Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 167
  1. #21
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    6.357

    AW: Baubericht - sage green toaster /5

    Zitat Zitat von noai_87 Beitrag anzeigen

    Sag mal, haben dir auch alle von den 1000ccm abgeraten wegen dem /5 Gehäuse?
    Neidisch bin ich
    Hallo,
    die unverstärkten /5 Motorgehäuse neigen zur Rissbildung
    zwischen Kurbel und Nockenwelle bei größeren Hubräumen.... besonders wenn diese noch höher verdichtet sind. Das gibt dann Kernschrott!!!
    Sollte man vorher wissen...

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7
    Momentane Pflegefälle: Yamaha xt 660x, Ducati 750 ss (92), Kawasaki 125 Ninja


  2. #22
    Avatar von BOT
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    5.323

    AW: Baubericht - sage green toaster /5

    Ich finde es gut, dass er im Leben noch Abenteuer sucht.
    Diese spassbremsenden Ratschläge alter Männer würde ich auch nicht für voll nehmen, die haben bei ihren Versuchen höchstwahrscheinlich alle irgendwas falsch zusammengebaut, oder deren Verkäufer von Zubehör haben schlechte Dinge verkauft bzw. grundfalsch beraten.
    Bevor ich mein Geld in die Kneipe tragen würde, würde ich auch lieber technische Erfahrungen sammeln um nachher glaubhaft argumentieren zu können.
    Also...................Unterstützung und Ermunterung sind gewünscht, mahnende Worte hatten wir während Corona schon genug und es hilft der Wirtschaft.
    GLÜCKAUF
    Gruss Dietmar




  3. #23

    Registriert seit
    21.08.2012
    Ort
    ventil
    Beiträge
    58

    AW: Baubericht - sage green toaster /5

    Zitat Zitat von Kairei Beitrag anzeigen
    Hallo,
    die unverstärkten /5 Motorgehäuse neigen zur Rissbildung
    zwischen Kurbel und Nockenwelle bei größeren Hubräumen.... besonders wenn diese noch höher verdichtet sind. Das gibt dann Kernschrott!!!
    Sollte man vorher wissen...

    Gruß

    Kai
    Hab ich auch ein paar von gehabt. Sowohl hinter der Steuerkette als auch hinterm Schwungrad. War immer entweder Labitzke oder 900cc dran beteiligt.
    einlass

  4. #24
    Avatar von noai_87
    Registriert seit
    28.03.2022
    Ort
    Schweiz/bei Konstanz
    Beiträge
    158

    AW: Baubericht - sage green toaster /5

    Zitat Zitat von BOT Beitrag anzeigen
    Ich finde es gut, dass er im Leben noch Abenteuer sucht.
    Diese spassbremsenden Ratschläge alter Männer würde ich auch nicht für voll nehmen, die haben bei ihren Versuchen höchstwahrscheinlich alle irgendwas falsch zusammengebaut, oder deren Verkäufer von Zubehör haben schlechte Dinge verkauft bzw. grundfalsch beraten.
    Bevor ich mein Geld in die Kneipe tragen würde, würde ich auch lieber technische Erfahrungen sammeln um nachher glaubhaft argumentieren zu können.
    Also...................Unterstützung und Ermunterung sind gewünscht, mahnende Worte hatten wir während Corona schon genug und es hilft der Wirtschaft.
    GLÜCKAUF
    hehe, ich glaub euch ja auch, dass es Probleme mit grossen Hubraum bei /5 Gehäuse gibt und gab.
    Allerdings denke ich mir das sind Worte von Herren die Ihre Maschinen ordentlich mit grossen Lastwechseln fahren, und das vllt. sogar täglich seit soooo vielen Jahren.

    Mein Fahrprofil ist eher gemütlich tuckern an schönen Wettertagen, bissle durch die Stadt, umliegende Dörfer oder mal zur Arbeit und vllt. mal ein Ausflug. Und was noch wichtiger ist, ich bin vom Mopedfahren nicht sooo angetan wie viele andere. Bin mehr der Schrauber.
    Des Weiteren fahre ich nicht auf der Autobahn, d.h. max 80 in der Schweiz.


    Zitat Zitat von Kairei Beitrag anzeigen
    Hallo,
    die unverstärkten /5 Motorgehäuse neigen zur Rissbildung
    zwischen Kurbel und Nockenwelle bei größeren Hubräumen.... besonders wenn diese noch höher verdichtet sind. Das gibt dann Kernschrott!!!
    Sollte man vorher wissen...

    Kai
    Zitat Zitat von einlass Beitrag anzeigen
    Hab ich auch ein paar von gehabt. Sowohl hinter der Steuerkette als auch hinterm Schwungrad. War immer entweder Labitzke oder 900cc dran beteiligt.
    einlass

    Wie macht sich denn diese Rissbildung bemerkbar? Hauts mich vom Hobel? Kolbenfresser? Öllache? extreme Schwingungen? Das wäre interessant zu wissen
    Geändert von noai_87 (21.06.2022 um 08:47 Uhr)

  5. #25
    gesperrt
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    FFH-Gebiet, 450m ü. NN
    Beiträge
    8.634

    AW: Baubericht - sage green toaster /5

    Zitat Zitat von noai_87 Beitrag anzeigen
    ...
    Wie macht sich denn diese Rissbildung bemerkbar? Hauts mich vom Hobel? Kolbenfresser? Öllache? extreme Schwingungen? Das wäre interessant zu wissen
    Öllache

  6. #26
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    22.268

    AW: Baubericht - sage green toaster /5

    Hallo,

    ich kann immer nur sagen, schlachtet die R75/5 nur damit meine wertvoller wird.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1060023a.jpg 
Hits:	495 
Größe:	219,3 KB 
ID:	305255

    Gehäuse /5 und /7. Die Gehäuse sind eigentlich immer geplatzt.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...tech-Z%FCndung

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 20 Jahre lang falsch machen. (Kurt Tucholsky)
    Ich mag keine Café-Racer mit Cross-Reifen und braunem Sattel.

  7. #27
    Avatar von noai_87
    Registriert seit
    28.03.2022
    Ort
    Schweiz/bei Konstanz
    Beiträge
    158

    AW: Baubericht - sage green toaster /5

    Zitat Zitat von daishi Beitrag anzeigen
    Nöh - ich hab ein paar aufgearbeitete, gebrauchte R80 Zylinder mit passsenden Kolben von Patrick (Elefantentreiber) gekauft. Bekommst du auch von Rolf S. - preislich lagen die bei ~150€. Den Brennraum (Quetschkante) der 6er Zylinderköpfe hat mir ein Bekannter angepasst. Um Klingeln entgegen zu wirken, kann man das machen, muss man nach Aussage einiger hier aus dem Forum nicht. Es gibt ein paar hier, die fahren das auch ohne Brennraumanpassung aber dafür mit Hoch-Oktan-Sprit.

    Ich persönlich kann dir empfehlen erstmal damit an zu fangen. Du kannst die Vergaser behalten (machst vielleicht noch 145er Düse rein), tauschst nur Zylinder, Kolben und womöglich ein paar Dichtungen aus - und lässt dir den Brennraum anpassen. Wenn du es "übertreibst" dann kostet dich das 300€. Ein Schnapper im Gegensatz zu den ~1500€ für Powerkit und Bing-Vergaser.

    Wie gesagt - geht ab wie die Rakete und macht richtig - richtig Spaß.

    Schöne Grüße!

    Hört sich super an. Ich spreche Siebenrock mal an bzgl. eines Umtausches zu 800ccm.

    Nehmen wir die Zylinder mal ausser Acht - ich habe nun R75/5 Zyl.köpfe und die BING Gleichdruckvergaser 64/32/3&4 (ich finde die halt schicker) besorgt und sie in einem Neuzustand aufarbeiten lassen. Des Weiteren habe ich die R60/5 Nockenwelle, die Stösselstangen sind ja alle gleich.

    Wenn ich nun alles miteinander Verbinde, so komme ich auf eine Ventilhubdifferenz zu einer R75/5 von 0.558mm. Das sind dreizehntel weniger als R60/5 zu R75/5 mit 0.858mm
    Ist das akzeptabel? Möchte ungern die Nockenwelle austauschen müssen...
    Was meint Ihr?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 21062022_Bild1.jpg  
    Geändert von noai_87 (21.06.2022 um 09:03 Uhr)

  8. #28
    Avatar von noai_87
    Registriert seit
    28.03.2022
    Ort
    Schweiz/bei Konstanz
    Beiträge
    158

    AW: Baubericht - sage green toaster /5

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich kann immer nur sagen, schlachtet die R75/5 nur damit meine wertvoller wird.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1060023a.jpg 
Hits:	495 
Größe:	219,3 KB 
ID:	305255

    Gehäuse /5 und /7. Die Gehäuse sind eigentlich immer geplatzt.

    Gruß
    Walter

    tolles Investment

  9. #29
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    22.268

    AW: Baubericht - sage green toaster /5

    Hallo,

    vor einem halben Jahrhundert hatte ich mir Köpfe für die R75/5 bearbeiten lassen. E=46, A=40
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	SNV33046a.jpg 
Hits:	498 
Größe:	157,6 KB 
ID:	305261

    In Berlin wurden die Köpfe restauriert. Zusammen mit HAG 37/11 BING 32 und 324° NW erzeugen die genug Druck auf der Landstraße. Alles mit 750 cm³.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...tech-Z%FCndung

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 20 Jahre lang falsch machen. (Kurt Tucholsky)
    Ich mag keine Café-Racer mit Cross-Reifen und braunem Sattel.

  10. #30
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.301

    AW: Baubericht - sage green toaster /5

    324° NW erzeugen die genug Druck auf der Landstraße.
    Die Nockenwelle ist auch, in Verbindung mit dem 2in2 Aupuff, ein wesentlich besserer Tip als jede Hubraumsteigerung..

    Grüße, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier