Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Wuchtpunkt

  1. #1
    Avatar von Wilhelm
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.835

    Wuchtpunkt

    Moin,

    ich fahre (auf der K100) den inzwischen dritten Satz Michelin Pilote Active. Bin sehr zufrieden damit - meines Erachtens besser als der BT45, vor allem bei deutlich angefahrenem Vorderreifen.

    Aber: Michelin gibt keinen Wuchtpunkt mehr auf dem Reifen - angeblich ist die Fertigung inzwischen so gleichmäßig, daß sich das nicht mehr lohnen soll.

    Beim Aufziehen des neuen Vorderreifens habe ich letzte Woche 65g Ausgleichsgewicht gebraucht. Das ist m. W. grenzwertig viel. An der Felge kann's nicht liegen, denn ich habe meist unter 25g da drauf gehabt.

    Kann es sein, daß sich am Fertigungsprozess gar nix geändert hat? Nur das die Kalkulatoren einfach einen Arbeitsschritt sparen wollen?? Ist hier jemand vom Fach und weiß was darüber?
    Grüsse von

    Wilhelm



    "Jeder soll nach seiner Façon selig werden"
    Preussen's Fritz


  2. #2
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    2.897

    AW: Wuchtpunkt

    Keine Ahnung aber bei 65 Gramm hätte ich den Reifen einfach mal auf der Felge gedreht!
    Ich fahr inzwischen den 2. Conti vorne den ich nicht Wuchten musste, weil da so gut wie nichts gefehlt hat.
    Irgendwas hat sich da qualitativ schon getan.

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  3. #3
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    34.237

    AW: Wuchtpunkt

    Ich habe heute gerade einen Conti ClassicAttack montiert, ohne Wuchtpunkt.
    Also irgendwie aufgezogen, die alten Gewichte vorm auspendeln noch nicht demontiert, und: Alles gut. Die 15 Gramm lagen exakt gegenüber vom Ventil und konnten da bleiben. Der alte Reifen war ebenfalls ein Conti, ebenfalls kein Wuchtpunkt (mehr?erkennbar).
    Das nächste Mal pendel ich die Felge mal mit dem Schlauch aus, bevor ich die Decke montiere. Ich vermute mal, dass dort die Unwucht liegt und der Reifen tatsächlich hochgenau gefertigt ist. Oder keinen Punkt bekommen hat, weil er im Nulltoleranzbereich liegt.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  4. #4
    Avatar von Wilhelm
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.835

    AW: Wuchtpunkt

    Normalerweise mach' ich das in derselben Reihenfolge wie die Werkstätten: Aufziehen - aus dem Tiefbett drücken/Aufpumpen - Auswuchten.

    Da die Reifen schlauchlos sind, ist es nicht möglich (bzw. gefährlicher Unsinn), zu versuchen, den Reifen, der schon in seiner Endposition zwischen Hump + Felgenhorn sitzt, auf der Felge zu drehen. Um ihn zu drehen, müßte man den Reifen wieder ins Tiefbett zurückdrücken. Mag ich nicht. Der Reifen vielleicht auch nicht.

    Den neuen Hinterreifen werde ich übermorgen, wenn er auf der Felge noch im Tiefbett sitzt, mal vorab auspendeln. Mal sehen, ob ich dann eine günstige Felge-Reifen-Kombination finde. Ein Wuchtpunkt würde mir das ersparen.
    Grüsse von

    Wilhelm



    "Jeder soll nach seiner Façon selig werden"
    Preussen's Fritz


  5. #5
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    2.897

    AW: Wuchtpunkt

    Hallo Wilhelm,

    neue Reifen zurück ins Tiefbett drücken ist zwar nicht schön, dürfte aber dem Reifen nicht schaden. Zumindest dann wenn er noch nicht gefahren wurde bzw. wenn du das nicht dauernd machst. Das wär mir lieber als massig Gewicht auf die Felge zu kleben, dass sich vielleicht irgendwann mal selbstständig macht.

    PS: Ich kenne Leute die haben fürs Auto nur ein Sortiment Felgen und lassen ihre Sommereifen jeweils im Herbst runter und im Frühjahr wieder aufziehen !
    Das scheint auch über Jahre hinweg ohne Ausfälle zu funktionieren... würde ich allerdings nie machen!

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  6. #6

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    2.629

    AW: Wuchtpunkt

    Zitat Zitat von Wilhelm Beitrag anzeigen
    ....Beim Aufziehen des neuen Vorderreifens habe ich letzte Woche 65g Ausgleichsgewicht gebraucht. Das ist m. W. grenzwertig viel. ....
    Gleiche Situation hatte ich beim VR der GS, Reifen TKC schlauchlos mit Wuchtpunkt. Ich kam in die Werkstatt, als das Rad gerade auf der Wuchtmaschine lief, die zeigte irgendwas mit 50g an. An dem Punkt habe ich mir das Rad angesehen - der Wuchtpunkt saß exakt gegenüber dem Ventil. Zur Unfähigkeit des Monteurs kam dann noch die Frechheit zu behaupten, es läge an der Felge und er wolle den Reifen nicht drehen. Das habe ich mir nicht gefallen lassen und angekündigt den Auftrag zu stornieren und die Arbeit nicht zu bezahlen.

    Nachdem er den Reifen um 180° auf der Felge rotiert hatte, zeigte die Wuchtmaschine 000 und einer stand ziemlich blamiert daneben.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  7. #7
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    17.251

    AW: Wuchtpunkt

    Wenn der Wuchtpunkt denn stimmt.

    Habe ich schon anders erlebt.

    Auf einer professionellen Montiermaschine und mit entsprechender Montierpaste lässt sich ein schlauchloser Reifen durchaus noch drehen, solange keine Luft drin ist (geht zu zweit aber deutlich besser)


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  8. #8

    Registriert seit
    15.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    144

    AW: Wuchtpunkt

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    Nachdem er den Reifen um 180° auf der Felge rotiert hatte, zeigte die Wuchtmaschine 000 und einer stand ziemlich blamiert daneben.
    Ich halte es durchaus für ein Gerücht, dass das drehen -wegen der Markierung zumindest- 50 Gramm ausmacht. Dies habe ich -zumindest bei PKW Reifen-, in 30 Jahren nicht erlebt.

    Wahrscheinlicher ist, das er dich damit dranbekommen hat, indem er beim 2. Wuchten die Empfindlichkeit der Maschine so weit zurückgenommen hat, dass du Ruhe gibst.
    Hätte ich zumindest so gemacht, wenn ein Kunde versucht, mir meinen Job zu erklären
    Geändert von schwoiher (21.08.2019 um 13:29 Uhr)
    Grüße,
    Heinz



    "Nüchtern betrachtet, war besoffen besser!"

  9. #9
    Avatar von dscheto
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    Meck-Pom
    Beiträge
    288

    AW: Wuchtpunkt

    Naja, seinen Job hat der andere ja schon nicht verstanden, als er den Wuchtpunkt falsch positionierte ...
    Grüße

  10. #10

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    4.241

    AW: Wuchtpunkt

    Das mit dem "Wuchtpunkt" war letztens doch noch irgendwo hier Thema. Da ging es um ein Schreiben von Pirelli(?). Demnach spielt das keine Rolle mehr. . .


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier