Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66
  1. #11

    Registriert seit
    15.05.2019
    Ort
    Alcanar, Spanien
    Beiträge
    162

    AW: Tank restaurieren?

    Auf jeden Fall werde ich es machen lassen, da ich davon keine Ahnung habe. Hier wird sich sicherlich jemand finden lassen.

    Danke für den Link Peter. Die Bearbeitungszeiten sind doch ziemlich lang. 4 Monate ohne Motorrad wären nicht so schön.

  2. #12
    Avatar von nomix111
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    46499Hamminkeln
    Beiträge
    2.551

    AW: Tank restaurieren?

    Du kannst dir ja für die Zwischenzeit nen anderen besorgen und später wieder weggeben.
    Muss ja nicht G/S sein.
    Evtl. hat ein Tankdock da was passendes.
    Zb. von ner R45.
    Geändert von nomix111 (02.11.2021 um 04:39 Uhr)

  3. #13
    ɹ75/6 ---- ɹ80ƃ/s Avatar von MKM900
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    FFH-Gebiet, 450m ü. NN
    Beiträge
    8.213

    AW: Tank restaurieren?

    Zitat Zitat von Elmar Beitrag anzeigen
    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber hatte der G/S-Tank schon die rote Innenbeschichtung?
    ...
    Welche Farbe gab es serienmäßig noch?, oder was war vor rot üblich?
    Gruß RaineR

  4. #14
    unterwegs - nicht am Ziel Avatar von Martin aus Mannheim
    Registriert seit
    03.08.2014
    Ort
    ehem. Mannheim, jetzt Vorderpfalz
    Beiträge
    2.761

    AW: Tank restaurieren?

    Auf die G/S passt auch ein Tank der GS (einigermaßen), zumindest so gut, dass es funktioniert.
    Den kann man sich „leihen“, will sagen für 250€ kaufen, benutzen und danach wieder verkaufen.
    Der G/S-Tank ist der mit am höchsten gehandelte Tank und spielt in der Liga Kalahari und Tosster-Tank mit; Prädikat „erhaltenswert“ unterschreibe ich auch!
    Mich spricht die Variante von Andi Weiß in Dietzenbach bei Frankfurt an: der entrostet professionell und passiviert danach die Oberfläche innen. Untersuchung mit Endoskop ist selbstredend, der ist Profi.
    Mich hat das vor etwa 5 Jahren 280€ gekostet, allerdings war das Blech noch gut. Es musste nicht gelötet werden und so blieb der Lack intakt.
    Ich wünsche eine gute Entscheidung für das gute Stück.
    Gruß, Martin

    nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird

  5. #15
    Avatar von Marvin2911
    Registriert seit
    18.04.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    416

    AW: Tank restaurieren?

    Erhaltung und Reparatur lohnt auf jeden Fall!

    wie meine Vorredner gesagt haben.. Sau teurer Tank .. mit Glück muss nicht gelötet werden und der Lack bleibt heil.. dann ist der kleine Fleck da unten eine Stelle für den Lackdoktor, Smartrepair.. ist ja die Unterseite und eine Kante, das geht gut .. auf großen Flächen sieht man sowas schon eher ..

    Bei meiner R75 waren damals leider einige Stellen bereits extrem dünn.. dort wurde gelötet und danach alles durchsichtig versiegelt .. würde ich einer farbigen Beschichtung inzwischen immer vorziehen, da du so jederzeit siehst was Sache ist .. sollte es darunter doch nochmal anfangen .. bieten viele Anbieter inzwischen standardmäßig an.

    Beste Grüße

  6. #16
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    37.160

    AW: Tank restaurieren?

    Ich würde erstmal den Benzinhahn ausbauen und den Bereich um die Öffnung herum gründlich sauber machen und ggf polieren. Ich habe solche Bilder schon öfter gesehen und meistens war es nur stark verschmutzt.
    Grüße,
    Detlev

    „Verzweifle nicht, wenn Du kein Profi bist. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.“

  7. #17
    Avatar von Marvin2911
    Registriert seit
    18.04.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    416

    AW: Tank restaurieren?

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Ich würde erstmal den Benzinhahn ausbauen und den Bereich um die Öffnung herum gründlich sauber machen und ggf polieren. Ich habe solche Bilder schon öfter gesehen und meistens war es nur stark verschmutzt.

    Kann auch sein, dass die Fiberdichtung fratze ist, klar ! Stimmt .. bei meinem Gespann hat die Dichtung auch geschwitzt, .. alles gereinigt, Dichtung erneuert und nun trocken wie die Wüste Ghobi.. ganz vergessen

  8. #18
    Avatar von Marvin2911
    Registriert seit
    18.04.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    416

    AW: Tank restaurieren?

    PS. Hatte das Gewinde dann auch direkt penibel gereinigt / gebürstet und mit einem Hauch Hylomar versehen.. ebenso die dichtfläche unten am Stutzen ..

  9. #19
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    37.160

    AW: Tank restaurieren?

    Zitat Zitat von Marvin2911 Beitrag anzeigen
    P ebenso die dichtfläche unten am Stutzen ..
    Die Dichtfläche glätten sollte reichen.
    Grüße,
    Detlev

    „Verzweifle nicht, wenn Du kein Profi bist. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.“

  10. #20
    ɹ75/6 ---- ɹ80ƃ/s Avatar von MKM900
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    FFH-Gebiet, 450m ü. NN
    Beiträge
    8.213

    AW: Tank restaurieren?

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Ich würde erstmal den Benzinhahn ausbauen und den Bereich um die Öffnung herum gründlich sauber machen und ggf polieren. Ich habe solche Bilder schon öfter gesehen und meistens war es nur stark verschmutzt.
    Das war auch mein erster Gedanke. Warum muss da gleich Rost oder gar ein Loch sein?
    Gruß RaineR

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier