Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35
  1. #1
    Bäschtler + Reiseleiter Avatar von mschenk
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.321

    Ignitech: IGNs sammeln und vergleichen

    Mahlzeit,

    in der DB habe ich ein IGN samt einiger Randbedingungen hinterlegt.

    Idee ist, dass in diesem Thread mehrere Beiträge, für jedes IGN ein eigener, hinterlegt werden. Um ein bisschen zu systematisieren, in welchem Zusammenhang genau dieses IGN eingesetzt wird, habe ich dazu eine Tabelle erstellt, in die diverse Randbedingungen eingetragen werden.

    Sieht im Moment so aus:

    Version
    individueller Eintrag, vgl. Beispiel in der DB EZ/DZ
    "
    Sensor Kuwe/Nowe " Sensor TP/IAP "
    Hubraum " Verdichtung "
    Nowe " Sprit "

    Anschließend noch ein paar Bemerkungen, die den Einsatzbereich kommentieren.

    Abschließend Screenshots der Kennfelder/Kennlinien, um auf den ersten Blick eine Vergleichsmöglichkeit zu bekommen, ohne das IGN runterladen/entpacken/öffnen zu müssen. Und das geZIPte IGN latürnich. Es ist geZIPT, weil das Datenformat IGN nicht zu den zum Hochladen freigegebenen Formaten gehört.

    Könnten die werten Anwesenden einmal kommentieren, ob das ein sinnvoller Aufschlag ist und wie die (künftigen) Einträge in diesem Thread in der DB evtl. anders gestaltet werden sollen? Gibt es vielleicht zusätzliche Randbedingungen, die in der Tabelle aufgeführt werden sollen?

    Nachdem wir uns geeinigt haben, sollten dann vieleviele (gleichartig kommentierte und damit vergleichbare) IGN in der DB landen.

    Ich bin gespannt!
    Geändert von mschenk (08.01.2021 um 12:58 Uhr)
    grüße michel




  2. #2
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    23.470

    AW: Ignitech: IGNs sammeln und vergleichen

    Zitat Zitat von mschenk Beitrag anzeigen
    [...]
    Nachdem wir uns geeinigt haben, sollten dann vieleviele (gleichartig kommentierte und damit vergleichbare) IGN in der DB landen.

    Ich bin gespannt!
    Gegenvorschlag: Sobald hier jemand einen Eintrag gemacht hat, der in die DB übernommen werden soll, mir Bescheid geben. Ich ziehe den betreffenden dann rüber in die DB. Ansonsten fragen sich die anderen DB-Admins irgendwann, was separat freizuschalten, zusammenzuführen oder abzulehnen ist.

    Danke

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  3. #3

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    7.604

    AW: Ignitech: IGNs sammeln und vergleichen

    Wenn mir jetzt noch einer IGN übersetzt. . .


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  4. #4
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    23.470

    AW: Ignitech: IGNs sammeln und vergleichen

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Wenn mir jetzt noch einer IGN übersetzt. . .


    Stephan
    Hatte ich auch schon gefragt: Ignitech-Konfigurations-Dateien ...

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  5. #5
    ɹ75/6 ---- ɹ80ƃ/s Avatar von MKM900
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    8.007

    AW: Ignitech: IGNs sammeln und vergleichen

    Zitat Zitat von hg_filder Beitrag anzeigen
    Hatte ich auch schon gefragt: Ignitech-Konfigurations-Dateien ...

    Hans
    Zitat Zitat von hg_filder Beitrag anzeigen
    Drum gibt es ja auch den Nutzer-Leitfaden

    Hans
    Gruß RaineR

  6. #6
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    23.470

    AW: Ignitech: IGNs sammeln und vergleichen

    Zitat Zitat von MKM900 Beitrag anzeigen
    Gute Idee - mach ich für die nächste Version

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  7. #7
    Avatar von Gerd
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    N.N. (Nahe Nämberch)
    Beiträge
    2.526

    AW: Ignitech: IGNs sammeln und vergleichen

    Hab's schon gesehen, Michel. Meine Meinung(-en):
    • gut finde ich die strukturierte Beschreibung des Motors. Das ist nicht nur gut, sondern zwingend nötig. Es fehlt aber noch: Auspuffanlage. Wenn man, was eigentlich nötig wäre, auch noch die Vergaserbedüsung mitnimmt, dann platzt das Projekt hier.
    • für "Nicht-Kennfeld-User" ist dann die Vollast-Kurve schon mal recht nützlich. Allerdings besteht hier auch die größte Gefahr, daß jemand das Klingeln oder Klopfen nicht wahrnimmt und ernstlichen Schaden anrichtet - wenn er denn versucht, die archaische und deutlich suboptimale Serien-Kurve zu verbessern (wozu man ja die Igni im Grunde hat), aber eben einfach eine der hier gezeigten Kurven einfach übernimmt. Davor muß deutlich gewarnt werden!
    • was Kennfeld betrifft: diese Kurvenscharen aus dem Konfig-Programm sagen mir pers. nie recht viel. Erst wenn ich sie nach Excel packe und dann folgendes damit mache, dann springen einem die Dinge in die Augen.
    • Für mich ist (noch, nächstes Jahr werde ich damit wohl durch sein) das Ausmaß der Vorverlegung bei "nicht-Vollast" das interessanteste. Die folgenden Bilder zeigen das KF (hpts. die Vor-Verlegung des ZZP) von Helmut, mit dem meins schon weitgehend übereinstimmte und von dem ich weitere Anregungen übernommen habe.

    Ein Problem bei so einer Sammlung besteht meiner Ansicht nach darin, daß die Drehzahl-Stützpunkte teils sehr unterschiedlich sind (wobei die vernünftige Wahl dieser schon mal die erste Lektion darstellt!). Es ist schon nervig, wenn man so wie z.B. ich Stützstellen bei 1300 / 1500 / 1800 / 2200 / 2500 / 2900 / 3400 hat, und jemand anderes bei z.B. 1200 / 1500 / 1900 / 2100 / 2400 / 2700 / 3000 / 3300. Hier wäre eine Idee, ein VBA-Progamm in Excel zu schreiben, was die °-Werte interpoliert. Früher habe ich sowas locker gemacht, aber heute...? Wo ist denn hier unsere "generation IT natives"? Hach, wenn mir schon mal einer den Tip geben könnte, wie man diese Diagrammachsen numerisch anstatt mit konstanten Abständen formatiert...

    Aber vielleicht tauche ich jetzt zu tief runter...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Image4.jpg   Image3.jpg   Image2.jpg  
    Geändert von Gerd (09.01.2021 um 22:17 Uhr)
    Beste Qrüße - Gerd
    (www.zeebulon.de/bmw)

    Good judgement comes from bad experience, and a lot of that comes from bad judgement.

  8. #8
    Avatar von er90es
    Registriert seit
    23.09.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.101

    AW: Ignitech: IGNs sammeln und vergleichen

    [QUOTE=mschenk;1215515]Mahlzeit,

    in der DB habe ich ein IGN samt einiger Randbedingungen hinterlegt.

    Idee ist, dass in diesem Thread mehrere Beiträge, für jedes IGN ein eigener, hinterlegt werden. Um ein bisschen zu systematisieren, in welchem Zusammenhang genau dieses IGN eingesetzt wird, habe ich dazu eine Tabelle erstellt, in die diverse Randbedingungen eingetragen werden.

    Sieht im Moment so aus:

    Version
    individueller Eintrag, vgl. Beispiel in der DB EZ/DZ
    "
    Sensor Kuwe/Nowe " Sensor TP/IAP "
    Hubraum " Verdichtung "
    Nowe " Sprit "

    Ich finde dass...
    ... Schwung (leichter/schwerer ) ebenso wie
    ... Vergaser Typ (Bing/Dellorto/Größe und
    ... Krümmer/Endschalldämpfer (Abweichungen von der originalen Ausstattung/(Um-/Eigenbau)
    ... dazu gehören.

    Gruß
    Gerd

  9. #9
    Bäschtler + Reiseleiter Avatar von mschenk
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.321

    AW: Ignitech: IGNs sammeln und vergleichen

    Zitat Zitat von Gerd Beitrag anzeigen
    Hab's schon gesehen, Michel. Meine Meinung(-en):
    • gut finde ich die strukturierte Beschreibung des Motors. Das ist nicht nur gut, sondern zwingend nötig. Es fehlt aber noch: Auspuffanlage. Wenn man, was eigentlich nötig wäre, auch noch die Vergaserbedüsung mitnimmt, dann platzt das Projekt hier.
    OK, nehme ich mit. Ich warte noch ein paar weitere Meinungen ab, dann stelle ich eine angepasste Tabelle als zweiten Vorschlag ein.

    Zitat Zitat von Gerd Beitrag anzeigen
    • für "Nicht-Kennfeld-User" ist dann die Vollast-Kurve schon mal recht nützlich. Allerdings besteht hier auch die größte Gefahr, daß jemand das Klingeln oder Klopfen nicht wahrnimmt und ernstlichen Schaden anrichtet - wenn er denn versucht, die archaische und deutlich suboptimale Serien-Kurve zu verbessern (wozu man ja die Igni im Grunde hat), aber eben einfach eine der hier gezeigten Kurven einfach übernimmt. Davor muß deutlich gewarnt werden!
    Dafür gibts ja den Freitext unter der Tabelle, wenn da nochmal explizit darauf hingewiesen werden soll.

    Zitat Zitat von Gerd Beitrag anzeigen

    • was Kennfeld betrifft: diese Kurvenscharen aus dem Konfig-Programm sagen mir pers. nie recht viel. Erst wenn ich sie nach Excel packe und dann folgendes damit mache, dann springen einem die Dinge in die Augen.
    Welche Grafiken ein jedes posten will, bleibe ihm überlassen. Ich mag die Kurvenschar für einen Überblick mehr, da für mich übersichtlicher als die 3D-Darstellung.

    Zitat Zitat von Gerd Beitrag anzeigen

    • Für mich ist (noch, nächstes Jahr werde ich damit wohl durch sein) das Ausmaß der Vorverlegung bei "nicht-Vollast" das interessanteste. Die folgenden Bilder zeigen das KF (hpts. die Vor-Verlegung des ZZP) von Helmut, mit dem meins schon weitgehend übereinstimmte und von dem ich weitere Anregungen übernommen habe.

    Ein Problem bei so einer Sammlung besteht meiner Ansicht nach darin, daß die Drehzahl-Stützpunkte teils sehr unterschiedlich sind (wobei die vernünftige Wahl dieser schon mal die erste Lektion darstellt!). Es ist schon nervig, wenn man so wie z.B. ich Stützstellen bei 1300 / 1500 / 1800 / 2200 / 2500 / 2900 / 3400 hat, und jemand anderes bei z.B. 1200 / 1500 / 1900 / 2100 / 2400 / 2700 / 3000 / 3300. Hier wäre eine Idee, ein VBA-Progamm in Excel zu schreiben, was die °-Werte interpoliert. Früher habe ich sowas locker gemacht, aber heute...? Wo ist denn hier unsere "generation IT natives"? Hach, wenn mir schon mal einer den Tip geben könnte, wie man diese Diagrammachsen numerisch anstatt mit konstanten Abständen formatiert...

    Aber vielleicht tauche ich jetzt zu tief runter...
    Ja, glaube ich schon, zumindest in diesem Fall. Den genauen Vergleich soll dann halt der Anwender, der sich die IGNs runterlädt, selber machen.

    Ansonsten gibts ne einfache Lösung: Ein jedes verwende nur die Drehzahlen als Stützstellen, die auch ich verwendet habe.
    grüße michel




  10. #10
    Schrauber Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.155

    Eicon16 AW: Ignitech: IGNs sammeln und vergleichen

    Hallo Michel,

    letztlich handelt es sich bei der Zündkurve/Kennfeld ja um ein Abstimmungsproblem des in diesem Falle vorliegenden Motors mit all' seinen am Ladungswechsel und Schwingungssystem beteiligten Komponenten.

    Daher vielleicht noch ein paar Anmerkungen zur Methodik und Vergleichbarkeit.

    Mein Vorgehen bei der Abstimmung meines Motors nach dem BBK-Umbau war so, daß ich zunächst alle veränderbaren (und meist auch schon veränderten) Mitwirkenden an der Abstimmung aufgelistet und diese in Konstanten und Variablen unterteilt habe.

    Konstanten waren die Dinge, die ich in der folgenden Abstimmungsphase nicht (mehr) verändern wollte:
    • BBK incl. RO1152/59.6
    • Edelstahl-Krümmeranlage mit Interferenz- und Y-Rohr und (geschältem) Original-ESD
    • mittelschwerer Schwung


    Variablen waren die Einflußgrößen, die ich im Sinne einer optimalen Abstimmung mittels Lambda-Sonde anfassen wollte:
    • Papier- oder K&N-LuFi
    • LuFi-Deckel klein/groß oder groß/groß
    • Düsennadel/Nadeldüse Größe
    • Düsennadel Stellung
    • Hauptdüse, Leerlaufdüse
    • Zündkurve der Doppelzündung


    Die wesentliche Arbeitsgrundlage bei der Abstimmungsphase war eine Excel-Liste, in der alle Variablen eingetragen waren. Dann wurde pro Testphase strikt nur jeweils eine Variable geändert und die Egebnisse dieser Änderung (subjektiv: Popometer auf stets gleicher Testrunde, objektiv: Lambdawerte bei verschiedenen Lastzuständen und Schlüsselstellen der Testrunde) in die Tabelle eingetragen.

    Daraus ergibt sich natürlich, daß einige Beteiligte x-fach in Kombination mit jeweils anderen Beteiligten getestet werden mußten.
    Interessanterweise war bei einigen Variablen das Optimum schnell gefunden (HD/LLD, Düsennadel/Nadeldüse Größe, Stellung Düsennadel), während ich bei den anderen Variablen (Papier- oder K&N-LuFi, LuFi-Deckel klein/groß oder groß/groß, Zündkurve) alle Varianten mit- und untereinander probieren mußte, um zum optimalen Ergebnis zu gelangen.

    Was ich damit sagen will: Auf dem Weg zum optimal abgestimmten 2-Ventiler ist eine Übernahme fremder Testergebnisse nur dann zielführend, wenn die Ausgangssituation völlig identisch ist. (Ich bin mir z.B. sicher, daß mein Motor wegen seiner individuellen Krümmer- und Y-Rohranlage so kein zweites Mal existiert).

    Also kann Deine (wie ich finde absolut lobenswerte) Idee einer Kennfeld-Sammlung umso besser funktionieren, je mehr Informationen rund um die Peripherie des jeweiligen Motors bekannt sind.
    Außerdem ist natürlich essentiell, wie das jeweilige Kennfeld zustandegekommen und getestet ist – was nützt eine IGN-Datei, die nach dem Anlegen ungetestet und unverglichen gefahren wurde, weil der Ersteller mit dem ersten Ergebnis zufrieden war?

    Aber man kann eine Datenbasis nur aufbauen, indem man erstmal anfängt! Die nötigen Verfeinerungen und Differenzierungen kann man später immer noch anpassen – auch unsere Datenbank hat mal klein angefangen!

    Gruß,
    Florian

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier