Wedi gewesen wäre dann kommt die Soße aus der ganz unten gelegen Ölbohrung. Die ist für diesen Zweck gedacht damit die Bremsbeläge nicht verschmieren.
    Wenn der Wedi vom Mitnehmerkranz(ich meine den wo die Glocke vom Kardan draufgesteckt wird defekt sein sollte dann pumpt der Wedi das Öl vom Kardangehäuse in den Achsantrieb. Wenn man dann die Öleinfüllschraube (die mit dem großen Innenseckskant) öffnet kommt jede Menge Öl raus.
    Was noch sein könnte: Dort wo die Welle vom der Bremschlüssel im Achsgetriebe durchläuft ist auf der einen Seite der Bohrung die Dichtfläche ca. 2mm breit. Hier könnte sich auch Öl durchdrücken und auf die Felge tropfen. Aber in geringen Mengen.
    Frage: Wo kommt das Zeug nun genau her? Hast Du Getriebeöl GL 5 drin?

    Gruß Manfred
    Bei mir kommt das Öl aus der Ölbohrung unter der Radachse, beim Fahren aus der Entlüftung und dann beim Öffnen der Einfüllschraube ebenfalls.

    Was muss ich denn nun ersetzen damit diese Ölwanderung vom Kardan ins HAG aufhöhrt?

    https://www.realoem.com/bmw/showparts.do?model=0386&mospid=51648&btnr=33_0633& hg=33&fg=10
    Nummer 2

    oder
    https://www.realoem.com/bmw/de/showparts?id=0261-EUR-01-1974-2476-BMW-R75_6&diagId=33_0627
    Nummer 5?

    Und gibt es sonst noch Teile die ich gleich mitersetzen sollte wenn ich das HAG schon offen habe? Spezialwerkzeug bräuchte ich dann wohl auch noch wie ich gesehen habe. Oder soll ich das HAG direkt für eine Revidierung zum freundlichen bringen?

    Danke und Gruss,
    Hannes
    Geändert von HanRov (07.03.2021 um 15:34 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Gimpel
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.320

    AW: Kardanöl in HAG R75/6, eine weitere Ölfrage..

    Zitat Zitat von HanRov Beitrag anzeigen

    Was muss ich denn nun ersetzen damit diese Ölwanderung vom Kardan ins HAG aufhöhrt?

    https://www.realoem.com/bmw/showparts.do?model=0386&mospid=51648&btnr=33_0633& hg=33&fg=10
    Nummer 2

    oder
    https://www.realoem.com/bmw/de/showparts?id=0261-EUR-01-1974-2476-BMW-R75_6&diagId=33_0627
    Nummer 5?

    Und gibt es sonst noch Teile die ich gleich mitersetzen sollte wenn ich das HAG schon offen habe? Spezialwerkzeug bräuchte ich dann wohl auch noch wie ich gesehen habe. Oder soll ich das HAG direkt für eine Revidierung zum freundlichen bringen?

    Danke und Gruss,
    Hannes
    Hallo Hannes!
    Das siehst du richtig mit den beiden Wellendichtringen! Ich weiss ja nicht wie deine Werkstatt ausgerüstet ist, das ist schon nicht so einfach! Für die Nutmutter (Kardanseitig) benötigst du einen Schlüssel. Um an den inneren Wellendichtring ranzukommen, muss erst der Deckel ab, das Tellerrad raus und das Innere Nadellager raus. Erst dann kommst du an den Wellendichtring. Die grosse Deckeldichtung brauchst du, den großen Wellendichtring hinterm Radmitnehmer würde ich auch gleich mit tauschen. Da kommt was auf dich zu!
    Gruß, Jürgen

    R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³ und Nockenwelle v. Siebenrock, DZ Silent Hektik, 1000er Köpfe, 40er Dellorto
    Ducati 750 SS (2-Ventiler) Bj. 96
    NSU Prima 5-Stern (2-Takter) Bj. 61

  3. #3
    Avatar von ffritzle
    Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    1.144

    AW: Kardanöl in HAG R75/6, eine weitere Ölfrage..

    Servus,
    als ich bei der 90S die Ölwanderung vom Kardan hatte, kam es nur aus der Entlüftung raus. SiRi Nr. 5 gewechselt.
    Als Nichtprofi hat bei mir bei der Demontage der Alu-Gewindering Schaden genommen. Kostet nicht viel. Es hat der Zahn der Zeit die Nabe deutlich angeknabbert gehabt.

    ffritzle
    .

  4. #4
    Avatar von Gimpel
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.320

    AW: Kardanöl in HAG R75/6, eine weitere Ölfrage..

    Zitat Zitat von ffritzle Beitrag anzeigen
    Als Nichtprofi hat bei mir bei der Demontage der Alu-Gewindering Schaden genommen.

    ffritzle
    Hallo!
    Der "Alu-Gewindering" ist aus Stahl!! Man sollte das Gehäuse an der Stelle ordentlich heiss machen, dann löst der sich mit dem entsprechenden Werkzeug recht leicht!
    Gruß, Jürgen

    R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³ und Nockenwelle v. Siebenrock, DZ Silent Hektik, 1000er Köpfe, 40er Dellorto
    Ducati 750 SS (2-Ventiler) Bj. 96
    NSU Prima 5-Stern (2-Takter) Bj. 61

  5. #5

    Registriert seit
    17.06.2020
    Ort
    Varen, VS, Schweiz
    Beiträge
    14

    AW: Kardanöl in HAG R75/6, eine weitere Ölfrage..

    Danke euch allen für die Tipps!

    Zitat Zitat von Gimpel Beitrag anzeigen
    Ich weiss ja nicht wie deine Werkstatt ausgerüstet ist, das ist schon nicht so einfach!
    Werkstatt ist gut ausgerüstet, habe nur nicht viel Erfahrung mit dem HAG.

    Zitat Zitat von Gimpel Beitrag anzeigen
    Die grosse Deckeldichtung brauchst du, den großen Wellendichtring hinterm Radmitnehmer würde ich auch gleich mit tauschen.
    Ich bin mir nicht ganz sicher welche du meinst. Ist es Nummer 2 in diesem Link?

    https://www.realoem.com/bmw/de/showp...diagId=33_0628

    Oder Nummern 2 und 3 hier:

    https://www.realoem.com/bmw/de/showp...diagId=33_0621

    Den Gewindering muss ich wohl auch ersetzen da er schon Spuren von falschem Werkzeug aufweist.

    Gruss,
    Hannes

  6. #6
    Avatar von Gimpel
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.320

    AW: Kardanöl in HAG R75/6, eine weitere Ölfrage..

    Zitat Zitat von HanRov Beitrag anzeigen
    Ich bin mir nicht ganz sicher welche du meinst.
    Oder Nummern 2 und 3 hier:

    https://www.realoem.com/bmw/de/showp...diagId=33_0621

    Gruss,
    Hannes
    Ja, genau die!
    Zudem benötigst du noch eine Haltevorrichtung um die Mutter der Eingangswelle zu lösen, wie die hier!Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20210308_222627.jpg 
Hits:	100 
Größe:	200,8 KB 
ID:	277548
    Gruß, Jürgen

    R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³ und Nockenwelle v. Siebenrock, DZ Silent Hektik, 1000er Köpfe, 40er Dellorto
    Ducati 750 SS (2-Ventiler) Bj. 96
    NSU Prima 5-Stern (2-Takter) Bj. 61

  7. #7

    Registriert seit
    17.06.2020
    Ort
    Varen, VS, Schweiz
    Beiträge
    14

    AW: Kardanöl in HAG R75/6, eine weitere Ölfrage..

    Toll, danke!

    Ja sowas hab ich mir auch schon angeschaut.

    Gruss,
    Hannes

  8. #8
    Avatar von marcus290
    Registriert seit
    15.02.2021
    Beiträge
    15

    AW: Kardanöl in HAG R75/6, eine weitere Ölfrage..

    zum halten vom Zahnrad kannst du dir auch Stücken von einem Zahnrad mit passendem Modul in eine Wasserpumpenzange schweißen, ist vielleicht einfacher zu besorgen und eventuell sogar billger
    Das Einzige wo ich schnell bin: ich bin schnell müde.

  9. #9
    Avatar von Gimpel
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.320

    AW: Kardanöl in HAG R75/6, eine weitere Ölfrage..

    Zitat Zitat von marcus290 Beitrag anzeigen
    zum halten vom Zahnrad kannst du dir auch Stücken von einem Zahnrad mit passendem Modul in eine Wasserpumpenzange schweißen, ist vielleicht einfacher zu besorgen und eventuell sogar billger
    Wenn das so weit raus stehen würde, dass ich das mit einer Wapu packen könnte, könnte ich es gleich mit Schonbacken in einen Schraubstock spannen und die Mutter lösen!
    Gruß, Jürgen

    R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³ und Nockenwelle v. Siebenrock, DZ Silent Hektik, 1000er Köpfe, 40er Dellorto
    Ducati 750 SS (2-Ventiler) Bj. 96
    NSU Prima 5-Stern (2-Takter) Bj. 61

  10. #10

    Registriert seit
    17.06.2020
    Ort
    Varen, VS, Schweiz
    Beiträge
    14

    AW: Kardanöl in HAG R75/6, eine weitere Ölfrage..

    Hallo zusammen,

    hatte nun endlich Zeit mit der Reparatur zu beginnen und habe festgestellt das mein Tellerrad beschädigt ist (siehe Foto).

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TellerradBearbeitet.jpg 
Hits:	75 
Größe:	147,6 KB 
ID:	280150

    Weiss jemand wo man ein Ersatz dafür bekommt, denn damit weiterfahren ist wohl nicht optimal? Der Endantrieb ist 32:10.

    Habe mir auch gedacht das man die beschädigten Zähne anschleifen könnte damit die nicht überstehendes Material haben welches irgendwo anhocken könnte.

    Gruss,
    Hannes
    Geändert von HanRov (07.04.2021 um 12:56 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier